Warum wollt Ihr alle so früh testen????

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von stuffi1407 15.12.09 - 09:29 Uhr

Hallo zusammen....

Ich weiss das die letzten paar Tage vor NMT ziemlich aufregend sind, da deutet man jedes zieperlein und jedes Verhalten von der Tempi...#schwitz Aber warum schon ES + 10 testen... #kratz

Ich mein wenn er neg. ist dann seid ihr am Boden zerstört, aber er kann ja doch noch positiv werden....#schmoll

Und wenn er positiv ist dann kanns immer noch sein das die Mens trotzdem eintrudelt.... Dann seid Ihr auch traurig....#heul

Also warum nicht vier poplige Tage warten????? Ich mein früher gabs das alles auch nicht und die Leute sind trotzdem SS geworden :-p

So das interessiert mich wirklich....

LG Steffi die gespannt ist wie eure antworten ausfallen werden

Beitrag von sternchen.4 15.12.09 - 09:31 Uhr

Ja da muss ich dir mal Recht geben.
ich weiß selber auch wie schwer das ist nicht zu testen.
aber naja wenn man nicht testet und die Tage kommen hat man wenigstens Geld gespart....
Und richtig aufregend wird es doch erst wenn man überfällig ist:-)

Beitrag von dia111 15.12.09 - 09:32 Uhr

Das frage ich mich auch immer.Ich lese hier so oft das schon ab ES+10 getestet wird.
Kann man nicht auch noch die letzten 4Tage warten???


Aber we´s Spaß macht :-p

LG
Diana

Beitrag von sternchen.4 15.12.09 - 09:33 Uhr

Naja es gibt ja auch welche die Testen bei ES+7-Es+9 #schwitz
Das ist ja das schlimme.
Man hat ja da schon Erwartungen!

Beitrag von janahaesi 15.12.09 - 09:35 Uhr

Naja man hibbelt sooo lange und will es dann so früh wie möglich wissen, klar kann und gibt es enttäuschungen aber so ist man ein wenig abgelenkt und hört mal 2 tage mit dem hibbeln auf :-) jeder mit gesundem menschenverstand weiß das es zu früh ist um wirklich aussagekräftig zu sein aber wenn ich sehe wie lange einige schon versuchen schwanger zu werden kann ich das total verstehen!!

wer macht nicht völlig irre dinge vor lauter vorfreude? ob nun sst oder andere sachen. wichtig ist das es jeder so machen sollte wie er will.

lg jana

Beitrag von stuffi1407 15.12.09 - 09:41 Uhr

Wir hibbeln jetzt auch schon 6 Jahre und ich bin jeden Monat ruhiger geworden....

Klar bin ich jetzt auch hibbelig, bin jetzt IUI + 5 aber ich würde glaub ich nicht vor NMT testen wollen weil einfach die Gefahr zu groß ist wenn er pos. anzeigt und ich dann doch meine Mens bekomme....

Ich mein man sollte dann wenigstens mit dem Ergebnis zurcht kommen... Und das können manche definitiv nicht....

LG Steffi

Beitrag von windelrocker 15.12.09 - 09:32 Uhr

ich sag immer es is wurscht wann man testet.

teste ich vor NMT weiss ich dass ich noch ne chance hab ...

aber ich stell mich trotzdem zu 49% auf negativ ein wenn der weiss is ... so hibbel ich weniger und bleib schonmal ruhig.

warte ich die tage ab, bin ich mega hibbelig und mach mir pro tag hoffnungen weil ich nix von der mens merk!


teste ich positiv und es geht ab, dann is halt so. klingt hart aber is so.

ich hab damals AN NMT positiv getestet. nicht vorher ... in der 6. woche gings ab! soviel also dazu! es kann IMMER was passieren.

selbst wochen nach NMT

dann im juli hab ich bereits an ES+8 positiv getestet und bin jetzt in der 23. woche!

lg, carina

Beitrag von stuffi1407 15.12.09 - 09:37 Uhr

Klar ist immer die Gefahr dabei das man das Würmchen verliert ich habe auch schon eins verloren in der 9 SSW....

Aber die gefahr ist doch größer vor NMT....

Es sieht nicht jeder so locker wenn er bei ES +10 einen weissen Test oder positiv und dann kommt die mens....

Es muss klar jeder für sich entscheiden aber dann sollte man auch mit dem Ergebnis klar kommen egal wie er ausfällt oder was dann noch passiert....

Beitrag von windelrocker 15.12.09 - 09:41 Uhr

[:Aber die gefahr ist doch größer vor NMT.... :]


find ich nicht!



[:Es muss klar jeder für sich entscheiden aber dann sollte man auch mit dem Ergebnis klar kommen egal wie er ausfällt oder was dann noch passiert....:]

eben.... und da braucht keine, einer ein schlechtes gewissen zu machen oder sie "angehen" oder für blöd hinstellen wenns vor NMT testet und negativ is oder positiv und abgeht.

jedem selbst zu überlassen und jeder muss damit klar kommen.

raunzt die person dann rum, dann antwortet man am besten gar nicht oder normal. aber ohne sie anzugehen von wegen ... "selbst schuld" oder so in der art ;-)


lg, carina

Beitrag von clouless40 15.12.09 - 09:35 Uhr

Hallo,

ja da gebe ich dir auch recht, allerdings habe ich auch früher getestet. Einfach um sich zu freuen oder auch nicht. Ich habe schon ältere Kinder und da habe ich nie getestet. Hat der Arzt festgestellt, jedesmall wenn ich zwei Wochen drüber war.
Jetzt ist das anders bei mir. Ich hatte in den letzten 13 Monaten zwei FG jeweils in der 10. SSW. Was für mich wie ein Schock war. Und warum sollte ich mich jetzt nicht ein paar Tage früher freuen wenn der Test positiv ist? Wenn es eine gut angelegte Schwangersaft ist bleibt sie bis zum Ende. Wenn nicht, dann geht sie sowieso. Ob nun mit dem Tag der Mens oder dann eben ein paar Wochen später. Wenn sie gehen soll geht sie. so oder so ob ich nun früher teste oder warte.

lg
clouless