Windpocken

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von 6woche.1 15.12.09 - 08:53 Uhr

Hallo Zusammen



Janic hat die Windpocken war letzte Woche bei meiner Kia.Sie sagte er bekommt es dan auch im Mund und im Intimbereich.Aber bis jetzt hat er nur am Körper,Beinen und an den Armen ein paar Pickelchen.Ich war im Internet schauen und diese Kinder sahen schlimm aus.Wird das noch schlimmer udn bleibt es so?Meine Kia sagte auch das diese Pickelchen sich mit Wasser füllen und dan aufplatzen aber das ist bei Janic noch nicht der Fall.Kennt sich jemand von euch mit Windpocken aus?



Lg Andrea mit Kids

Beitrag von berliner-kindl. 15.12.09 - 08:59 Uhr

Muss, nicht so schlim werden, wir hatten die auch, schlim war es nur bei meiner Tochter,man die sah aus#cool
Der rest von uns hatte wenig pünktchen;-)

Beitrag von ley09 15.12.09 - 09:00 Uhr

ist er nicht geimpft??????????

Beitrag von qrupa 15.12.09 - 09:13 Uhr

Hallo

die Windpockenimpfung ist bei weitem kein sicherer Schutz vor WiPo. man kann sie trotzdem bekommen udn die meisten bekommen sie auch. Sie sind nur mit etwas Glück nicht so schlimm wie ungeimpft.

LG
qrupa

Beitrag von ley09 15.12.09 - 09:17 Uhr

na super und ich dachte wenn man gegen ne krankheit geimpft wird kann man sie auch nicht kriegen!na das ist ja super.
dankeschön für die erläuterung!hätt mein kia aber eigentlich sagen müssen oder?

Beitrag von qrupa 15.12.09 - 09:45 Uhr

Hallo

Die WiPo sind da keine Ausname. Leider ist das was die meisten kiÄ als Impfaufklärung bezeichnen eine Katastrophe. Viel mehr als das wiederzukauen was in den Heftchen der Impfstoffhersteller steht tun die meisten nicht. Auch über nebenwirkungen verlieren die meisten kein Wort. Da muß man sich schon selbst gründlich informieren.

LG
qrupa

Beitrag von blaue-blume 15.12.09 - 11:19 Uhr

...einer der gründe, warum man sich unabhängig informieren sollte...

die keuchhustenimpfung ist auch so ne sache:
wirklich gefährlich ist sie für kinder unter 6 monaten.
die erste impfung gibts mit 3-4 monaten, die nächste mit 6 monaten...
d.h. die impfung wirkt erst, wenn die gefährlichste zeit eh rum ist.



leider sind viele kinderärzte absolute pro-impfer, und lassen einem kaum die möglichkeit, sich zu entscheiden...
und leider vertrauen viele leute ärzten blind, nur weil die ja arzt sind.


lg anna

Beitrag von engel23184 15.12.09 - 10:29 Uhr

Das ist nicht ganz richtig! Auch wenn man die WiPo hat kann man sie trotzdem nochmal bekommen... Da ist die Impfung,die mittlerweile ja auch aufgefrischt wird bzw bei den Kleinen sofort 2x gegeben wird,schon sicherer!!!

Beitrag von qrupa 15.12.09 - 10:50 Uhr

hallo

auch das ist so nicht ganz richtig. Ja, man kann sie mehrfach bekommen, WENN man sie nur sehr jung oder in sehr sehr schwacher Form hatte und sich kein richtiger Schutz aufbauen konnte. Ein Kind, dass in einem "normalen" Alter, also nicht schon mit wenigen Wochen die WiPo hatte, hat sehr sehr wahrscheinliche einen lebenslangen Schutz.
Und auch eine frische Wipo Impfung schützt nur zu ca 50% und schon nach einem Jahr ist der Schutz nochmal erheblich abgeschwächt.

LG
qrupa

Beitrag von blaue-blume 15.12.09 - 11:14 Uhr

oh gott, ja, es gibt menschen die so vernünftig sind, nicht einfahc alles zu impfen was so "empfohlen" wird...und?

Beitrag von piggy6804 15.12.09 - 09:04 Uhr

Hallo Andrea

Windpocken bei Kindern [Bearbeiten]
Kleinkind mit Windpocken
Bläschen

Nach einer Inkubationszeit von 10 bis 21 (meist 14 bis 17) Tagen kann es zum Auftreten von leichtem und kurzanhaltendem Fieber sowie Kopf- und Gliederschmerzen kommen. Tags darauf bilden sich im Bereich des Rumpfes und Gesichtes, typischerweise aber auch des behaarten Kopfes, erst später an den Gliedmaßen bis zu linsengroße, manchmal juckende rote Flecken, aus denen später Knötchen entstehen, in deren Zentrum sich innerhalb von Stunden bis maximal Tagen reiskorngroße Bläschen bilden. Diese sind häufig gedellt. Seltener können auch die Schleimhäute im Bereich des Mundes (hier vor allem am Gaumen als gelblich belegte Erosionen sichtbar), der Nase, der Augen, sowie die Haut der Genitalien und des Afters betroffen sein. Die Bläschen platzen schließlich, und es bildet sich eine hellbraune Kruste. Da die Läsionen nicht gleichzeitig entstehen, findet sich zu einem gegebenen Zeitpunkt eine vielgestaltige Ausprägung der Hauterscheinungen, so dass oft von einem Bild ähnlich einem „Sternenhimmel“ gesprochen wird, das eine Blickdiagnose ermöglicht.

Der Krankheitsverlauf ist meist gutartig und dauert in der Regel drei bis fünf Tage an.[4] Die Krusten fallen ohne Narbenbildung ab, sofern darauf geachtet wird, dass das Kind nicht kratzt und die Hautläsionen auf die Oberhaut begrenzt bleiben.

Gewöhnlich kann der Mensch Windpocken nur einmal im Leben bekommen, er ist also, nachdem er die Krankheit einmal durchgemacht hat, immun. Es gibt jedoch Ausnahmen, nämlich dann, wenn das erste Auftreten der Windpocken sehr leicht und sehr früh in der Kindheit stattfand und sich somit nicht genügend Antikörper bilden konnten.

Quelltext : Wikipedia

LG Bianca

Beitrag von kathrincat 15.12.09 - 10:15 Uhr

mach kann auch windpocken mit nur 3 pocken haben, meine hatte die auch sah aus wie mückenstiche an den beinen und einige am rücken, dass war es. man bekommt ein mittel zum austrocknen, da platzen die nicht auf.

Beitrag von p.sylvie 15.12.09 - 14:51 Uhr

Hallo
Die Windpocken kommen in 3-4 Schüben. Zuerst sind es rote Flecken, dann Blasen, dann platzen die auf und dann verheilen sie. Die Kinder haben alle Punkte in verschiedenen Stadien, das heisst, einige Blasen sind schon am Heilen und andere sind ganz frisch.
Meine Jungs hatte kaum was im Mund, nur der Grosse 1 Blase.
Ansonsten fand ich bei keinem meiner Jungs die Windpocken schrecklich schlimm.
Sind halt Blasen und es geht vorbei.
Die waren auch nicht wirklich krank, naja, der Kleine etwas mehr (ein tag fieber) , der Grosse war quitschfit:-)
Lg sylvie