Hund und Katz

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von mama-lena 14.12.09 - 18:10 Uhr

Wir haben 2 Hunde und würden uns gerne noch 1 ode 2 Kätzchen dazu holen.
(baby)
Die Hunde sind 2 und 3 Jahre alt.Seeeehr lieb !!!! Jagen nicht-beissen nicht sind lieb zu Mensch und Tier !
Die 3 Jahrige ist natülich schon mal ner Katze hinterher abe auf zuruf blieb sie stehn.
Als Welpe und Junghund hat sie sich regelmäsig mit ner KAtze getroffen.
Sie haben sich dann immer beschnüffelt und angeguckt. einmal kam sie soga rmit nem Stock angerannt was die KAtze aber nicht juckte^^

Die 2 Jähige Hündin ist so oder so ne ruhige. ich denke das das nach kurzem gebelle und evt 2 Tage heulen und absolute Neugierde meiner Hunde geschwätzt ist und sie die kätzchen annehmen.

Wer hatte schon so ne Situation ? Wie habt ihr es geschafft Hund und KAtz zusammen zu führen ???

Beitrag von wilma.flintstone 14.12.09 - 18:16 Uhr

Hallo erstmal mama-lena,

also wir hatten als ich klein war verschiedene Konstellationen (Hund zu Katze, Katze zu Hund :-)) also am unproblematischsten war Eure Konstellation:

älterer weiblicher Hund mit kleiner Katze, unsere hatte die Katze dann sogar adoptiert :-) und die beiden schliefen im Körbchen. Allerdings haben wir am Anfang die beiden getrennt wenn wir nicht dabei waren und der Katze Rückzugsmöglichkeiten geboten (alter Hasenkäfig mit kleinem Eingang).

Vor allem, da Du sagst, daß Deine Mädels ruhig und lieb sind sollte das kein Problem sein. Geh es langsam an und lass allen die Gelegenheit sich zu beschnuppern... und ganz wichtig die neue Katze (oder besser Katzen :-)) nicht mit mehr Aufmerksamkeit bedenken als die (alten) Hunde.

LG W.

Beitrag von mama-lena 14.12.09 - 18:24 Uhr

danke schön :-) das macht mir mut !!!!!!

Beitrag von nicole1508 14.12.09 - 19:10 Uhr

Huhu Lena
also wir haben einen Hund und einen Kater...
Max(hund)ist seit April bei uns,und Mietzi(kater)kam Anfang August zu uns,am Anfang war der Kater nicht sehr freundlich zu unserem Hund,aber er hat sich zurückgehalten bis der kater von alleine auf ihn zugegangen ist,überschreitet einer der beiden eine Grenze die dem anderen nicht gefällt,dann gibst Gefauche oder Geknurre und voila ziehen sie sich zurück,aber das ist eher selten,ansonsten geht es hier oft hoch und runter(offene Treppe ins Obergeschoss)und der erste der begrüsst wird wenn wir heimkommen ist Mietzi!!
Sie können garnicht mehr ohne und teilen wirklich alles zusammen!!
lg Nicole

Beitrag von mama-lena 14.12.09 - 19:55 Uhr

:-) danke

Beitrag von glu 14.12.09 - 23:04 Uhr

Wir haben einen Hund und zwei Katzen, hier verträgt sich jeder mehr oder weniger.

Anubis und meine Große akzeptieren und respektieren sich, Anubis und meine Kleine lieben sich, meine Kleine und meine Große akzeptieren sich!

Mit Pflegewelpen haben wir auch nur selten Probleme!

Wir haben sie einfach machen lassen und nur geschaut das kein Blut fliesst!

lg glu

Beitrag von mama-lena 15.12.09 - 06:14 Uhr

Ich dank euch allen#liebdrueckwas ist das ideale alter?ein welpenkätzchen?bzw2...

Beitrag von kimchayenne 15.12.09 - 21:36 Uhr

Hallo,
Katzenkinder sollten bis mindestens zur 12 Woche bei der Mutter bleben,erst dann sind sie ausreichend sozialisiert.
Und zwei Kätzchen bitte.
LG Kimchayenne