komme vom arzt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von murmel-87-koeln- 14.12.09 - 15:54 Uhr

huhu, und schönen nachmittag so wie ich ja vorhin geschrieben habe das ich heute die ergebnise vom diabetestest bekomme war ich eben dann beim arzt zum gespräch.

mhm die sache ist so ein wert ist nicht in ordnung und das ist der wert der eine stunde nach trinken gemacht wurde.

er müsste normal 190 sein und meiner ist 198.

ich solle jetzt zum diabetologen gehen .dort muss ich weitermachen eventuel muss der test wiederholt werden sagte mir die frau am telefon.

wie geht es jetzt für mich weiter ???

weiss das jemand ???

gruss annika

Beitrag von lilie80 14.12.09 - 16:01 Uhr

so fing des bei mir auch an. wie gesagt, die machen jetzt den oGTT (oraler Glukosetoleranztest). dann wird dir n Ernährungsplan auferlegt, das mußt du ein paar Tage mit Zuckermessen durchziehen. wenn dann deine Werte ok sind, dann reicht ne Ernährungsumstellung. wenn sie dann immernoch nicht gut sind, dann wirst du Insulin spritzen müssen (wieviel und wann erkennt man dann in deinen gemessenen Zuckerwerten...)

LG
nicole

Beitrag von sunny1285 14.12.09 - 16:22 Uhr

Hallo mach dich nicht verrückt.

Mein test beim FA war auch nicht ok, bin dann zum Diabetologen und habe den selben test wieder gemacht. Ist unangenehm aber da musst du durch.

Der test war wieder auffällig mit grenzwerten musste dann erstmal gar nix machen und drei wochen später wurde nochmal getestet (ca. in 33 woche da da der Zuckerwert am höchsten ist).
War alles wieder an der grenze und ich muss gar nix machen. Außer auf gesunde ernährung achten, aber das sollte man in der ss eh machen.

Wünsch dir ganz viel glück das du auch so durchkommst ohne zu spritzen und so!!!

Liebe grüße sunny 36ssw

Beitrag von aradina 14.12.09 - 16:18 Uhr

Hallo Annika,

mach dir nicht zuviele Sorgen.
Erstmal wird eine Selbstkontrolle mit Ernährungsumstellung gemacht und dann regelmässig kontrolliert. Liegen deine Werte die nächste Zeit immer im Toleranzbereich (Zielwerte deines Diabetologens) dann ist alles in Ordnung. Sind deine Werte weiterhin dauerhaft zu hoch oder grenzwertig, dann wird meistens eine Insulintherapie begonnen. Das ist aber auch nicht schlimm, sondern hilft dir und deinem Baby nur (hab selber insulinpflichtige Gestationsdiabetes). Wichtig ist, dass dein Baby nicht anfängt für dich Insulin mitzuproduzieren. Dies passiert jedoch nur, wenn dein Körper den Insulinbedarf nicht decken kann, von daher wird dann Insulin gegeben und wöchentlich kontrolliert. Es kann manchmal 3 Wochen dauern, bis man die richtige Dosis gefunden hat (bei mir musste sie immer wieder erhöht werden - bin jetzt bei 18-12-10 (18 Einheiten zum Frühstück, 12 bei warmer Mahlzeit (mittags oder abends) und 10 bei kalter Mahlzeit (also belegte Brote zb).

Liebe Grüße,
Dina

Beitrag von stefkad 14.12.09 - 16:23 Uhr

bei mir war beim FA auch ein Wert zu hoch,
war dann zur Kontrolle nochmal beim Diabetologen, der
den Test wiederholt hat. und diesmal war nichts
auffällig! also vielleicht hast du ja auch glueck und der
test bei deiner FA war auch irgendwie ungenau...