Warum lügt er im moment denn soviel?

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von lotzmotzi 15.12.09 - 08:42 Uhr

Guten morgen ihr lieben,

ich bin gerade echt mal etwas sauer, ich habe 2 Kinder, 11 Jahre und 11 Monate. Die letzte Zeit habe ich besonders probleme mit dem großen.

Wiederworte, nicht die Zähne putzen wollen, Zimmer aufräumen bestimmt nicht ( Die Sachen werden überall versteckt, nur die aufgeräumt, zb. unter seinem Schrank), er antwortet nur noch genervt, Geld hat er mir auch schon genommen, er leiht sich Dinge aus von denen ich nichts weiss, die dann kaputt in seinem Zimmer rumfliegen. Gestern macht er den Staubsauger kaputt, war keine Absicht, fängt aber an zu lügen. Ich kann es nicht leiden wenn er lügt- Ich habe ihm gesagt, dass ich es schade finde wenn er lügt, das ich ihn auch nicht anlüge und was sagt er: "weiss ich doch nicht, ob du mich anlügst!"

Vorhin wecke ich ihn und er hat beide Hasen im Bett. Er hat ein Hochbett und wollte mir erzählen, dass die Hasen alleine hochgekommen wäre und er davon nichts wüsste. WEm will er das denn erzählen ;(

Das ist nur ein Bruchteil von dem was momentan hier abgeht, ich könnte echt heulen. Ich möchte mich nicht anlügen lassen, ich möchte mich nicht dauernd veräppeln lassen.

Hat jemand einen Tipp wie ich das wieder in geregelte Bahnen bekomme?

strengere Kontrolle? Soll ich mal einen Plan machen? Ich bin für jeden Tipp dankbar

GLG

Was ist denn mit ihm los, ich bin echt am verzweifeln



Ich lüge ihn nicht an und diese Aussage verletzt mich!

Heute morgen erneutes Spiel, er hat beide Hasen im Bett, er hat auch ein Hochbett. Er hat tief und fest geschlafen, als ich ihn geweckt habe. Ich frage ihn dann warum die Hasen im Bett und

Beitrag von barbarelle 15.12.09 - 11:50 Uhr

Hallo,

ganz spontan und ohne Gewähr : Er war 10 Jahre lang Einzelkind und nun ist noch jemand neues da. Ich denke einfach es hat damit zu tun.

Eifersucht hat viele Facetten und der Wunsch nach Aufmerksamkeit auch. Was unternimmst du mit ihm? Hast du am Tag wenigstens eine Stunde zeit, die ausschliesslich ihm gehört?

Macht doch mal eine "Lügestunde". In der Stunde dürft ihr phantasieren, dass sich die Balken biegen. Das Lachen dabei nicht vergessen ;-)

Alles Gute und wie gesagt: Sind nur so meine spontanen Gedanken dazu.

Barbarelle

Beitrag von alpenbaby711 15.12.09 - 20:02 Uhr

HAsen zu allererst raus aus dem Bett und aus seinem Zimmer wenn er solche rücksichtslosen Spielchen mit den Tieren macht. Die gehören 1. nicht ins Bett, 2. isses gefährlich für sie wenn sie runterfallen 3. dann schauen wir mal wie schnell er ehrlich ist. Wenn du ihm nicht vertrauen kannst, dann gehören sie ganz klar nicht in seine Hände. Und mit 11 weiß er das eigentlich schon. Tja und sonst würde ich logische Konsequenzen folgen lassen aber mich nicht aufregen lassen. Wobei nicht aufregen lassen nicht immer leicht ist seufz, ich weiß. Und meiner ist erst 4.5 Jahren.
Ela