Mein schlimmster Alptraum ist (fast) wahr geworden

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von lotte79 15.12.09 - 08:57 Uhr

Hallo und guten Morgen,

puh ich stehe immer noch etwas neben mir. Ich hätte gerade fast nen Autounfall gehabt#schock

Auf dem üblichen Weg zur Arbeit komme ich über ne kurvige Autobahnabfahrt zur Schnellstrasse. Die Strasse bzw. Kurve ist brückenmässig, sprich über der Autbahn. Und da hätte ich gerade fast nen Abgang gemacht#schock

Ich bin den Witterungsverhältnissen entsprechend in die Kurve und auf einmal rutscht mir auf ner Eisschicht mein Auto weg. Gott sei Dank habe ichs in letzter Sekunde wieder unter Kontrolle gebracht (Nachdem ich schon ne 180 Grad Drehung hinter mir hatte). Ich habe mich schon durch die Leitplanken auf die Autobahn fliegen sehen#zitter

Die Strecke ist im Winter echt mein Alptraum. Jedes Mal wenn ich da lang fahre, habe ich so ungute Gedanken von wegen was wäre wenn? Hält die Leitplanke dich auf oder fällst Du?

Tja jetzt wärs fast soweit gewesen. Jetzt brauche ich echt erstmal nen Kaffee zum runterkommen. Und sorry das ich hier so ein Silopo schreibe aber ich hatte bzw. habe echt noch Bammel. Mir zittern die Hände:-(

So, jetzt aber genug. Ich wünsche euch allen das Ihr heil zur Arbeit kommt bzw. heil wieder nach Hause.

LG

Silke

Beitrag von beluleleba 15.12.09 - 09:03 Uhr

Als junger und dreister Autofahrer hatte ich einen alten Kadett C und der hatte Heckantrieb. Und ich habe mir einen Spaß daraus gemacht auf Glatteis oder rutschigen Straßen in voller Fahrt die Handbremse anzuziehen. Die 180 Drehungen waren für mich damals ein Heidenspaß, bis ich irgendwann mal im Graben landete, danach im Krankenhaus und eine saftige Geldstrafe am Hals hatte.
Ich weiß, wie sich 180 Drehungen anfühlen und wie die Konsequenzen daraus sein können.
Von daher, Glück gehabt! Trink einen Kaffee, beruhige deine Nerven und sei froh, dass wirklich nichts passiert ist.

H.

Beitrag von schandale 15.12.09 - 09:28 Uhr

Du warst aber ein böser Junge!
Hoffentlich wirst du nicht gleich wieder zerfleischt und nackt aufs Schafott gezerrt.
;-)

Beitrag von beluleleba 15.12.09 - 09:43 Uhr

Scheißdrauf! #cool Man ist nur einmal jung!

Beitrag von stefanieg.1977 15.12.09 - 10:15 Uhr

Gibs doch zu, genau das möchtest Du, besonders das nackt aufs Schafott zerren;-)#rofl

Beitrag von feeling-good 15.12.09 - 09:05 Uhr

hi

"Ich bin den Witterungsverhältnissen entsprechend"..."auf einmal rutscht mir auf ner Eisschicht mein Auto weg"

da war es den witterungsverhältnissen doch nicht entsprechend.

Wenn ich weiß, das es die Kurve im Winter in sich hat, dann fahre ich noch langsamer!!!!!!!
Sorry, soll nicht böse klingen. Aber das bekommt man ja immer zuhören ;)

Aber gut, das dir nichts passiert ist...und morgen, da fährst du eben noch langsamer :)

lg und einen schönen tag noch, wünsch dir stefanie

Beitrag von mel1983 15.12.09 - 09:08 Uhr

Hallo,

bei Glatteis - vorallem unerwartet - ist leider keine Geschwindigkeit niedrig genug. Außer vielleicht Schritttempo.

Ich hab mich schon bei 20 bzw. 30 km/h einmal um die eigene Achse geleiert, mitten in der Stadt.

@TE

Du hast sehr viel Glück gehabt!
Ich denke aber, dass Brücken schon so abgesichert sind (Leitplanke + Brückengeländer), dass man nicht runterfährt, zumindest nicht mit nem normalen PKW.

Kopf hoch!

Grüße

Beitrag von lotte79 15.12.09 - 09:20 Uhr

Na wenn da mal ein Brückengeländer wäre. Da ist nur ne stinknormale Leitplanke.

Aber was solls. So allmählich gehts wieder. Allerdings freu ich mich nicht gerade auf heute abend wenn ich den Weg wieder zurück muss:-(

Dafür aber umso mehr auf meinen Mann und Sohn die ich GsD heute abend wieder sehen darf.

