Kein drittes Kind mehr - Mann will Steri

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von neleundemmi 14.12.09 - 22:38 Uhr

hallo zusammen,
ich muss klein schreiben, weil mein sohn die taste abgerissen hat.

ich weiß leider nicht genau in welchem forum ich schreiben soll, weil es irgendwie überall reinpasst, doch ich hoffe sehr, dass ihr mir irgendwie helfen könnt.

Folgende situation: mein mann und ich bekommen unseren zweiten sohn. er wird im märz geboren. wir haben bereits einen sohn, der wird jetzt zwei. ich hatte nach meinem ersten die hoffnung, dass wir noch ein mädchen bekommen, aber es sollte wohl nicht sein. was auch kein problem ist, ich freue mich total auf unseren zweiten sohn.
aber ich habe so einen eindringlichen wunsch noch ein mädchen zu bekommen (sollte es dann noch einen jungen geben, ist das halt so), aber mein mann möchte absolut keine kinder mehr. er verdient nicht die welt, es reicht grad so. er macht zwar nächstes jahr ne fortbildung zum techniker, aber wer weiß, ob er dann deutlich mehr verdient.
nun, er möchte sich jetzt sterilisieren lassen, und ich bin total unglücklich darüber. es raubt mir meine letzte hoffnung.
sollten wir in drei jahren immer noch finanziell so da stehen, würde ich ja auch kein kind mehr in die welt setzen, aber das weiß ich ja jetzt nicht.

vielleicht versteht ja jemand meinen wunsch nach einem "vielleicht-mädchen" und kann mich aufbauen?

danke und liebe grüße
claudia, jonah (22 monate) und eliah (27. SSW)

Beitrag von woelkchen1 14.12.09 - 22:43 Uhr

Oh ja, laß dich mal drücken!

Ich wäre sehr sauer über eine Steri, denn sie ist entgültig. So nimmt er euch jede Chance, eure Meinung zu ändern.

Reicht es denn nicht, wenn ihr verhütet? Warum muß es eine Steri sein?

Ein Freund von uns hat es sich nach 10 Jahren anders überlegt- die künstliche Befruchtung ist sehr sehr teuer!

Ich denke, durch die Drohung mit der Steri wird dein Wunsch noch schlimmer. Würde er einlenken und es lassen, würdest du auch in Ruhe die SS genießen können und nicht schon ans nächste Baby denken. Aber das du dich jetzt gehetzt fühlst, kann ich vollkommen verstehen.

Ich weiß nicht, wie eure Beziehung ist, aber sowas entscheidet man zusammen. Und ich wär total dagegen- dann würd auch mein Mann es nicht machen!
Die Pille reicht!

lg sandra

Beitrag von tobienchen 14.12.09 - 22:52 Uhr

hab grad meine zahnende 7monate alte luna auf dem arm.

eine steri muß nicht entgültig sein,ihr könnt sperma einfrieren lassen.
ein kollege von meinem mann hat das machen lassen und für alles 500euro bezahlt.

lg tobienchen

Beitrag von mysterya 14.12.09 - 23:00 Uhr

Naja, aber wenn dein Partner generell sich keinem dritten Kind gewachsen fühlt und es wirklich nicht will, dann, dein wunsch hin oder her..., kannst du ja auch nicht einfach so, ein kind mit deinem mann zeugen ohne ihn einzuweihen. Also wenn er noch nicht steril wäre. Also das wäre auch unfair. Am besten ist ihr überstürzt nix, wartet bis sich das mit nr. 2 eingespielt hat und entscheidet dann zusammen. Ihr könnt ja auch sperma einfrieren lassen, für den Fall der Fälle.

Beitrag von jenny133 14.12.09 - 23:04 Uhr

Hallo

ich verstehe dich schon! Aber ich verstehe deinen Mann auch. Willst du noch ein Kind? Oder willst du ein Mädchen? Würdest du gerne nochmal schwanger werden auch wenn du wüsstest, das es wieder ein Junge wird?
Ehrlich gesagt hab ich schon das Gefühl, das bei manchen Eltern immer ein Geschlecht vorrangig kommt. Meine Tante wollte unbedingt einen Jungen. Das fünfte war einer! Ein Bekannter wollte auch einen Jungen, er hat nach fünf Mädels aufgegeben.

