Elterngeldantrag und Sorgerecht (an die nicht verheirateten)

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von widderbaby86 15.12.09 - 09:33 Uhr

Ich nochmal... Also, wir wohnen in Gemeinde x und entbinden werde ich in Gemeinde y... Wo muss ich denn den Elterngeldantrag holen??

Wir wollen diese Woche die Vaterschaftsanerkennung machen und auch alles bezüglich Sorgerecht! Wir sind nicht verheiratet und alles soll vorerst auf mich geschrieben werden! Wie macht ihr das? Auch alles auf die Mutter??

Dankeschön!! Steffi mit Emily Sophie inside 26+3 #verliebt

Beitrag von kleinemaus873 15.12.09 - 09:37 Uhr

Hallo Steffi

Ich habe auch in einem anderen Ort entbunden. Ich bekam den Elterngeldantrag per Post. Und hab den Antrag in der Stadt bei uns abgegeben. Das sorgerecht habe ich alleine, aber nur auch aus dem Grund da mein Freund demnächst auf Montage arbeiten wird.

Unser kleiner ist nicht gerade gesund und wenn was wäre müsste ich auf seine Unterschrift warten und ads würde ja dauern.

Wir haben dann nen Kompromis geschlossen das Lenny seinen Nachnamen bekommt und ich das Sorgerecht.


Lg Kleinemaus

Beitrag von bodenseelerin24 15.12.09 - 09:38 Uhr

Hallo

also den Elterngeldantrag kannst du in deiner Gemeinde auf dem Rathaus holen. Ist eigendlich egal weil der ja nacher eh an die L-Bank geschickt wird.

Wegen der Vaterschaftsanerkennung und Sorgerecht
Was soll alles auf dich geschrieben werden???

LG

Beitrag von widderbaby86 15.12.09 - 09:40 Uhr

Also meine Freundin (letztes Jahr entbunden) meinte, dass es beim Jugendamt darum geht, dass Sorgerecht und Aufenthaltbestimmungsrecht jemandem zugesprochen werden müssen und das sollte beides, wenn es so ist, auf mich geschrieben werden, solange wir nicht verheiratet sind...

Beitrag von sabrinimaus 15.12.09 - 09:41 Uhr

Den Eltergeldantrag gibts auch online!

Wir sind auch nicht verheiratet!
Die Kinder tragen meinen Nachnamen! Es wird ja schließlich auch so sein, dass ich mich um alle Angelegenheiten, die die Kinder betreffen kümmern werde! Und dafind ich es blöd, wenn ich anders heiße...zum BSp. Kinderarzt, oder wenn was passiert im Krankenhaus! Evtl. muss ich ja dann erstmal nachweisen, dass ich überhaupt die Mutter bin!

Bei meinem Sohn damals haben wir nur die Vaterschaftsanerkennung gemacht! Seit letzten Freitag hat er jetzt auch das Sorgerecht für seinen Sohn! Für unsere Tochter haben wir beides Vorgeburt gemacht!

Eltergeld und Kindergeld habe nur ich beantragt und so wirds auch diesmal sein!

Lg Sabrina mit Viktor (*1.2.07) und Rose (32+3)

Beitrag von rattenhexe82 15.12.09 - 11:16 Uhr

Also ich habe mir meinen Elterngeldantrag online ausgedruckt. Ich weiß aber gerade nicht mehr, wo. Du musst mal gucken, aber meist kannst Du Dir das Antragsformular auch schon online ausdrucken. Dann kannst Du das gröbste schon alles vorausfüllen, dass das Du das schon alles fertig hast.

Glg

Beitrag von rotihex 15.12.09 - 14:46 Uhr

Hallo,

den Elterngeldantrag haben wir nach der Geburt unseres Sohnes (2007) bei der Anmeldung auf dem Standesamt bekommen.

Vaterschaftsanerkennung haben wir da ebenfalls machen lassen und der Nachname wurde dort auch festgelegt.

Sorgerecht: Wenn du einfach nichts machst, hast du automatisch das alleinige Sorgerecht. Du mußt nur zum Jugendamt, wenn ihr das Sorgerecht teilen wollt.

LG
rotihex