Taschenmesser

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von lubina... 14.12.09 - 21:04 Uhr

Hallo Ihr da draußen.

Mein Sohn ist jetzt 5 1/2 und er wünscht sich zu Weihnachten ein Taschenmesser. Mir ist das ja gar nicht so recht, aber ich wollte euch dennoch mal fragen, was ihr davon haltet und ob es überhaupt für so kleine Leute ein solches gibt.

Einen schönen Abend,

Lubina. :-)

Beitrag von visilo 14.12.09 - 21:11 Uhr

Ist ja ein Witz hab eben bei ebay auch nach sowas gesucht, dort gibt es einige, ich wollte auch gerade fragen welches zu empfehlen ist, na ja nun schau ich einfach immer mal in deinen Treat und hoffe das Anregungen kommen;-). Ach ja ich finde das von Scout ganz nett, die anderen sehen aber auch nicht schlecht aus.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von nana141080 14.12.09 - 21:17 Uhr

Hallo,
mein fast 5 Jähriger hat von meinen Eltern eines bekommen. Wenn wir daneben sitzen darf er an einem Ast oder so rumschnitzen.
Es ist ein 0815 Messer;-) das reicht völlig zum üben.

VG Nana (der das auch erst nicht so recht war#gruebel aber Jungs sind eben anders)

Beitrag von amaramay 14.12.09 - 21:19 Uhr

Hallo, mein Sohn hat mir 4 Jahren sein 1. Taschenmesser bekommen. Wir haben auch eines von Scout- leider schon das 3. da es írgenwie nicht länger hält. Inzwischen hat er das Schnitzmesser mit abgerundeter Klinge von Jako-o.
Ich finde, das Jungs ein Taschenmesser brauchen und so auch den verantwortungsvollen Umgang damit lernen. Bei uns ist noch nichts damit passiert. Es herrschen bei uns klare Regeln der Benutzung.
1. Wenn er alleine mit dem Messer ist, darf er damit arbeiten
2. Ist der kleine Bruder in der Nähe, bleibt das Messer in der Tasche. Es sei denn Mama od. Papa sind dabei.
3. Wenn Freunde da sind, wird das Messer abgegeben, od. nach Absprache in unserem Beisein benutzt.
4. Es bleibt auf keinen Fall irgendwo liegen, wo es von kleinen " unbefugten" Händen erreicht werden kann.

Hoffe ich konnte dir helfen.

LG D.

Beitrag von visilo 14.12.09 - 21:23 Uhr

Was geht denn bei den Scoutmessern kaputt? Sind die richtig scharf?

LG
visilo, die auch noch so ein Weihnachtsgeschenkt für Junior sucht

Beitrag von amaramay 14.12.09 - 21:32 Uhr

Hallo, die Scout Messer sind nicht besonders scharf und haben eine leicht abgerundete Spitze. Im Messer ist noch so anderer Kleinkram enthalten
Schraubendreher
Flaschenöffner
Schere
Die Schere geht sehr schnell kaputt und mein Junior ist da ein kleiner Perfektionist und muss alles in Ordnung habe. Wenn die Schere ausfällt ärgert ihn das sehr und dann mag er das Messer nicht mehr nehmen. Daher haben wir es ihm ersetzt. Und dann hatte er auch so ein Multifunktionswerkzeug von Scout mit Zange etc. das war auch nicht sehr haltbar. Daher nund das Messer von Jako-o

LD D.

Beitrag von visilo 14.12.09 - 21:39 Uhr

Ich glaube ich hatte nach einem anderen Messer gesucht, das war nur ein Schnitzmesser, kein Taschenmesser ( konnte man auch nicht zusammenklappen), ich fand das sah recht stabil aus.

Na mal schauen ob ich es hier irgendwo in einem Geschäft finde wo man sich das Ganze mal besser anschauen kann.

LG
visilo

Beitrag von binnurich 14.12.09 - 22:08 Uhr

"Ich finde, das Jungs ein Taschenmesser brauchen und so auch den verantwortungsvollen Umgang damit lernen. "

immer diese sexistischen Aussagen#schein

gibt sicher auch genug Mädchen die gern Ronja oder sowas ähnliches sein wollen;-)

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 09:21 Uhr

ich bin ja nicht sexistisch-empfindlich ;-)


aber ich muß sagen, daß meine tochter auch ein sehr großes interesse an solchen dingen hat :-)

Beitrag von zaubertroll1972 15.12.09 - 08:48 Uhr

Jungs brauchen ein Taschenmesser um den verantwortungsvollen Umgang zu lernen ?
:-)
Wo hast Du das denn gehört???
Wiesol sollten Mädchen keins haben? Sollen sie doch auch lernen damit umzugehen.....später in der Küche brauchen sie eh eins #rofl

Beitrag von amaramay 15.12.09 - 11:27 Uhr

Hallo
Jungs brauchen ein Taschenmesser um den verantwortungsvollen Umgang zu lernen ?


das ist meine meinung- habe ich nirgends gehört.

Wiesol sollten Mädchen keins haben?

Hihi, an die Mädchen habe ich gar nicht gedacht. Die dürfen natürlich auch wenn sie wollen.