Ob dein Mann sich jetzt sterilisieren lässt oder erst in ein paar Jahren ist ja eigentlich egal oder? Sprich nochmal mit ihm und bitte ihn, damit noch zu warten. Eure Kinder sind ja noch so jung. Vielleicht wird der Wunsch in einigen Jahren auch bei ihm nochmal aufkeimen und wenn nicht, reichts dann immer noch.

LG
Melanie mit Nico (2 Jahre)
bin wieder beim hibbeln. Hätte natürlich auch gerne ein Mädel, aber bei uns ist definitiv nach zwei Schluss!

Beitrag von biene81 14.12.09 - 23:12 Uhr

>>ich verstehe dich schon! Aber ich verstehe deinen Mann auch. Willst du noch ein Kind? Oder willst du ein Mädchen? Würdest du gerne nochmal schwanger werden auch wenn du wüsstest, das es wieder ein Junge wird?<<

Da gebe ich Dir recht. Es hoert sich doch ganz so an als waere hier der grosse Wunsch nach einem Maedchen vorrangig.
Ich haette auch gern einen Jungen (habe schon ein Maedchen), aber nicht um jeden Preis.
Entweder will ich noch ein Kind - voellig unabhaengig vom Geschlecht - oder nicht.

LG

Biene

Beitrag von fritzeline 14.12.09 - 23:27 Uhr

Hi,
ich versteh dich total :-(
Ich hab gerade mal geschaut, dein Mann ist 32 und du bist 27 - das ist imho viel zu jung um so eine endgültige Entscheidung treffen zu können.
Keiner kann in dem Alter wissen, was ihm die Zukunft noch bringen wird. Lass euch in drei Jahren drölfzig Millionen im Lotto gewinnen und deinen Mann zum absoluten Kindernarren mutieren lassen ;-)
Lass ihn das nicht machen. Schlag ihm alternative Verhütungsmethoden vor.

Meinen Beobachtungen nach verändern sich gerade die Männer ab 30 noch sehr, viel mehr fast als Frauen. Ich hab viele erlebt, die erst mit Ende 30 auf einmal den totalen Kinderwunsch verspürt haben, den Frauen normalerweise schon 10 Jahre früher entwickeln. Das ist imho ganz normal.
Und das bloße Wissen um die eigene Zeugungsunfähigkeit wird ihm eines Tages vielleicht (selbst ohne Kinderwunsch!) in seiner Midlifecrisis schwer zu schaffen machen. Nicht umsonst suchen sich alternde Männer oft jüngere Frauen im gebärfähigen Alter...

*kopfschüttel*

LG und viel Glück noch, f

Beitrag von sunnyisback 15.12.09 - 00:34 Uhr

Hi,

ja so mit der Tastatur stimmt ja schonmal gar nicht...

Hast dich verraten...:-p

deine FOLGENDE situation....ätsch


Beitrag von 1familie 15.12.09 - 08:39 Uhr

Hallo,

auch wir haben zwei Jungen und irgendwie wollte ich auch ein Mädchen haben, dennoch ist die Familienplanung abgeschlossen. (wir wollten von Anfang an 2 Kinder)

Lass dein zweites Kind erstmal auf der Welt sein, dann weisst du ob du tatsächlich noch ein Kind möchtest!
Ich verstehe deinen Mann und auch sein Wunsch musst du respektieren. Zum Kindermachen gehören immer zwei dazu!

Ich muss sagen, wenn man mir jetzt versprechen würde, das das 3 Kind ein Mädchen wird - ich würde dennoch kein Kind mehr wollen.
Ich bin glücklich mit meinen Männern :-)

LG

Beitrag von baby-no-2 15.12.09 - 09:49 Uhr

Hallo Claudia,

tja bei uns ist es eher anders rum....

Ich habe 2 Töchter (Celine 7, Romy 16 Mon haben entschieden das wir 1 Kind noch möchten.

ABER, danach werde ICH mich sterilisieren lassen...

Mein Mann meinte auch, och..... aber....


Wir haben uns zusammen gesetzt und geredet, und hinterher war es Okay.

Bekommt doch erstmal Euer 2. Kind und dann seht weiter......;-)

LG Antje

Beitrag von kathrincat 15.12.09 - 10:20 Uhr

wäre auch sauer, er kann doch auch anders verhüten. vielleicht sieht es in 4-5 jahren anders aus mit dem geld und ihr würdet dann gern nochmal