LG

Silke

Beitrag von carrie23 15.12.09 - 10:56 Uhr

Bei Glatteis-vorallem unerwartet-....
Naja schön aber ich frag mich immer wieso unerwartet?
Mitte Dezember kann man schon von Glatteis und Schneefall ausgehen, da ist für mich ein "unerwartet" nur eine Ausrede.
Trotzdem glaube ich nicht das die TE was weis ich wie schnell da durch rauscht wenn sie sowieso Angst hat es könnte was passieren.

Beitrag von mel1983 15.12.09 - 10:59 Uhr

Hey Carrie,

klar. Aber man kann doch nicht überall mit 20km/h langzuckeln. Ich glaube das provoziert doch noch viel mehr Unfälle.

Zumal bei Glatteis auch 20km/h vor einem Turnaround nicht schützen.

Und ich denke ebenso wie du, da die TE eh großen Respekt vor dieser Stelle hat, dass sie schon nicht übermäßig schnell unterwegs war.

Das sind Dinge, die passieren einfach, kann man so vorsichtig sein, wie man will.

LG Mel :-)

Beitrag von windsbraut69 15.12.09 - 11:19 Uhr

Man kann ja nicht 6 Monate im Jahr mit Schrittgeschwindigkeit fahren, weil man in der Jahreszeit mit Glatteis rechnen muß :)

Oft ist es ja so tückisch, dass eine ganze Weile alles trocken ist und man sich dann in Sicherheit wägt und irgendwo in ner Kurve oder im Schatten ist dann doch ne glatte Stelle....

LG

Beitrag von xandria 15.12.09 - 11:44 Uhr

Ja, so wars bei meinem Unfall auch. Klar muss man gerade auf Brücke erhöhte Vorsicht walten lassen, aber wenn ich mit 30 über die Brücke, die hinter einer Kurve liegt, zuckel, werd ich den nachfolgenden Verkehr dann auch noch gleich gefährden.

LG

Beitrag von bibabutzefrau 15.12.09 - 09:44 Uhr

mir hat es schon bei Schrittgeschwindigkeit in der Kurve dermassen den Arsch weggerissen-da kann man gar nichts machen.
Manchmal ist es sogar besser wenn man normal weiterfährt.Komischerweise ist es dass man umso vorsichtiger man fährt,desto eher kommt man ins trudeln.

Beitrag von rose1980 15.12.09 - 09:06 Uhr

Hallo Silke

Kann verstehen das du noch immer unter Schock stehst.
Das würde jedem so gehen #zitter

Schön das dir nichts passiert ist :-)
Versuch dich zu beruhigen, trink einen Kaffee, hör ein bisschen Musik....das hilft.

Kannst du nicht bei schwierigen Wetterverhältnissen, auf Busse und Bahnen umsteigen?
Mir ist auch mal sowas ähnliches passiert, und seitdem fahre ich bei Frost nicht mehr Auto #zitter

Liebe Grüsse und alles gute #klee
Tanja

Beitrag von xandria 15.12.09 - 09:39 Uhr

Hey,

das gleiche hatte ich am Samstag, nur dass mein Auto jetzt Totalschaden ist. Aber ich hatte auch Glück und bin nicht in den Fluss gestürtzt oder so. Sei froh, dass dus noch hingekriegt hast.


Alles Gute für Dich,

Kathrin

Beitrag von lotte79 15.12.09 - 09:45 Uhr

Hallo Kathrin,

ach du Schande. Da hast Du ja auch (trotz Totalschaden am Auto) Glück gehabt.

Alles Gute auch für Dich.

LG

Silke

Beitrag von nura88 15.12.09 - 10:35 Uhr

Mann, ich sitz hier grad und heul mir die Augen raus.

GENAU das ist in der Nacht von Freitag auf Samstag meinem Schwager und seinem Freund passiert. Doch genau in dem Moment ist ihnen ein entgegen kommendes Auto in die Seite gekracht. Mein Schwager hat es nicht überlebt, sein Freund liegt im Koma.

Wir alle stehen immer noch unter Schock.

Gott sei dank ist es bei dir so glimpflich ausgegangen.

Nura

Beitrag von lotte79 15.12.09 - 11:05 Uhr

Hallo Nura,

oh Gott das ist schrecklich. Es tut mir sehr leid für euch. Das Ihr da noch unter Schock steht ist verständlich. Und ich reisse hier mit meinem Post nochmal die Wunde auf.

Ich drücke dem Freund deines Schwagers alle Daumen die ich habe und bedauere euren Verlust.

LG

Silke

Beitrag von virginiapool 15.12.09 - 14:20 Uhr

Dieser Beitrag wurde von den urbia-Mitgliedern als nicht angemessen bewertet und wird daher ausgeblendet.