Was kann ich nehmen? (Hämorrieden)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von robinsmami 15.12.09 - 08:55 Uhr

Guten morgen...wie ich leider am we festestellen musste habe ich zum ersten mal in meinem Leben Hämorrieden:-[

Muss ich jetzt extra zum Arzt oder kann ich mir was auch der Apo holen? Wenn ja was ist denn für Schwangere geeignet?

Beitrag von dragonmam 15.12.09 - 09:02 Uhr

ich kenne das leiden.

meine hebamme empfal mir eine salbe die aus natürliche stoffen besteht! sie heisst Hamaelis-Myrtenbalsam!

frag doch mal in der apotheke nach ob sie auch solch eine salbe haben. sie ist rezeptfrei!

gruss maja und babyboy 30 ssw

Beitrag von schnelleschnitte 15.12.09 - 09:04 Uhr

meine ärztin sagte gar nix. weichesn klopapier, und keine scharfen sachen essen und vermeiden, das man verstopofung bekommt. salben sollen es nur schlimmer machen.

Beitrag von astromania 15.12.09 - 09:10 Uhr

Hi Du,

zuerst würde ich beim Arzt doch mal schauen lassen, in welchen Stadium sich die Hämorrhoiden befinden.Es gibt verschiedene Rezeptfreie Salben, die ich aber aufgrund ihrer Inhaltsstoffe mit meinem Arzt Rücksprache halten würde.

Ansonsten gibt es noch homöopatische Mittel zur Unterstützung( Aesculus und Hamamelis in D Potenzen ).Schau, das du keine Verstopfung hast, und der Stuhl weich bleibt, entweder über die Ernährung ( vor allem viel Trinken, wenig Zucker und Fleisch, viel Ballaststoffe und Fruchtsäfte) oder du nimmst zum Abführen und Einweichen : Macrogol,Leinsamen,Pflaumensaft, Milchzucker, Glycerinzäpfchen "Glycilax" helfen da auch gut.( Also nicht alles zusammen, eins von den genannten bitte :-p )

Wenn die Dinger beim Stuhlgang schmerzen oder anfangen zu bluten kannst du Hamameliszäpfchen kaufen und die Glycilax nehmen.



Beitrag von joyberlin 15.12.09 - 09:17 Uhr

Also wirklich was tun würd ich erst - wenns weh tut - bzw wenn die Hämorriden auch da sind, wenn man nicht aufn Topf sitzt.

Meine Ärztin hat mir Faktu Akut empfohlen - Apotheke wird dir nix empfehlen - da du schwanger bist. Leider musst ich das auch selber bezahlen - wie irgendwie alles - was ich "empfohlen" bekomme... grr. (wo man doch angeblich in der Ss von Zuzahlungen befreit ist - dass ich nicht lache)

Jedenfalls - nimmt man Faktu Akut erst ab der 13. Woche und dann auch nicht über einen längeren Zeitraum. So 2 x am Tag. ist ne Salbe - keine Zäpfchen.

Ansonsten hat 1-2 mal Sitzbäder mit Kamille bei mir auch geholfen. Jetzt nicht lachen - aber leichtes Nasenspray wirkt auch. Aber auch nicht so oft anwenden - einmal am Tag.

Viel Erfolg :)

Beitrag von astromania 15.12.09 - 09:30 Uhr

Zitat: Also wirklich was tun würd ich erst - wenns weh tut - bzw wenn die Hämorriden auch da sind, wenn man nicht aufn Topf sitzt.


Ich würde erstmal abklären lassen ob es überhaupt _wirklich_ Hämorrhoiden sind.Einfach so ins "Blaue" mir Faktu in der SS behandeln würde ich nicht, und vor allem nicht ohne ein ärztliches O.K. wg. der Inhaltsstoffe !

Wenn die Dinger noch nicht bluten, würde ich aber auf alle Fälle zusehen, das der Stuhl weich bleibt, um weitere Probleme zu vermeiden, denn wenn das Baby erst so groß geworden ist, das der Darm weiter eingeschränkt wird, kann es wirklich mit Hämorriden sehr sehr unangenehm werden !

Also Schadensbegrenzung würde ich jetzt schon anfangen, wenn die Dinger mal offen sind und bluten, wird es unlustig bis zur Entbindung.....

Beitrag von robinsmami 15.12.09 - 09:19 Uhr

Vielen dank für eure Antworten,werd mal in die Apo gehen!