LG D. mit 2 Jungs

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 11:37 Uhr

ja, wenn man 2 jungen hat, denkt man auch mal so geschlechtsspezifisch.

ich habe auch schon mal von mädchen gesprochen, obwohl es gar kein geschlechtsspezifischen thema war,
hatte ich irgendwie ganz vergessen ;-)

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 09:20 Uhr

##
Es herrschen bei uns klare Regeln der Benutzung.
1. Wenn er alleine mit dem Messer ist, darf er damit arbeiten
2. Ist der kleine Bruder in der Nähe, bleibt das Messer in der Tasche. Es sei denn Mama od. Papa sind dabei.
3. Wenn Freunde da sind, wird das Messer abgegeben, od. nach Absprache in unserem Beisein benutzt.
4. Es bleibt auf keinen Fall irgendwo liegen, wo es von kleinen " unbefugten" Händen erreicht werden kann.
##

finde ich echt gut! #pro

Beitrag von mama3kinder 14.12.09 - 22:02 Uhr

Mal Fragen muss... Wozu einem 5 Jährigen ein Taschenmesser geben??? Mein Großer ist 6 geworden und mir würde im Traum nicht einfallen ihm ein Taschenmesser zugeben.

Beitrag von visilo 14.12.09 - 22:06 Uhr

Meiner nimmt zum Schnitzen sonst meine Küchenmesser#schwitz und das finde ich nicht so toll da die ja nun nicht unbedingt zum Schnitzen geeignet sind.

Was spricht denn dagegen ein Kind schnitzen zu lassen wenn es das will, finde das nicht so schlimm, solange er vernünftig damit umgeht, bis jetzt war er mit den Messern immer vorsichtig und es ist noch nichts passiert.

LG
visilo+Lukas (16.11.04)

Beitrag von mama3kinder 14.12.09 - 22:09 Uhr

Ich weiß nicht, da ich drei Kinder habe hätte ich Angst das ich mal einen Moment nicht hinschaue und er sich dann daran Verletzt. Würde mir dann wieder ewig Vorwürfe machen.

Beitrag von visilo 14.12.09 - 22:13 Uhr

Da wäre ich sicher auch etwas änstlicher aber wir haben halt nur 1 Kind, das kann man besser im Auge behalten:-p und wie gesagt bis jetzt ist noch nie etwas passiert und er schnitzt recht oft an Rinde und Stöcken rum die er draußen findet, wenn ich aber noch jüngere Kinder in der Wohnung hätte dürfte er das aber sicher auch nicht.
Ich mag halt nicht das er mir meine Messer kaputt macht, dann lieber gleich ein richtiges, scharfes Schnitzmesser damit passiert nicht so viel wie mit einem stumpfen Messer;-).

LG
visilo

Beitrag von mama3kinder 14.12.09 - 22:15 Uhr

:-D na ich werde mal Papa fragen wenn er am Wochende von der Arbeit kommt :-) vielleicht nimmt er das ja in die Hand aber dann nur wenn ich das nicht sehe. Glaube würde ne Mittelschwere Kriese bekommen sonst.

Schönen Abend noch :-)

Beitrag von visilo 14.12.09 - 22:19 Uhr

Ging mir ähnlich, bis ich mitbekommen habe das er das macht wußte Papa das schon einige Monate ( ich arbeite fast jedes Wochenende und bekomme nicht so mit was meine Männer da treiben#schwitz) da aber nie was passiert sehe ich das mitlerweilen ganz locker, mich stöhrt halt nur womit er schnitzt#schmoll.

Schönen Abend noch
visilo+Lukas der auch gerne mal die Säge und den Bohrer von Papa benutzt, das aber nur wenn ich außer Haus bin da ich das noch nicht wirklich gut finde und er auch weiß das er mir sowas lieber nicht erzählt:-p

Beitrag von parzifal 15.12.09 - 02:03 Uhr

Was kann man denn mit einem Taschenmesser normalerweise machen?

Vielleicht schnitzen?

Beitrag von rickomata25 14.12.09 - 22:13 Uhr

Hi,

ich halte gar nichts davon. #contra

Das sind dann solche Kinder, die damit in den Kindergarten kommen. :-[ Alles schon erlebt! #contra

Beitrag von mel1983 14.12.09 - 23:30 Uhr

ARGH!

Traust du den Müttern hier überhaupt keine vernünftige Denkweise und Umgang mit ihren Kindern zu?

Das ist paranoid!

Gruß

Beitrag von rickomata25 15.12.09 - 19:31 Uhr

Ich habe bisher 3 Kinder erlebt, die damit in den Kindergarten bzw. Hort gekommen sind -

und JA, es waren lauter verzogene Kinder. :-p

Beitrag von ayshe 16.12.09 - 07:14 Uhr

tja, wenn man so etwas verschenkt, muß man sich eben auch darum kümmern und entsprechende regeln aufstellen.

Beitrag von parzifal 15.12.09 - 02:17 Uhr

Dann pack auch alle Küchenmesser Scheren etc. weg, da Dein Kind damit bestimmt sofort in den Kindergarten rennt.

Im Übrigen: Nenne doch bitte die vielen Unfälle die mit Taschenmessern für Kinder passieren.

Komischerweise hört man davon gar nichts.

Aber dann eine Gehhilfe für Kinder kaufen. Das wäre dann wirklich "konsequentes" Gefahrenbewußtsein.

Bevor man etwas schlecht redet sollte man mit konkreten Fakten aufwarten können.

Nenne also bitte die Unfallstudien mit Kindertaschenmessern und Gutachten die von Taschenmessern abraten.

Ansonsten ist es nur eine Meinung die mit Überängstlichkeit zu erklären ist.

Dass ein 5 Jähriger das Taschenmesser nicht uneingeschränkt zur Verfügung haben sollte versteht sich von selbst.

  • 1
  • 2