Was macht der Arzt bei Nachsorgeuntersuchung beim Frauenarzt?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von melly2008 14.12.09 - 18:20 Uhr

Liebe Mädels,

ach, es ist zu dumm. Im Juni ist mein kleines Töchterlein zur Welt gekommen... seitdem war ich nicht mehr beim Frauenarzt. -Nicht gut, ich weiß #aerger... . Aber die Sache ist die:
ich habe solche Angst vor der Untersuchung, weil ich nicht weiß, was auch mich zukommt #zitter!!!

Und deswegen wollte ich euch - die ihr diese Untersuchung schon ein(oder auch mehrmals) hinter sich gebracht haben, fragen, was dort gemacht wird und/oder untersucht wird??

Ich wäre echt froh, wenn mir da jemand Auskunft geben könnte..!!

Liebe Grüße,
Eure Melly

Beitrag von michaela20 14.12.09 - 18:22 Uhr

es ist wie jede unter suchung es wierd auch noch mal ein ultreschal bild von unten gemacht also nixs schlimmes dabei und du musstnoch ne urin probe abgeben und es wierd noch mal blut abgenommen das wars alles was du schon kennst :-D

Beitrag von kleiner-gruener-hase 14.12.09 - 18:23 Uhr

Er schaut nach Geburtsverletzungen (Dammschnitt/ riss) und macht einen US um zu schauen wie die GM aussieht.

Außerdem wird man gefragt ob man stillt usw.

Ich hatte damals auch ne Mordsangst davor, aber es war überhaupt nicht schlimm.

Beitrag von mum21 14.12.09 - 18:23 Uhr

Er schaut einfach nach ob alles wie vorher ist!

Mehr nicht! Wenn du gerissen, geschnitten oder so wurdest schaut er danach! Wo die Gebärmutter liegt! (ok die dürfte ja eigentlich bei dir wieder normal sein)
Ja eben sowas!

Ich war auch noch nicht beim Frauenarzt^^

Und die Geburt von Elias liegt 7 Monate her!

Müsste eigentlich mal!


LG

Beitrag von elasch 14.12.09 - 18:24 Uhr

Es ist nicht schlimm. Etwas unangenehm ist das erste Mal aber schon. Sie untersucht dich vaginal, ob eventuelle Geburtswehwehchen gut verheilt sind und ob die Gebärmutter sich gut zurückgebildet hat.
Die Abschlussuntersuchung im Krankenhaus ist viel viel schlimmer.

lg Ela

Beitrag von sailing08 14.12.09 - 18:26 Uhr

Ist echt nicht schlimm.
Wie schon beschrieben wird nach Geburtsverletzungen etc. geschaut, Gebärmutter, Beckenboden etc. Ich war im Mai nach 6 Wochen zur Abschlußuntersuchung und im November wieder. Ich gehe jedes Jahr 2 x.

LG

sailing08

Beitrag von canadia.und.baby. 14.12.09 - 18:26 Uhr

wieviel wochen später sollte man denn hin??
im KH sagte man mir das zwar aber da hatte ich nen gedächnis wie nen sieb

Beitrag von snoopygirl-2009 14.12.09 - 18:41 Uhr

Nach 6-8 Wochen.

Beitrag von ninideluxe86 14.12.09 - 18:43 Uhr

soweit ich weiß, zwischen der 6 und 8. Woche.
bin mir aber nicht mehr so sicher.
Steht auf jeden Fall auch im Mutterpass.

GLG ninideluxe86

Beitrag von canadia.und.baby. 14.12.09 - 19:31 Uhr

Danke :)

Beitrag von leajosephine 14.12.09 - 19:41 Uhr

Da passiert nix schlimmes.

die FÄ liest wie die geburt verlief fragt die wie es dir geht und dann schaut sie nach deine (wenn vorhanden) narben oder rissen die evenzuell genäht wurden.
dann wenn es gewünscht is kommt ein gespräch zu weiteren verhütung und das wars...

NIX SCHLIMMES #liebdrueck


Lg Susi+Lea*15.o6.o9

Beitrag von casssiopaia 14.12.09 - 19:50 Uhr

Du warst doch vor Deiner Schwangerschaft auch regelmäßig beim Frauenarzt, oder?

Ich gehe jedes halbe Jahr und es wird jetzt nach der Schwangerschaft und der Geburt das gleiche gemacht wie davor: ab auf den Stuhl, tasten, Abstrich, rüber zum Ultraschall (Gebärmutter und Eierstöcke), Abschluß mit Abtasten der Brüste.

Alles nicht schlimm ;-).

VG
Claudia #sonne

Beitrag von maggy79 14.12.09 - 20:16 Uhr

Hi,

bei mir wurde noch nichtmal ein Ultraschall gemacht, nur abgetastet. #kratz

LG
Maggy