Habe Magen-Darm-Virus, Baby 5 Monate.Wie verhalten?Dringend

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von jacky 15.12.09 - 08:41 Uhr

Nachdem meine Kleine die letzten Tage gekränkelt hat (schlecht getrunken, gespuckt, viel geweint, einmal Durchfall hatte), hat es letzte Nacht mich erwischt. Und zwar nicht zu knapp. Habe mich mehrfach übergeben bis ich am ganzen Körper gezittert habe und nun habe ich auch noch Durchfall. Habe mich jetzt vor den PC geschleppt, da ich nicht weiß, was nun zu beachten ist. Ich hatte in meinem ganzen Leben noch keine Magen-Darm-Grippe! Und es ist mein erstes Kind. Wie verhalte ich mich nun richtig?

Ist es richtig, dass die Kleine wohl mich angesteckt hat und selbst schon wieder auf dem Weg der Besserung sein müsste, wenn sie es seit Sonntag hat und ich erst seit gestern?

Mein Freund hat die "Nachtschicht" im Schlafzimmer mit der Kleinen übernommen, sie gewickelt und gefüttert. Sollte ich mich besser von der Kleinen fern halten? Oder kann ich sie bedenkenlos auf den Arm nehmen? Sie ist ein empfindliches Kind, war schon zwei Mal im Krankenhaus, einmal stark erkältet. Ich habe solche Angst um sie.

Außerdem: was darf ich / sollte ich nun essen und trinken? Habe Wasser mit Elektrolyt-Pulver, normales Wasser und schwarzen Tee ohne Zucker getrunken und Zwieback gegessen.

Vielleicht könnt ihr mir einen Rat geben :-( Und bitte keine dummen Kommentare. Ich hatte noch nie Magen-Darm-Grippe und übergeben habe ich mich seit ich ein Kind war auch noch nie!

Beitrag von tigratatze 15.12.09 - 09:03 Uhr

Hallo,

habe es gerade mal wieder hinter mir ( haben wie so 2-3x im Jahr mit zu tun )
Erst meine Tochter ( 3 1/2 Jahre ), die hat meinen Mann angesteckt, der unseren Zwerg ( knapp 5 Wochen ) und zum Schluss hat es mich erwischt.

Zuerst zu Dir.
Trink viel, so viel Du nur kannst.
Am Besten Tee ( fenchel, Kamille z.B. ), Cola, Wasser, vermeide säurehaltige Getränke oder Kaffee.
Was das Essen angeht, Toastbrot mit Margarine ( gern auch mit Salz bestreut wenn Du das verträgst ), Salzstangen, Zwieback, Hühnerbrühe ( mit ein paar Nudeln drin ).
Sobald Du merkst das Du Hunger auf etwas anderes bekommst, warte noch eine Weile ab und probier einfach wonach Dir ist, aber bitte in kleinen Mengen ( meine Ärztin sagt immer, worauf man Hunger hat bleibt in der Regel auch drin - hat bisher immer gestimmt ).

Zum Umgang mit deiner Kleinen.
Dein Mann soll Dir erstmal so viel abnehmen wie es nur geht.
Einfach damit Du in Ruhe wieder gesund werden kannst.
Ausserdem ist füttern/wickeln usw mit einem Würgereiz im Hals eher anstrengend für Euch 2 als angenehm und schön.
Wenn Du Eure Kleine nimmst wasch Dir vorher gründlich die Hände ( wir haben sogar Desinfektionsmitel gekauft - hatten aber auch den verdacht auf Rotavireninfekt ), verzichte, bis es Dir besser geht auf lange Knutsch- und Kuschelorgien weil Magen-Darm Infekte meist per Schmier- und Tröpfcheninfektion übertragen werden.

Ich hoffe ich konnte Dir ein wenig helfen.
Gute Besserung Euch allen.

LG
Jessy

Beitrag von tigratatze 15.12.09 - 09:06 Uhr

Und noch was :)
Geh bitte zum Arzt.

Kannst auch Vomex A gegen die Übelkeit nehmen und Lopedium gegen den Durchfall ( wenn Du nicht stillst ), aber vorher, ab zum Doc.

Gute Besserung
Jessy

Beitrag von miau2 15.12.09 - 09:09 Uhr

Hi,
ob dein Baby das gleiche hatte kann dir niemand sagen, von daher kann dir auch niemand sagen, ob du sie anstecken kannst - selbst wenn sie das gleiche hatte wäre das bei bestimmten Erregern wohl möglich (z.B. m.W. nach bei dem hier umgehenden Noro-Virus, der sich i.d.R. durch 1-2 Tage Brechdurchfall äußert).

Ich kann dir nur sagen, dass ich mich noch nie von meinen Kleinen ferngehalten hatte, wäre gar nicht möglich gewesen, denn krank war ich i.d.R. in den Wintermonaten, und da hätte mein Mann sich nicht freinehmen können -ich musste also immer krank die Kinder versorgen. Angesteckt habe ich noch keins von ihnen, entweder waren sie vor mir krank (Erkältungen) oder ich die einzige, die es erwischt hat (meistens bei Magen-Darm).

Für dich sollte gelten: Schonkost...Zwieback, Salzstangen, Reis, Nudeln, Kartoffeln ohne Soße - wenn du nichts essen willst ist das für ein oder zwei Tage auch ok. Trinken - Tee (kein Pfefferminztee, keine Früchtetees, halt nichts reizendes), Wasser, Elektrolytlösung. Geriebener Apfel ist ein Hausmittel gegen Durchfall (stehen lassen, bis er leicht braun wird), Banane kann auch helfen. Absolut keine Milchprodukte! Der Tee kann z.B. mit Traubenzucker angereichert werden. Wenn Cola (ob das wirklich hilft ist wohl eher umstritten), dann zimmerwarm und "ausgeschlagen", also ohne Kohlensäure - da würde mir erst recht von schlecht werden. Aber wer es mag...auch ansonsten keine Getränke mit Kohlensäure, keine Säfte, Limos usw.

Die meisten Erkrankungen dieser Art sind zum Glück nach 24-48 Stunden weitestgehend ausgestanden. Kann dir natürlich niemand vorhersagen, aber die Chance darauf ist ganz gut.

Wenn dein Baby Symptome zeigt solltest du bzw. dein Freund auf jeden Fall direkt zum Arzt gehen, was für uns große vor allem unangenehm ist kann für so kleine innerhalb von Stunden zu einem richtigen Problem werden.

Grundsätzlich sollte bei Magen-Darm-Erkrankungen absolute Hygiene gelten. Immer wieder Hände waschen, ausnahmsweise desinfizierende Reiniger (nicht nur "einen Schuß" zum Wisch- oder Waschwasser, sondern gemäß Packungsanleitung) vor allem für Klo, "Spuckschüssel" usw. verwenden, die Wäsche - vor allem körpernahe und Bettwäsche mind. bei 60 Grad oder mit desinfizierendem Zusatz waschen.

Normalerweise überflüssig und schädlich ist das mit so einer Erkrankung im Haushalt schon ausnahmsweise sinnvoll.

Die häufigste Übertragung bei Magen-Darm-Infekten erfolgt durch Schmierinfektion, und da lässt sich durch Hygiene schon sehr viel vermeiden.

Viele Grüße
Miau2