direktorin ist nix recht bitte hilfe

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von blaubaby79 14.12.09 - 18:34 Uhr

hallo mädels und herren falls anwesend,habe da mal eine frage kennt das vielleicht jemand von euch.mein sohn ist 8 und geht in die 4 klasse jetzt durch umzug in eine neue schule die neue schule ist vom unterrichtsstoff ein halbes jahr weiter wie die alte schule.nun bin ich dabei mit meinem sohn den felenden unterrichtsstoff aufzuholen und nie kann mann ihr was rechtmachen ist gleichzeitig auch die lehrerin muss bis zu 3x in der schule antanzen und immer nur vorwürfe ob ich nix tun würde.mein sohn wurde jetzt zunehmender aggresiv in der schule weil er nur schlechte noten schreibt und gemobbt.jetzt muss ich zum psycholgen mit ihm dessegen.das beste war heute musste ich wieder in die schule und wurde gefragt ob er von uns geschlagen würde,weil kinder die schlagen selber geschlagen würden.ich bin fertig. gruss alex

Beitrag von gr202 14.12.09 - 19:33 Uhr

Warum tut Ihr Euch den Stress an? Kann er nicht die Klasse wiederholen?

Wieso ist Dein Sohn mit 8 Jahren schon in der 4. Klasse?

Gruß
GR

Beitrag von blaubaby79 14.12.09 - 19:46 Uhr

hallo
ich hatte einen antrag auf rückstufung gestellt der wurde aber abgelehnt,mit der begründung das es schon zu schaffen wäre es auf zu holen.wir bemühen ihr uns schon wirklich nur mein sohn verzeifelt bald und ich weiss nicht mehr weiter.
er ist normal mit 6 jahren eingeschult worden oh sorry sehe gerade hab mich vertippt er ist im mai neun geworden.bin schon völlig gaga.

Beitrag von baltrader 14.12.09 - 19:48 Uhr

Hallo Alex!

Soviele kleine Buchstaben aneinandergereiht *g*, da mußte ich zweimal lesen.

Ich würde an Deiner Stelle auch überlegen, ob Dein Sohn die Klasse wiederholt bzw. zum Halbjahr zurückversetzt wird, dann müßtet Ihr Euch nicht so einen Streß machen.
Er muß ja nicht nur den Stoff nachholen, sondern auch alles andere kennenlernen, auch das Mobbing wird vielleicht dadurch weniger, weil er einfach nochmal neu anfangen könnte.
Was heißt agressiver? Was macht er denn?
Einen Vorwurf, wie diesen (das Kind schlagen) würde ich mir wahrscheinlich nicht so bieten lassen, daß Du da sauer bist kann ich verstehen, allerdings muß ja nun für Deinen Sohn eine Lösung gefunden werden, also nehmt Hilfe in Anspruch, ein Psychologenbesuch ist ja nun kein Beinbruch, wobei ich mir nicht so sicher bin, ob sie Dich dazu zwingen können.

Alles Gute und lg,

Mimi

Beitrag von blaubaby79 14.12.09 - 19:59 Uhr

hallo mimi

ich habe mich ja im vorfeld erkundigt wie der lernstoff ist da in der alten schule seine lehrerin die klasse einfach verlassen hatte wegen privater gründe demnach waren viele eltern darüber entsetzt da der unterrichtsstoff halt nicht so durch genommen worde.auf der neuen schule bin ich dann vorstellig geworden und habe dies mitgeteilt,aber die sagten er schafft es nun ja jetzt ist er halt nach den wochen immer agressiver geworden er prügelt in der schule weil sie ihn blödi und dummi nennen.er gibt sich mühe wirklich ich gebe mein bestes aber er kann so schnell nicht aufholen. und da die aggressionen nicht besser werden soll er jetzt zum psycholgen.und ich wurde gefragt heute ob ich ihn oder mein mann schlagen würde weil er so aggro wäre das hätte ja nur kinder die selbst geschlagen würden.ich bin bald ausgerastet wir schlagen nicht,das es am mobbing liegt wollte sie nicht hören

Beitrag von baltrader 15.12.09 - 06:10 Uhr

Ich kann Deine Wut über den Satz durchaus verstehen, aber es muß ja eine Lösung her, sowohl gegen den fehlenden Lehrstoff, als auch gegen das Mobbing. Es ist ja kein haltbarer Zustand für Deinen Sohn, daß er unzufrieden ist, kann ich nachvollziehen.
Mit der Rückstufung wollte ich nicht sagen, daß er zu dumm ist alles nachzuholen, aber ein Klassenwechsel scheint ja allein schon wegen des Mobbings wünschenswert. Gibt es eine Parallelklasse? Vielleicht ist ein Wechsel dahin möglich, habe selbst aus ähnlichen Gründen in die Parallelklasse (9. Klasse) gewechselt und das Leben wurde von heute auf morgen einfacher.
Ich wünsche Dir und vor allem Deinem Sohn alles Gute und daß Ihr bald eine geeignete Lösung findet.

