Gestern hab ich mein BV bekommen :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von jackywaldi 15.12.09 - 08:32 Uhr

Erst mal einen wunderschönen Guten Morgen an alle
Hatte vor einer Woche schon mal gepostet mein AG wollte nicht einsehen das SS nicht bis 22 Uhr arbeiten dürfen tja nach 2 mal höflich bitten hab ich es dann aufgegeben und mich wieder an meinen FA gewendet.Tja und seid gestern darf ich jetzt bis zum MuSch nicht mehr arbeiten!
Hab ein lachendes und ein weinendes Augen dabei...
Muss nun gleich zur Arbeit fahren und es abgeben..
Wie ist es euch ergangen??
LG

Jacqueline mit Celina an der Hand und #ei 8+6

Beitrag von hoffnung2010 15.12.09 - 08:41 Uhr

hi,
also ich hab auch so seit der zeit ein bv...anfangs isses ja auch noch ganz nett.... aber mittlerweile (bin jetzt mitte 15. woche) nervts mich schon bissl.... mir fehlt auch meine arbeit ehrlich gesagt ... aber wir wissen ja wofür wirs machen, oder?! :-)

das wär mir ja ein triumph, heute das BV abzugeben...#rofl wenn dein ag so blöd is und nich mal das muschu-gesetz kennt, ja... dann muß er halt mit den konsequenzen leben.... - es dankt einem eh keiner was, is so. - ich war erst krank geschrieben, weils noch so früh in der ss war und da hat meine chefin mich vollgemault, ich soll mir gefälligst ein BV ausstellen lassen und das würde ihr alles zu viel mit mir... ja vielen dank!! - die dumme kuh hat gestern das erste mal seit 3 monaten wieder bei mir angerufen und getan wie der heilige geist... ich hab nur per fax mit ihr kommuniziert, wenns denn was gab :-)

alles gute für euch!!

lg

Beitrag von jackywaldi 15.12.09 - 08:47 Uhr

DANKE dir wünsch ich das gleiche!
Ja aber da hast du vollkommen recht, danken tut es einem keiner!!
Das lusteige an der Sache ist ja noch, das wir noch zwei weitere Schwangere haben und meine Freundin (ist eine davon) wird morgen auch mit ihrem FA darüber sprechen... Wenn mein Chef pech hat verliert er direkt drei Mitarbeiter und das vor der Weihnachtszeit(wir arbeiten im Einzelhandel) nach #herzlich dank.Sein Problem
Naja wir schaffen das ;-)#liebdrueck

Beitrag von hoffnung2010 15.12.09 - 08:51 Uhr

grins... ich hab auch im einzelhandel gearbeitet und bin im oktober zu einem wichtigen event ausgefallen... montags... und ich war eingeteilt für den tag..aber was solls :-)

über was ich mich ehrlich gesagt freue wie bolle:

endlich mal KEINEN adventssamstag oder verkaufsoffenen sonntag in der weihnachtszeit!!!!!!!!!
endlich mal die adventswochenenden mit family verbringen!!!!!!!!!!

das gabs die letzten jahre nie!

lg & noch ne schöne vorweihnachtszeit :-)

Beitrag von hardcorezicke 15.12.09 - 09:08 Uhr

ich arbeite auch im einzelhamdel... wie haben wochenende bis 21 uhr geöffnet... habe aber bisher nichts gesagt... weil mir geht es gut... was soll ich da wegen der einen stunde was sagen.. dafür kommt mein chef und meine kollegen auch auf mich zu... die wissen auch das ich nicht mehr als 7,5 std am tag ablege...

auch wenn wir vor weihnachten um 4 anfangen müssten... würde ich um 4 anfangen... ist ja nicht auf dauer... würde ich es tun... denn ich weiss aber das wenn es mir gut geht und ich dann mich nicht quer stelle weiß ich jetzt schon... ich habe mein job sicher.. und kann nach der elternzeit wieder hin.. ich weiss auch wenn es mir nicht gut geht.. das ich jeder zeit gehen kann.. also was soll ich dann stressen...

