Schnellkochtopf - Tatar kochen fürs Baby

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von lucie.lu 15.12.09 - 07:52 Uhr

Hallo,

unser Nick soll heute mit Fleisch anfangen.
Ich bin keine große Köchin, daher habe ich meinen Schnellkochtopf noch nie benutzt - bis vor zwei Wochen, wo ich angefangen habe, das Gemüse für Nick drin zuzubereiten.

Heute ist Fleisch dran und ich habe keine Ahnung. Ich habe 250 g Tatar - wie lange und wie viel Wasser muss in den Topf rein?

Ich habe vorhin ca. eine Tasse Wasser rein, jetzt hat sich das Fleisch aber aufgelöst und liegt fast vollständig vom Wasser bedeckt im Topf. Wird es noch was? #schwitz

Wie viel Fleisch gebt Ihr dem Baby in den Brei?


Danke für Eure Tipps und viele Grüße

Lucie

Beitrag von jacky 15.12.09 - 08:57 Uhr

Tatar fürs Baby? Das würde ich niemals machen. Ich finde, das ist bei Erwachsenen schon manchmal gefährlich ausgegangen. Salmonellen etc. Kauf lieber was im Glas-

Beitrag von bibabutzefrau 15.12.09 - 09:07 Uhr

#kratz

sie kocht es doch.

Beitrag von bibabutzefrau 15.12.09 - 09:09 Uhr

ganz ehrlich,ich ha keine Ahnung wie man das im Schnellkochtopf zubereiten kann.

Ich habe immer alle Zutaten ganz normal im Dampf gegart (oder im Thermomix und dann püriert (oder halt nicht,je nach Alter)
Fertig.

warum muss es denn im Damppfdrucktopf sein?(ist nicht bös gemeint sondern ich habe einfach keine Ahnung )


LG Tina

Beitrag von lucie.lu 15.12.09 - 11:59 Uhr

Mir ist Tatar von der Hebamme empfohlen worden, weil er nicht so fett ist und bereits fein gehackt ist. Natürlich koche ich es und es ist direkt von unserem Metzger - da mache ich mir keinen Kopf. Gläschen möchte ich nicht immerzu nehmen - gibt es wohl welche mit reinem Fleisch drin für Babys?

Warum Schnellkochtopf? Ich habe ansonsten nur ganz normale Töpfe und dachte, darin geht es eben schneller.. #hicks

Das Fleisch war letztendlich auch wirklich schnell gar - jetzt muss ich es noch pürieren, oder?
Ich besitze auch bisher keinen Mixer oder so (weil, wie gesagt, ich bisher nie groß gekocht habe)..

Danke schon mal und LG - Lucie

Beitrag von petrasilie12 15.12.09 - 12:31 Uhr

Hallo,

rein generell würde ich den Schnellkochtopf nicht unbedingt zur Zubereitung von Babynahrung verwenden

"Durch das Garen im Dampfdrucktopf werden kaum mehr Vitamine erhalten als bei anderen Verfahren: "Durch die kürzere Garzeit im Schnellkochtopf werden zwar prinzipiell weniger Vitamine zerstört. Durch die höhere Temperatur wird dieser Vorteil jedoch wieder ausgeglichen", so Prof. Gonnermann. Letztlich ist das Garen im Schnellkochtopf zwar geringfügig schonender als das klassische Kochen - beim Dünsten werden allerdings weniger Vitamine zerstört."
aus http://www.3sat.de/dynamic/sitegen/bin/sitegen.php?tab=2&source=/nano/diverses/106117/index.html

LG
p12

Beitrag von lucie.lu 15.12.09 - 18:03 Uhr

o.k., jetzt lacht mich bitte nicht aus - ich bin keine gute Köchin und außerdem ist Deutsch nicht meine Muttersprache...
öhm, wie geht den Dünsten? *schäm*
(in Wikipedia hab ich nicht so viel dazu gefunden)

Beitrag von grascuh 15.12.09 - 15:36 Uhr

Also ich habe so nen Topf von Ikea mit einem Innentopf. Ist eigentlich für Nudeln aber ich nutze den zum Dämpfen.
Klappt Prima.
Mit dem Schnellkochtopf kenne ich mich nicht aus, aber zu deiner Frage mit dem Fleisch. Einfach das Wasser vom Fleisch zum dünsten vom Gemüse benutzen oder halt das Gemüse sofort dazu geben und kurz aufkochen.