Schilddrüse: TSH erhöht und fT3 Wert zu hoch! und Schwanger!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jasmin2909 14.12.09 - 20:49 Uhr

Hallo an Alle,

es geht um folgendes: wir haben 7 ÜZ gebraucht und nun weiß ich seit So, dass ich schwanger bin. Leider sind aber meine Schilddrüsenwerte nicht ganz okay, was durch eine Blutabnahme beim FA festgestellt wurde. Meine Hormone wurden gecheckt, weil ich Regelblutungsstörungen hatte, jetzt ja erstmal (hoffe ich) nicht mehr. Ich habe Mönchspfeffer bekommen und das auch regelmäßig eingenommen und meine Werte vom Hormonstatus bekam ich dann letzte Woche. Die Arzthelferin vom FA riet mir, sofort zum Internisten zu gehen, um die SD kontrollieren zu lassen.
Heut war ich beim Hausarzt (Internisten) der von den Werten nicht begeistert war, zumal ich ja jetzt auch schon schwanger bin. Der TSH Wert ist erhöht, aber ihm macht eher noch der fT3 Wert sorgen.
Die Werte sind folgendermaßen:
TSH Wert: 4,93 (Norm: 0,35-4,94)
fT3 4,16 (Norm: 1,71-3,71)
fT4 1,30 (Norm: 0,70-1,48)
Ich wäre um jeden Rat dankbar. Ich hatte schon vor unerer Tochter (wird im April nächstes Jahr drei) eine FG und damals wurde nicht geprüft, wieso (12. SSW missed abortion).
Hab natürlich Bedenken, dass ich wieder eine FG erleide.
Danke Euch schonmal ganz #herzlich für Eure Antworten.

LG Jasmin

Beitrag von michisimi 14.12.09 - 20:55 Uhr

Hallo!

Nimmst du denn schon was für die Schilddrüse ein? Wenn nicht wird dich der HA einstellen, keine Sorge, so schnell passiert da nix. Mit Medikamenten bekommst du das in den Griff.

Lg Michi

Beitrag von jasmin2909 14.12.09 - 20:58 Uhr

Nein, bisher noch nicht, war ja heut auch erst bei meinem Hausarzt. Und ich weiß ja auch erst seit So., dass ich schwanger bin, aber seit einer Woche halt, dass die Werte nicht okay sind. Aber am Donnerstag habe ich nochmal einen Termin, zur Besprechung der Blutergebnisse und auch Ultraschall der SD. Mal sehen, was dann kommt. Aber Medis dafür nehme ich halt noch nicht.

Beitrag von michisimi 14.12.09 - 21:00 Uhr

Keine Sorge, der wird dich einstellen. Bis dahin wird einem Krümel nix passieren!! Ich arbeite beim SD-Arzt und wir haben viele Schwangere bei uns!!

#klee#klee

Beitrag von jasmin2909 14.12.09 - 21:03 Uhr

Ich Danke Dir für Deine schnelle Antwort.
Das ist gut zu wissen, dass Du davon Ahnung hast. Vielen lieben Dank.
Achso, in dem Bericht vom Labor des FA steht: "subklinische Hypothyreose". Der Hausarzt findet es nur sehr eigenartig, dass nicht nur das TSH erhöht ist, sondern auch der fT3 Wert. Er schaute sehr ungläubig heut morgen, als wenn er solche Werte noch nie gesehen hat.

Beitrag von michisimi 14.12.09 - 21:07 Uhr

eine leichte Unterfunktion heisst das, wahrscheinlich nur im Blut erkennbar, ohne Symptome deinerseits. Ist echt nix schlimmes, bei einer Unterfunktion sind die Werte erhöht, bei einer Überfunktion erniedrigt. Manche HA machen sogar nur den TSH weil der am relevantesten ist, ist aber erstmal nix aussergewöhnliches!;-)

Beitrag von moskitonetz 14.12.09 - 21:49 Uhr

Ich hab auch eine Unterfunktion und wurde mit Euthyrox ganz gut eingestellt. Die muss ich weiterhin einnehmen auch während der ss.
Du brauchst keine Angst haben, wenn du einen guten FA hast, der wird dich gut einstellen und dich betreuen während der ss.
Alles gute!

Beitrag von engelchen-x-1975 27.01.10 - 08:25 Uhr

Hallo jasmin2909.

Ich weiß nicht ob sich dein Problem mittlerweile gelöst hat, aber so problemlos wie in den anderen Antworten beschrieben, würde ich Schilddrüsenprobleme wirklich nicht nehmen!

Ich habe selber seit 4 Jahren keine Schilddrüse mehr (gutart. Knoten) und weiß daher wie wichtig die richtige Hormonkonzentration ist. Bei uns hat es über 1,5 Jahre gedauert, bis es mit der SS #schwanger endlich geklappt hat.

Deine Normwerte erscheinen mir auch komisch, aber da hat wohl jedes Labor andere Grenzwerte???

In der 7.SSW hatte ich diese Werte:
fT3: 2,84 (Normwert: 2,2-4,9)
fT4: 1,6 (Normwert: 0,9-2,0)
Der TSH-Wert soll während der Schwangerschaft nicht so aussagekräftig sein, da er vom Schwangerschaftshormon verfälscht wird! Er sollte bei Kinderwunsch aber etwa bei 1,0 liegen.

Bei zuviel oder zuwenig Schilddrüsenhormonen kann es zu Fehlgeburten, Entwicklungsstörungen oder Totgeburten kommen. Aber so abnormal würde ich deine Werte mal nicht interpretieren.

Allerdings würde ich mir einen Endoikrinologen suchen, da meiner eigenen Erfahrung nach die meisten Hausärzte und auch Frauenärzte nicht genügend Erfahrung damit haben.

Eine schöne SS & viel Glück#klee wünsche ich dir noch. ;-)

LG
engelchen mit dem kleinen Eumel, 8. SSW#huepf