Schlafen am Tag

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von lieka 14.12.09 - 21:59 Uhr

Hallo mein kleiner ist jetzt 2,5 Monate alt und Abend klappt es echt gut mit dem einschlafen (schläft meist gegen 19Uhr ein bis 7Uhr morgens mit einer Nachtmahlzeit dazwischen).
Nur am Tag ist es etwas schwieriger wenn ich ihn in der Trage habe schläft er ein und schläft dann auch 1 stunde am stück durch aber eben nur in der Trage sonst kann ich ihn am Tag nicht zum Schlafen bewegen ihm fallen schon die Augen zu und er ist echt müde aber er schläft nur sehr selten auf dem Arm ein und wenn das dann dochmal klappt dann lege ich ih ihn seinen Stubenwagen und dort schläft er dann max 20 min. naja und im Stubenwagen einschlafen geht erstrecht nicht am Tag er wirkt so al wolle er nichts verpassen.
Mir ist schon klar dass mein kleiner noch sehr jung ist aber ich würde es ihm doch so gönnen in ruhr zu schlafen er ist dann immer so ausgeglichen unf fitt und hat die Kraft die Welt zu erkunden. Ich find es ja auch ganz schön ihn so nah bei mir zu haben wenn er in der Trage schläft aber das geht echt langsam in den Rücken.
In der Trage einschlafen lassen und dann ins Bett legen hab ich auch schon probiert aber da wacht er dann auch nach 10-15 min auf.
Habt ihr einen Rat?

Beitrag von spezifisch0805 14.12.09 - 22:05 Uhr

Hey,

meine Maus schläft auch Nachts super... nur tagsüber so 2-3 x nur je 1 Stunde..maximal... Mehr ist und war bei ihr auch nicht drin.... Als Sie so 3 Monate alt war, hat sie auch oft nur kurz geschlafen... heute denk ich, daßsie nie ganz satt wurde (habe sie da noch voll gesytillt). Seit ich abends die Flasche eingeführt hatte, hat sie durchgeschlafen...und seit dem kompletten abstillen. schläft sie immerhin eine Stunde am Stück tagsüber. Vielleicht haben unsere Kinder einfach ihren eigenen Schlaftakt? Ist denn dein Sohn satt, wenn er nach 20 Minuten aufwacht? Eventuell geht es ihm so wie meiner Tochter? Muß aber nicht daran liegen...

LG
Sandra mit Maya *18.06.09

Beitrag von lieka 14.12.09 - 22:13 Uhr

Danke!
Finde es erstmal schön (und auch wichtig) das er Nachts schläft.
Mein kleiner bekommt die Flasche und er ist meiner Meinung nach "gleich satt" egal ob ich ihn nun in der Trage habe oder versuche im Bett schlafen zu lassen.
Wenn er aufwacht macht er auch nicht wirklich Anstalten etwas essen zu wollen.

Beitrag von annezz 14.12.09 - 22:42 Uhr

Hallo Lieka,

das hätte ich auch Wort für Wort so schreiben können. Mein Sohn ist nur drei Tage älter als Deiner. Das scheint dann ja kein seltenes Problem zu sein und wir müssen da durch :(


Liebe Grüße
Annezz

Beitrag von -nixe- 15.12.09 - 07:53 Uhr

Halli hallo!

Ich hatte das problem auch....Habe dann relativ früh angefangen meine Tochter an einen Mittagsschlaf zu gewöhnen. Habe sie ins Schlafzimmer gelegt ( da schläft sie nachts auch) Rollos runter , schlafsack an etc. Also quasi wie nachts.

Und siehe da sie schläft zwar am tage so nicht viel... aaber mittags schläft sie ihre 2,5 Std. und ist dann wieder fit für den nachmittag!
Und abends geht sie auch ganz normal um 20 uhr ins bett.

Hat bei uns super geklappt!


Liebe Grüße


-nixe-

Beitrag von lieka 15.12.09 - 08:38 Uhr

Danke das klingt gut, hab ich mir auch schon mal überlegt werd ich mal ausprobieren.