Elss links und rechts soll verklebt/verschlossen sein

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von cafelatte1975 14.12.09 - 20:32 Uhr

Hallo Mädels

ich habe so viele Fragen und bin Ratlos, und unendlich traurig.

ab der 7.ssw immer wieder mal leichte bis starke Blutungen
Ich hatte am 4.12. 9.ssw. eine AS weil sich mein krümmel nicht richtig entwickeln wollte war immer 2 wochen zurück.
mein hcg wert verdoppelte sich aber trotzdem fleissig weiter.
Also am 7.12 BS und eine Elss links wurde gefunden.
Der Eileiter konnte nicht gerettet werden und musste etwas über die hälfte entfernt werden.
Doch bei der BS wurde auch noch festgestellt das der rechte sehr verklebt und verschlossen sei.

Meine FA meinte auf natürlichem wege ss zu werden, würde nicht gehen. Meinte wenn KIWU besteht müsste man über eine künstliche befruchtung reden.

Auf meine Frage, ob man denn den rechten Eileiter nicht in schuss bringen könnte, meinte sie: Solch eine OP würde nicht mehr gemacht werden und würde meist eh nichts bringen. Der Erfolg wäre fraglich

Was soll ich davon halten?
hat jemand rat für mich?
was stehen mir für optionen frei?
muss dazu sagen bin unverheiratet und 34 jahre

lg yvonne

Beitrag von cizetamoroder 14.12.09 - 20:48 Uhr

Hallo,

tut mir leid, dass du eine ELSS hattest und dir ein EL entfernt werden mußte :-(

Meine EL waren nach zwei größeren OPs wegen Zysten und Myomen auch total verwachsen und unbeweglich.
Ich habe das in Magdeburg bei Prof. Kleinstein richten lassen. Die OP verlief erfolgreich. Nur wurde ich davon trotzdem nicht schwanger.
Aber möglich ist so eine OP. Für die OP bin ich auch extra 500km nach Magdeburg gefahren, weil meine damalige FÄ meinte, dass er eine absolute Koryphäe auf dem Gebiet wäre.

Probieren würde ich es in deinem Fall ganz bestimmt. Die Kosten übernimmt ja die KK und bei einer künstlichen Befruchtung kommen doch immense Kosten auf dich als Unverheiratete zu (falls du nicht privat versichert bist).

Falls du noch Fragen hast, kannst du dich gerne melden.#blume


LG
cizetamoroder

Beitrag von susann71 14.12.09 - 21:08 Uhr

hallo, erstmal möchte ich dir sagen , das es mir übelst leid tut. bei mir ist es genauso . links nach elss el geplatzt und notop, rechts wurde im juni gespült aber bis jetzt keine neue ss , ich habe mich für eine ivf entschieden , denn die chance auf eine erneute elss ist riesig . die spülung kannst du ja machen lassen , aber das problem liegt bei den flimmerhäarchen die für den transport der eizelle verantwortlich sind und wenn die kaputt sind geht nix mehr . möchte dir nicht die hoffnung nehmen , ganz im gegenteil , eine ivf, um den eileiter der defekt ist zu umgehen, ist eine neue chance auf dem weg zum babyglück.
drück dir fest die daumen
glg susann

Beitrag von resi-t 15.12.09 - 16:59 Uhr

Hi,
tut mir leid wegen der ELSS.
Habe auch sowas durch: http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=55&tid=2337844&pid=14863550

Verschlossene Eileiter lassen sich nicht unbedingt öffnen. Oft ist es hinterher da auch so, dass ein erhöhtes Risiko einer ELSS besteht.

Ich würde es an deiner Stelle mit einer IVF versuchen.

Wir werden im Januar/Februar auch unser Glück mit einer IVF versuchen. Der betroffene Eileiter konnte zwar geflickt werden - aber er wird stark vernarben und der andere ist ziemlich verkrümmt. Dadurch ist das Risiko einer erneuten ELSS einfach zu groß (liegt bei 20-30%).

Lg,
Resi mit #stern#stern (9.SSW) und #stern (14.SSW)