zweites kind und probleme mit der periode

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von tamy1988 15.12.09 - 09:45 Uhr

hallo meine Freundin hat gemeint ich soll mein problem mal hir vorstellen und vielleicht gibt es noch andere mit dem problem und kann mir sagen was ich machen sollte

Mein Problem:

und zwar ich habe mein zweites kind bekommen seit dem habe ich starke probleme mit meiner Periode.
kurz nach dem meine tochter da war und die blutung vorbei war war alles in ordnung nur als die normale blutung wieder einsetzte hatte ich sie gleich 4 monate durchgehend da bekamm ich von meiner ärztin tabletten das sie weggehen leider war des nicht der fall als ich sie dann schon 6 monate hatte beschloss sie das ich eine ausscharbung machen sollte. danach war auch alles wieder in ordnung ein monat lang seit her habe ich wieder probleme mal habe ich sie ein monat nicht und dafür kann es dann schon sein das im nächsten monat meine blutung 2-4 wochen habe und keiner weis warum meine ärztin ist momentan ratlos und weis selbst nicht mehr was wir noch machen könnten

hat jemand auch des problem oder hatte jemand das problem und jetzt ist es gelöst???
ich würde mich freuen wenn ihr mir helfen könntet denn langsam habe ich keine kraft mehr den tag zuüberstehen

bitte um hilfe
#danke schon mal im vorraus

Beitrag von linchen672 15.12.09 - 09:57 Uhr

Hallo,

Du bist im flachen Forum gelandet, aber Urbia schiebt es bestimmt in G&M.

Wurde schon mal ein Hormonstatus gemacht?
Wurde Deine Schilddrüse untersucht?

Blutungsunregelmäßigkeiten nach einer Entbindung sind nichts ungewöhnliches. Dein Körper muss wieder auf nicht Schwanger umstellen und das kann einige Monate in Anspruch nehmen.

Es sollte aber unbedingt ein Hormonstatus gemacht werden um zu sehen ob es ein hormonelles Problem ist. Und auch die Schilddrüse sollte komplett untersucht werden, den die kann so was durchaus auch verursachen wenn eine Fehlfunktion besteht. Wenn beides untersucht wurde und nichts dabei gefunden wurde solltest Du Dich an eine Uni-Klinik überweisen lassen, dort gibt es in der Ambulanz andere Möglichkeiten wie beim FA.

LG

Beitrag von kawatina 15.12.09 - 11:53 Uhr

Hallo,

hatte nach dem zweiten Kind auch regelmäßige Zwischenblutungen.
Kommt ja nunmal vor - gibt sich wieder....von wegen #aerger

Meine Fa haben das auch nicht ernst genommen.
Nach Jahren kam dann raus, das ich es mit der Schilddrüse hatte.

LG
Tina

Beitrag von tamy1988 15.12.09 - 12:00 Uhr

ja aber es sind keine zwischenblutung ich kann doch nicht 6 monate zwischenblutung haben jetzt ist meine tochter fast zwei und habe immer noch probleme
an den schilddrüsen liegt es nicht haben wir schon getestet.
Hattest du in der zeit auch kaum lust auf sex