Welche Klinik in Österreich?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von maike_b 14.12.09 - 18:22 Uhr

Hallo,

nachem ich nun lange mit mir gerungen habe, wie es weitergehen soll, sind wir inzwischen fest entschlossen, unseren nächsten Versuch in Österreich machen zu lassen.
Nur sind wir noch nicht sicher, ob wir zu Dr. Loimer in Wels oder ins Goldene Kreuz nach Wien gehen sollen. Beide Kliniken bieten ja inzwischen die Einnistungsspülungen an....
Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir berichten könntet, welche Erfahrngen ihr in den beiden Kliniken gemacht habt.

Vielen Dank und liebe Grüße
Maike

Beitrag von cizetamoroder 14.12.09 - 19:31 Uhr

Hallo Maike,


ich bin auch aus D, lebe aber in der Nähe von Wien und wir waren im Goldenen Kreuz in Behandlung.

Ich war mit den Ärzten super zufrieden und bin jetzt auch mit der 4. ICSI schwanger geworden. Bei diesem Versuch haben wir auch die Einnistungsspülung gemacht und wir hatten Erfolg!!!!
Ob es nun daran lag, werden wir nie feststellen, aber ich glaube ganz fest daran.

Das einzige was mich im GK manchmal nervte, waren die Wartezeiten für den US. Aber ansonsten klappte immer alles astrein.

Die Ärzte sind super freundlich, die Damen am Empfang ein Bißchen zickig. Aber das macht ja nix.
Meine Fragen wurden immer alle beantwortet und ich war bestimmt keine einfache Patientin (wg. Alter, mehrerer OPs, schlechter EZreifung und mein Mann hat ein eher schlechtes SG).

Das einzige was dich vielleicht abschrecken könnte, sind die recht hohen Kosten, wenn man nicht in den österreichischen IVF Fond fällt. Das GK ist eben eine Privatklinik und die Kosten sind schon gesalzen.

Falls du noch FRagen hast, kannst du dich gerne melden.
Ich kann das GK auf alle Fälle wärmstens empfehlen.
Und WIen ist immer eine Reise wert!!!!


Viele liebe Grüße
cizetamoroder

Beitrag von maike_b 14.12.09 - 20:56 Uhr

Hey,

vielen Dank für die Antwort. Drf ich fragen, wieviel du insgesamt für deine Behandlung gezahlt hättest, wenn du Selbstzahler gewesen wärst?
Ich rechne so mit rund 5000 Euro (inclusiv Medikamente). Glaubst du, das kommt in etwa hin?
Wie lange sind denn die Wartezeiten, bis man den Termin fürs Erstgespräch bekommt?

Ich finde es klasse zu hören, dass du im 4. Versuch ss geworden bist, dass macht mir Mut, dass es bei uns vielleicht auch noch klappen kann.

Viele Grüße und eine ganz tolle Schwangerschaft,
Maike

Beitrag von cizetamoroder 15.12.09 - 10:02 Uhr

Hallo,

also ich denke, dass du mit 5000Euro nicht hinkommen wirst.
Ich habe nur für die PU und den TF 580 Euro bezahlt und das waren ja nur die 30% Eigenanteil, den Rest hat ja der Fond übernommen.
Die Einnistungsspülung kostete 500 Euro (da zahlt der Fond eh nichts dazu) und dann kommen ja noch die Medis für die Stimu.
Ich habe gesehen, dass du mit Pergoveris gute Erfolge hattest. Das ist ja auch ganz schön teuer. Als ich mit Pergoveris stimuliert habe (hohe Dosis) hatte ich gar keinen Folli!!! Wir mußten unseren 2. Versuch deswegen abbrechen, obwohl ich dann zusätzlich noch was anderers gespritzt habe. Aber leider hat das bei mir gar nicht angeschlagen.

Ich meine bei meinem letzten Besuch im GK gelesen zu haben, dass eine ICSI ohne Fondsbeteiligung 4000 oder 4500 Euro kosten soll. Fand das auch ganz schön happig, da wir uns eben auch Gedanken gemacht haben, wie teuer wird ein nächster Versuch für uns ohne den Fond.

Ich hoffe, die hohen Kosten schrecken dich nicht ab. Die Klinik ist echt zu empfehlen.

Auf den Termin für unser Erstgespräch mußte ich ca. 6 Wochen warten. Aber zu diesem Gespräch müssen schon alle Voruntersuchungen (z.B. HIV test, Insulinresistenz, Hepatitis, aktueller Hormonstatus, OP berichte ...) vorliegen. Vorher werden keine Termine vergeben. Aber das war direkt nach Weihnachten, das war auch einfach ne ungünstige Zeit.
Das Erstgespräch war allerdings sehr ausführlich und ohne jede Hetze.


Viele liebe Grüße
Susan

Beitrag von maike_b 15.12.09 - 20:55 Uhr

Liebe Susan

nochmals vielen Dank.
Aufgrund der weiten Entfernung nach Wien werden wir vielleicht doch eher nach Wels gehen (sind immerhin "nur" 450km statt 700km).
Ganz sicher bin ich zwar immer noch nicht, werde aber jetzt auf alle Fälle mal die benötigten Unterlagen zusammenstellen.

Dass der Spaß nicht ganz billig wird, war mir klar....insofern fallen unsere Weihnachtsgeschenke dieses Jahr eher mini aus ;-)

Viele liebe Grüße
Maike

Beitrag von lysther 14.12.09 - 19:39 Uhr

noch ne stimme für das gk! habe eine tochter aus der 1.icsi und bin grad in der warteschleife mit 2 blastos! super kompetentes team!

alles gute-lg

Beitrag von maike_b 14.12.09 - 20:57 Uhr

Viel Glück für euch!

Maike

Beitrag von sillvia 15.12.09 - 09:17 Uhr

hallo maike

darf ich mal kurz zuerst fragen was eine einnistungsspülung ist??

ich bin auch aus österreich, wir sind in oberpullendorf in der kinderwunschklinik, die haben eine sehr hohe erfolgsrate deshalb sind wir dorthin gegangen!!dort sind alle soooo nett und die wartezeiten sind auch ok!!

bin gerade mitten in meiner zweiten icsi (transfer+3) und hoffe so stark das es diesmal klappt!

liebe grüße silvia

Beitrag von adelaide 15.12.09 - 20:01 Uhr

Wir machen das auch in Österreich und gehen zu Dr. Loimer. Das Erstgespräch und alle Vorbereitungen klappen super und wir sind bisher sehr zufrieden! Die Praxis und das Team sind sehr nett und der Arzt hat jedes zweite Paar aus Deutschland und sehr viel Zeit für uns gehabt und war sehr geduldig!
Wenn Du Fragen hast gerne über VK sonst viel Glück!

Beitrag von maike_b 15.12.09 - 20:52 Uhr

Hi,

vielen Dank für deine Antwort. Ich tendiere auch dazu, nach Wels zu gehen.
Werde nun mal alle benötigten Unterlagen zusammenstellen und mich dann um einen Gesprächstermin kümmern.

Ich wünsch die ganz viel Glück für euren Versuch!

Alles Liebe Maike

Beitrag von maike_b 15.12.09 - 20:49 Uhr

Hi Silvia,

eine Einnistungsspülung wird gemacht bei Frauen, die gute Embryonenqualität hatten und bei denen keine Einnistung stattfand.
Ist etwas schwierig zu erklären, dashalb schicke ich dir mal einen Link mit

http://www.kinderwunschklinik.at/Einnistungs-Spuelung.html

Ich habe mich bisher auch nur übers Internet informiert ;-)

Viele Grüße Maike