ich will kein BV denn mir würde die decke aufm kopf fallen... und es sieht sehr scheisse bei der arbeit aus

Beitrag von schmuse_mausi 15.12.09 - 09:14 Uhr

Ich bin gerne auf der arbeit. mir macht sie arbeit spaß und ich mag meine kollegen. es bestehen ja sonderregelungen für bestimmte gewerbe. ich hatte damals schicht gearbeitet und hatte die erlaubnis, dass ich bis 22:00 arbeiten darf. manchmal habe ich die regelungen überschritten (was stundenanzahl und zeit betraf). ich sah darin kein problem für mich, aber jeder ist da natürlich anders. nur ich würde nicht so lange daheim sitzen wollen.
ich muss auch sagen, dass mein chef sehr zuvorkommend ist. auch was die zeit nach der geburt betraf, hat er es so gemacht wie ich es mir gewünscht habe (nach 1 jahr elternzeit 25 stunden und jetzt 30 stunden) und eine Lösung gefunden.

LG schmuse mausi mit ben (2) und Krümmel 12+6

Beitrag von heike011279 15.12.09 - 09:24 Uhr

Guten Morgen,

ich finde es immer wieder erstaunlich, wie scharf manche Frauen scheinbar darauf sind, ein Berufsverbot zu bekommen. #kratz
Klar, als Schwangere steht es einem zu, nur bis 20 Uhr zu arbeiten, aber ich kann mir nicht vorstellen, dass ein oder zwei Stunden mehr dem Baby soviel ausmachen.
Und man sollte auch bedenken, dass man dann ja doch früher oder später wieder etwas von dem Arbeitgeber möchte: Nämlich seinen Job zurück nach der Elternzeit.
Aber das scheinen einige zu vergessen.

Ehrlich gesagt, hätte ich als AG keine Lust, jemandem noch entgegenzukommen, die sich wie eine Diva benimmt, nur weil sie schwanger ist. #augen

Mädels, es haben schon Frauen vor Euch gesunde Kinder bekommen, die bspw. selbständig waren und nachts gearbeitet haben.

Klar, es ist was anderes, wenn gesundheitliche Probleme vorliegen. Aber so wie ich das hier manchmal lese ist es einfach nur, dass Prinzessin schwanger ist und die Welt gefälligst nach ihrer Pfeife zu tanzen hat. #augen

Gruß
Heike

Beitrag von hardcorezicke 15.12.09 - 09:26 Uhr

danke... du hast es ausgesprochen..

meine meinung...

so ich hab hunger... lese später weiter ^^

Beitrag von heike011279 15.12.09 - 09:30 Uhr

Guten Appo! ;-)

Ich hol mir noch nen Kaffee, krieg bestimmt hier gleich Ärger. #hicks

Beitrag von katrin.24 15.12.09 - 10:10 Uhr

also ich geb auch mal meinen senf dazu.
ich hab auch ein bv seit der 15 woche, bin salonleitung bei einem frisör und konnte mich einfach nicht ausruhen wenn viel los war. kann ja nicht einfach meine kunden eine halbe stunde sitzen lassen.
meiner bereichsleitung war es tausend mal lieber das ich daheim bleib weil sie wem andren nehmen können. ich hätte auch in krankenstand gehen können aber das wollte ich nicht, eben darum weil ich nachher wieder anfacngen will.
und die möglichkeit hab ich jederzeit, kann sobald die kleine da ist zumindest wieder am sa arbeiten gehen- wenn ICH das will.
schwanger sein ist keine krankheit das stimmt aber in gewissen situationen versteh ich es wenn man daheim bleibt.
aja war auch in der 12 woche 4 tg im kh wegen blutungen.
ich wünsch dir alles gute, hoffe dein chef versteht dich!
lg, katrin