gespräch bei der beratungsstelle heute!

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von elk2005 15.12.09 - 08:25 Uhr

Hallo!
Ich habe heute mein Gespräch bei einer Beratungsstelle und bin sooo nervös. Ich habe irgendwie Angst davor... Habe mir meine Entscheidung zu einem Abbruch gut überlegt und sehe eigentlich keien andere Möglichkeit.
Wer hatte schon so ein Gespräch? Wie läuft das ab? Wird man überredet das Kind doch zu bekommen?
Oh man, ich habe Angst!#zitter
LG und danke für Eure Antworten!

Beitrag von lisett 15.12.09 - 09:32 Uhr

nein man wird nicht überredet sie fragen dich nach den gründen und zählen dir gründe und wege auf damit du dein kind vieleicht doch behalten kannst...... aber überreden nein... bei mir hat sie eigentlich nur zugehört und mir ein paar alternativen gesagt.....

Beitrag von elk2005 15.12.09 - 09:48 Uhr

danke für deine antwort!!!

lg

Beitrag von julie8r 15.12.09 - 12:34 Uhr

Hey,

Du brauchst keine Angst vor dem Gespräch zu haben. Ich war letzte Woche bei Pro Familia wegen eines solchen Gesprächs. Eine sehr freundliche und kompetente Sozialpädagogin hat sich anderthalb Stunden Zeit genommen, um mit mir über alle Möglichkeiten zu sprechen, sowohl im Bezug auf einen Abbruch als auch über die Möglichkeiten, wenn ich das Kind austrage.

Meine Entscheidung hat das nicht beeinflusst (sollte es auch nicht – die Gespräche sind ergebnisoffen), aber die eine oder andere Information konnte ich mitnehmen.

Was ich Dir raten würde: Sprich ganz offen über Deine Gefühle, hab keine Angst. Und lass Dir alle Möglichkeiten aufzeigen – auch wenn Du im Augenblick nur den Schwangerschaftsabbruch siehst.

Alles Gute…
#blume Julie

Beitrag von elk2005 15.12.09 - 13:38 Uhr

ich werde es versuchen, offen über meine gefühle zu sprechen..aber angst habe ich dennoch, vor allem weil ich ein eher zurückhaltender typ mensch bin...
das wird echt hart!

Beitrag von surprised 16.12.09 - 10:49 Uhr

Liebe elk2005,
Du schreibsts und schreibst hier .... und es klingt immer noch verzweifelt, nein, es klingt immer verzweifelter! Darf ich Dich mal #liebdrueck Ich habe jetzt alles gelesen, was Du in den letzten Tagen geschrieben hast und spüre ganz oft, das Du Dein Kind nur aus eigener Not abtreiben lassen willst. Aus einer Not heraus, in der Dir keiner hilft. Könnte es sein, dass Du (und Dein Mann übrigens auch) eigentlich gerne Euer Kind bei Euch hättet, wenn es mit dem Geld besser stünde und wenn Euer Großer nicht so viel Kraft fordern würde?
Ich denke, Du hattest bisher kein leichtes Leben, aber Du setzt Dich voll ein, Deine ganze Kraft, die Du hast! Du hattest drei mal eine Fehlgeburt zu verarbeiten. Und Du hast auch mal angedeutet, dass Du diese Kinder zum damaligen Zeitpunkt gerne gehabt hättest - und jetzt ..... ich spüre einfach, dass Du ganz feste glaubst, die Abtreibung ist Dein Weg, weil Du keinen anderen sehen kannst!? Ist das so? Das täte mir unsäglich Leid! Ich finde, eine Familie wie Ihr, verdient mehr! Eine Abtreibung ist einfach keine schöne Erfahrung, egal mit welcher Narkose. Deine Angstzustände könnten dadurch eher stärker werden.
Hey, ich wünsche Dir so sehr, dass Du nochmal Deine Zurückhaltung überwindest und Deine wirklichen Gefühle sprechen lässt - auch die zu Deinem Baby (war das nicht möglich bei der Beratung gestern?).
Rede nochmal mit Deinem Mann, ob er meint, dass Ihr mit guter Hilfe lieber Euer Baby bekommt - oder bei Eurem Entschluss bleiben wollt. Hilfe ist auf jeden Fall möglich - Ihr müsstet selbst sagen, was Ihr beide braucht!
Im Moment sieht es so aus, als hättet Ihr keine andere Wahl - aber wenn Du wählen könntest??? Was würdest Du wählen?
Ich freu mich sehr, wenn Du schreibst! Wenn Du nicht öffentlich von Dir schreiben willst, gerne auch persönlich.
Liebe liebe Grüße von surprised