Berichte doch mal, wie es weitergeht.

Lg,

Mimi

Beitrag von blaubaby79 15.12.09 - 07:22 Uhr

danke mimi

paralell klasse gibt es leider nicht,ich werde aber weiterhin kämpfen das er zurückgestuft wird.wenn das nicht klappt dann wird er nächstes jahr eh von grundschule auf eine weiterführende schule kommen.bis dahin werde ich alles versuche werde mich auch noch mal von einem rechtsanwalt beraten lassen der notfalls einschreitet,weil wenn die schule mir nicht hilft und meinem sohn vorallem muss ich mir halt die hilfe erzwingen.

Beitrag von leiahenny 14.12.09 - 20:39 Uhr

Auf jeden Fall ganz schnell sich Hilfe holen, schau mal vielleicht gibt es neben einem Psychologen, auch einen Vertrauenslehrer.
Außerdem geh zum Angriff über, wenn in einer Schule ein Kind ausgegrenzt wird, dann sind auch die Lehrer gefordert.
Frag Sie mal bitte was Sie unternehmen, damit dein Sohn nicht gemobbt wird.
Auf jeden Fall, solchen Unterstellungen auch schriftlich Grenzen setzen und sich gegf. an die Schulaufsicht wendem.
Gibt es keine andere Schule bei Euch ?

Beitrag von blaubaby79 14.12.09 - 20:49 Uhr

hallo

ja die gibt es wir sind auch am versuchen das er wechselt,aber im schuljahr schlecht und das problem ist das sie sich berichte der schule holen und dann gibt es nachher wieder doofe rederei ich habe mehrmals darauf hingewiesen wegen dem mobbing und das er desswegen so aggresiv ist da wurde immer wieder nur gesagt das das kinder sein und die das unter sich regeln müssen.na toll mein kind geht kaputt weil er eigentlich sensibel ist und verbal kann er sich nicht gut verteidigen.und jetzt schlägt er ich rede dann zwar mit ihm darüber das das nicht okay ist,aber er ist verzeifelt mama ich bin nicht blöd wenn ich das sage dann lachen die mich aus und keiner spielt mit mir.neeeeeeeeee leute so geht das nicht mehr fühle mich total allein gelassen und unverstanden.

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 11:37 Uhr

Fordere die Lehrer und Schulleitung noch einmal

DEUTLICHST

dazu auf, das Mobbing soweit möglich zu unterbinden.
Weiterhin vernünftige Hilfe um das aufholen bewerkstelligen zu können. Wobei ein halbes Jahr echt viel ist - er muss den neuen Stoff lernen und den, den die Mitschüler schon können.

Und verbitte Dir solcherlei Vorwürfe - Du bist Mutter, nicht Lehrerin. Und nur weil die ausgebildeten Kräfte scheinbar zu faul sind, heißt es nicht, das Du Dein Kind schlägst!

Notfalls würde ich mich ans Schulamt wenden, so kann und darf es nicht laufen.

LG und Alles Gute,

Linda

Beitrag von blaubaby79 15.12.09 - 18:45 Uhr

hallo linda

es ist echt der brüller aber es liegt wohl daran das ich drei kinder habe und nicht von einem mann habe da auch nie ein geheimnis draus gemacht.
heute fingen sie mit meiner tochter 8 jahre an,müsste auch noch besser werden in der schule also bald denke ich das denen langweilig ist.oder sind selber mit familie überfordert.
ich bekomme echt angst seit der einschulung meiner kinder kommen wir hier nicht mehr zu ruhe

Beitrag von leiahenny 15.12.09 - 16:07 Uhr

Solche Lehrer liebe ich: schlagen verbieten, aber verbale Beschimpfungen okay finden. Stärke deinen Jungen - ich finds richtig sich zu wehren, sonst ist er nur noch Fußabtreter.
Was ist mit dem schulpsychologischen Dienst?

Wende dich an eine Beratungsstelle
http://www.bke-web.de/?SID=15C-646-25E-6DB

Wende dich direkt ans Schulamt.

Beitrag von blaubaby79 15.12.09 - 18:39 Uhr

hallo

also heute habe ich beim jugendamt mal dampf abgelassen und mein sohn hatte heute den ersten termin beim psycholgen und die rief mich dann an sie hat noch 10 familien wos genauso läuft sie wird jetzt noch zusätzlich nen interligenz test machen und alle guten aller familien werden beim schulamt eingereicht,bin mal gespannt hoffe ich kann diese nacht mal ohne angst und alpträumen einschlafen

Beitrag von leiahenny 16.12.09 - 10:03 Uhr

Dran bleiben und alles Gute