Betriebskostennachzahlung übernimmt Arge???

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von maxmama.3009 14.12.09 - 16:04 Uhr

Hallo zusammen.

Habe schon öfters gelesen das die Betreibskostennachzahlung die Arge übernehmen würde, wenn man Empfänger ist. Da es mir nicht möglich ist den Betrag allein zu zahlen.
Nu ist es so nach langem Streit, da die erste Betriebskostenabrechnung rechnerisch falsch war und on Anwälten geprüft wurde und zu einem Ergebnis kam von der Anwältin das noch eine etwas kleine Forderung von knapp 380€ offen ist, wie man es der Arge schriftlich erklärt.
Da es auch keine aktuelle Betreibskostenabrechnung gibt.


Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen.

Beitrag von manavgat 14.12.09 - 16:13 Uhr

Betriebskosten sind grundsätzlich nur dann zu zahlen, wenn es eine Abrechnung gibt, die transparent, nachvollziehbar und korrekt sein muss. Fordere den Vermieter auf, diese zu erstellen. Die reichst Du nach Erhalt bei der ARGE ein. Keinesfalls darfst Du vorher zahlen!

Gruß

Manavgat

Beitrag von maxmama.3009 14.12.09 - 16:17 Uhr

vielen dank

Beitrag von seikon 14.12.09 - 16:36 Uhr

Ist es nicht so, dass die Arge Nebenkostennachzahlungen überhaupt nur dann übernimmt, wenn man auch Leistungen von der Arge bezieht?

Also wenn die TE keine Leistungen von der Arge bekommt, dann kann sie die Nachzahlung doch da auch gar nicht einreichen, oder?

Beitrag von maxmama.3009 14.12.09 - 18:13 Uhr

ich beziehe Leistung

Beitrag von sommertraum0884 14.12.09 - 18:44 Uhr

zu deinem beitrag kann ich leider nichts sagen, aber:

dann kann man praktisch heizen und wasser verbrauchen wie man will, und es wird einfach so bezahlt??#aerger

Beitrag von hoeppy 14.12.09 - 19:29 Uhr

Hallo,

so einfach ist es nicht...

Es wird nur das gezahlt was als angemessen erscheint....

Also nicht 3 mal täglich ein Vollbad für jedes Familienmitglied und dann bei der ARGE ne Nachzahlung von 1000 Euro einreichen.

Als wir noch ALGII bezogen haben hatten wir mal eine Nachzahlung von 197 Euro....

Das wurde komplett durchgerechnet und dann gezahlt....


So einfach ist es nicht wie Du das denkst....;-)

LG Mona

Beitrag von sommertraum0884 14.12.09 - 19:50 Uhr

danke ... #hicks bin heut wohl ziemlich aufbrausend... #schein

Beitrag von hoeppy 14.12.09 - 20:16 Uhr

ach-haben wir das nicht alle mal....

Ich merke es auch-an den Tagen an denen ich nicht gut gelaunt bin fallen meine Antworten meistens total unfreundlich aus....

Wenn ich ÜBEL drauf bin meld ich mich gar nicht erst an, denn dann würde ich glaub ich bei Urbia raus fliegen ;-)

LG Mona

Beitrag von sommertraum0884 15.12.09 - 14:58 Uhr

ah wie recht du doch hast #schein