HILFE! Sodbrennen!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilly7686 15.12.09 - 10:32 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Jetzt wär die Übelkeit endlich halbwegs verschwunden, jetzt hab ich seit vorgestern Sodbrennen.
Ich hab mir schon Rennie geholt, aber die helfen 1. nicht viel und 2. nehm ich gar nicht gern Medikamente, schon gar nicht in der SS.

Jetzt hab ich mal versucht, ein bissl meinen Lebensstil umzustellen. Dachte mir, vielleicht ess ich falsch oder trinke falsch oder was auch immer. Hab also nachgelesen auf diversen Seiten, was ich nicht tun oder essen sollte.
Tja, ich sollte nicht rauchen (tu ich schon lang nicht mehr), ich sollte keinen Alkohol trinken (ich bin schwanger verdammt! wer wär so doof Alk in der SS zu trinken?), ich sollte kleine Portionen essen (nach der Übelkeit kann ich nur halbe Kinderportionen essen, mehr schaff ich eh nicht), ich sollte zu fettes Essen vermeiden (ich esse eigentlich viel Gemüse und kann zur Zeit nix riechen geschweigedenn essen, was frittiert wurde); und ich sollte nicht zu viel Fleisch essen (ich essen kaum Fleisch, vielleicht einmal pro Woche wenn wir essen gehen und meine Tochter ein Schnitzel will, dann ess ich die Reste).

Also nun meine Frage: Was mach ich denn bitte falsch??? Ich mach und ess doch nichts, was Sodbrennen normalerweise auslöst!

Die Apothekerin gestern meinte, ich soll viel Kartoffeln essen. Also gibts heute mittag Ofenkartoffeln mit Kräuterquark (mit wenig Knoblauch, falls der auch schlecht ist). Aber ich kann mich doch nicht nur noch von Kartoffeln ernähren? Da fragt mich meine Tochter spätestens übermorgen, ob ich spinne!

Helft mir!

Beitrag von tschanna01 15.12.09 - 10:34 Uhr

Habe das Problem auch, Quark ist auch schlecht, da der sauer ist...
Hol dir im Reformhaus die grüne (!!!) Heilerde,auflösen im Wasser,hilft bei mir. Habe auch schon gelesen dass bei einigen ein TL Senf oder Haferflocken (gut eingespeichelt) helfen....

Viel Glück
Jana

Beitrag von rosellina 15.12.09 - 10:37 Uhr

Ich glaube, das kann auch von den Hormonen kommen - dann kann man wohl nicht viel machen, ausser abwarten...

Oder, wie bei mir, von totalen Verspannungen im Ruecken und in den Schultern. Ich war deswegen bei der Osteopathin und das hat mir geholfen (zumindest was das Sodbrennen und die Magenschmerzen betrifft, die Rueckenschmerzen sind leider immer noch da...).

Was auch manchmal hilft, ist eine Tasse Fencheltee nach dem Essen.

Aber ein Wundermittel gibt's wohl leider nicht.

Gute Besserung!
rosellina

Beitrag von binecz 15.12.09 - 10:41 Uhr

Ne Hand voll Nüsse zu Brei zerkaufen und dann schlucken (musst du ausprobieren welche gut helfen bei dir).
Bei mir hilft auch gut Milch. Oder nen 1/2 Tl Natron auf ein Glas Wasser.

Hoch liegen und keinen Zucker und nichts scharfes (wenig Knofi ist darum ein guter Ansatz).
Ich leide auch sehr unter Sodbrennen und versuche nach 18Uhr nichts mehr zu essen, wenn dann Milch zu trinken weil ich sonst nicht schlafen kann...hab jetz n Kilo zugenommen...also nicht veressen das Milch auch Kalorien hat ;-)

Ach ja, ROHES Gemüse kann auch zu Sodbrennen führen weil es harte Arbeit für den Körber ist dass zu bearbeiten!

Beitrag von lilly7686 15.12.09 - 10:47 Uhr

Hallo!

Also dass rohes Gemüse schlecht ist, wusste ich nicht! Aber wenn ich so drüber nachdenk ist es logisch...

Milch werd ich versuchen! Ich hab mich in meiner ersten SS fast nur von Milch ernährt (hatte nur Lust auf Milch). Also kanns jetzt auch nicht schaden oder? ;-)

Danke auf jeden Fall!

Beitrag von syhana 15.12.09 - 10:42 Uhr

Ich fürchte liebe lilly ,
du könntest hier reich werden, wenn du uns ein Patentrezept verkaufen könntest gegen Sodbrennen.

Das geht uns fast allen hier so, mein Schatz hat mich schon gefragt ob ich einen vertrag mit dem Hersteller von Rennie hätte.

Ich esse Abends schon seit wochen nichts mehr, trinke liter weisse Milch, kaue Nüsse und trockenes Brot.
Und sterbe nachts trotz allen noch :-(


lg Syhana

Beitrag von pasop 15.12.09 - 10:47 Uhr

Schon einmal mit Robinia D4 probiert? Bereits 5 Globuli wirken bei mir Wunder - und ich kann die Nacht ohne Probleme durchschlafen!:-)

Beitrag von lilly7686 15.12.09 - 10:49 Uhr

Wow, nein, davon hab ich noch nix gehört! Ich war zwar gestern in der Apotheke, aber dass es Globuli dagegen gibt, hat mir die gute Dame verschwiegen! Die meinte nur, ich soll Kartoffeln essen und es aushalten. Die wollte mir kaum dieses Rennie Zeug geben weil sie meinte, sogar das würde dem Baby schaden. Aber wie gesagt, ich hasse Medikamente sowieso. Also bin ich da eh nicht sonderlich begeistert.

Aber die Globuli werd ich mir holen! Danke!

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 11:00 Uhr

hi,mein sodbrennen 1998 ist zu SS-gastritis geworden, 1 woche KH mit tropf#aerger
kein obst,kein saft,keine kohlensäure,weissbrot viel (trocken#aerger),kein fettiges fleisch/öl etc.,
dann ging es auch.looooooool.