Nach Weihnachten wird abgespeckt! Mein Schlachtplan ok?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von emestesi 14.12.09 - 18:14 Uhr

Hallo Zusammen,

boah, die Waage streikt #schock! Habe mir fest vorgenommen, nach Weihnachten abzuspecken (die Vanillekipferl & die Gans muss ich aber noch mitnehmen #schein). Da ich Vollzeit arbeite, ist ein Sportprogramm neben kleinen Kindern nicht wirklich drin, aber ich versuche es wie folgt:

Mit dem Fahrrad samt Anhänger inkl. Kindern zur Arbeit (muss fast die ganze Zeit bergauf fahren #schwitz und schleppe mit Anhänger und Kindern locker 60 kg hinter mir her) und KiGa. Ansonsten bleibt das Auto stehen - viel zu Fuß oder eben mit Fahrrad.

Frühstück (auf dem Job - um 05:00 Uhr KANN ich Zuhause noch nix essen): Vollkornbrot mit Halbfettmargarine, mageren Aufschnitt/Käse oder Luftgetrocknetes und Schnippel-Gemüse zum Mitnehmen (Möhre, Gurke, Tomate oder Paprika), Magerjoghurt mit Früchten (kleingeschnippeltes Saison-Obst9

Mittagessen (nehme ich zum Job mit)
Kalte Mix-Salate (z.B. Nudelsalat mit Vollkornnudeln ohne Majo dafür mit viel Gemüse oder auch Obst, Schinken u.ä. oder kalte gefüllte Vollkorn-Wraps, selbstgemachtes Sushi, kaltes Hähnchenfleisch mit Vollkornbrot & Tomatenmark plus Salat u.ä.)

Abendessen (daheim - Kinder essen mit) - Mageres Fleisch oder Fisch in einem Esslöffel Rapsöl gebraten oder im Backofen fettfrei gebacken, viel frisches Gemüse vom Markt (gedünstet - für die Kinder mit etwas Butter) plus großem Salat mit Sprossen, Ei oder sonstigen gemüsalen oder eiweißhaltigen Leckereien, für die Kinder auch Nudeln, Reis oder Kartoffeln - für mich KEINE Kohlenhydrate mehr.

An Getränken: Wasser, Wasser, Wasser - gern auch mal ein großes Glas halbfetter Milch.

Zwischenmahlzeiten, sofern erforderlich: Eine Scheibe Vollkornbrot mit Tomatenmark & Schnittlauch, eine handvoll Cherry-Tomaten, ein Köstlich-Knäcke (schmeckt so auch ganz okay), ein Magerjoghurt o.ä.

Wie denkt ihr darüber? Ich wollte keinesfalls hungern, sondern etwas fettbewusster leben und damit abnehmen.

LG von Emestesi

Beitrag von nicoletta24 14.12.09 - 18:53 Uhr

Hallo,
ich finde deinen Plan soweit ganz gut! Wichtig ist ja das du auf Abwechslung wert legst und darauf achtest das du deinen Bedarf an allen wichtigen Nährstoffen gedeckt bekommst!
Denk daran das Miclh kein Getränk in dem Sinne ist sondern ein Nahrungsmittel, dafür aber ein gesundes;-)

Wünsche Dir viel Erfolg,
Nicole

Beitrag von tina.78 14.12.09 - 19:36 Uhr

Hallo,

was ich nicht so ganz verstehe.....warum fängst du nicht sofort an??? Du kannst ja trotzdem an den Weihnachtsfeiertagen sündigen.

Ich denke immer, dass du dir jetzt (weil du ja weißt das du ab Tag X abnehmen willst) bestimmt nochmal 2-3 kg zusätzlich bescherst.

Ich würde morgen anfangen und dann aber an den Feiertagen schlemmen. So kannst Du vielleicht bis zum 24 schon 2 kg abnehmen.

Dein Plan klingt ansonsten ganz vernünftig.

LG Tina

Beitrag von binnurich 14.12.09 - 20:35 Uhr

seh ich auch so

Beitrag von spider99999 15.12.09 - 16:57 Uhr

Hallo,
ich kann mich Tina nur anschließen, ich würde sofort mit dem Plan anfangen!...denn ansonsten hat man immer eine Ausrede, warum man nicht anfängt. Ich mache seit 15 Wochen eine Ernährungsumstellung (Metabolic Balance) und habe auch die Vorweihnachtszeit bis jetzt gut überstanden und in dieser Zeit insgesamt 16kg abgenommen und halte diese auch.
Dein Plan hört sich gut an und ich wünsch' Dir viel Glück und Durchhaltevermögen bei der Umsetzung, liebe Grüße Kim

Beitrag von lucccy 16.12.09 - 11:22 Uhr

Hallo,

ich möchte Dir raten, etwas mehr gutes Fett in Deine Planung aufzunehmen. Unser Körper ist wie ein Motor, der Öl braucht um gut zu laufen. Und einige Vitamine sind halt auch nur fettlöslich und ohne Fett für den Körper nicht verwertbar.

Ansonsten finde ich den Plan, mit Gemüse und Obst sich sattzuessen sehr erfolgversprechend.

Gruß Lucccy,
Weightwatchers-geprägt

Beitrag von emestesi 16.12.09 - 13:38 Uhr

Erstmal wirklich vielen lieben Dank für eure Statements #blume. Weshalb ich nicht sofort anfange? Ganz ehrlich???? Auch wenn mir Weihnachten vielleicht ein, zwei Extra-Kilos bringt, so möchte ich wirklich nicht auf unseren Familienfestagsbraten verzichten (HEY, die ganze Familie sitzt am Tisch und futtert meinen hart vorbereiteten Vogel mit Klößen, Rotkraut und Sauce, während ich gedünsteten Fisch esse??? #klatsch).

Wenn ihr das könnt, habt ihr meinen vollsten Respekt, aber ich stehe zu meiner Schwäche. Weihnachten möchte ich wirklich noch das essen wozu ich Lust habe und dann kann ich auch beruhigt in die Abnahmephase gehen. Wenn ihr das Ausrede nennen mögt, ist das für mich durchaus tragbar - ich aber bin nicht so masochistisch, mir meine Weihnachtsgans, ein paar Vanillekipferl, meine Scampis im Speckmantel und ein, zwei Gläser Chatau Rothschild entgehen zu lassen ;-).

Nee, nee - ich fange wie geplant im Januar mit meiner Umstellung an (da gibts doch die wenigsten Versuchungen). Hat damals auch gut bei mir geklappt, als ich mit dem Rauchen aufgehört habe :-).

Viele liebe Grüße an euch von Emestesi