Meint ihr im KH wird schon irgendwas gemacht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von bunteblume 15.12.09 - 11:29 Uhr

Hallo Ihr Lieben,
ich war gestern bei meinem FA. Er hat festgestellt, dass der Gmh verstrichen und der MuMu schon 3-4 cm geöffnet ist. Und das ohne das ich eine Wehe bemerkt habe. Er hat den MuMu noch etwas gedehnt und ich hatte gestern den ganzen Tag ein Ziepen im Bauch. Er meinte falls ich irgendwas merke sollte ich schnell ins KH fahren- es könnte diese Woche noch was werden.

Ich konnte vorher schon kaum noch laufen weil das Kleine so nach unten drückt aber seit der Untersuchung ist es noch schlimmer. Wollte heute nachmittag mal ins KH fahren und checken lassen ob sich nach dem Ziepen gestern nochmal was getan hat.

Meint ihr die machen vielleicht schon irgendwas? Gibt es sowas wie eine Wunsch-Einleitung?

Bei meiner ersten Geburt war der MuMu auch schon offen und ich musste mich bis ET+10 rumschleppen, dann wurde eingeleitet. Aber so lange halte ich nicht mehr aus. Der eigentliche ET ist am 28.12.

Was ist denn wenn es plötzlich richtig losgeht und ich bin noch zu Hause weil ich die Eröffnungswehen nicht mitbekommen habe?

LG

bunteblume (39. SSW)

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 11:32 Uhr

ich hatte ne wunscheinleitung bei 40+0. gibts also.

frag ma nach oder lass ma ctg machen obs wehen sind

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 11:32 Uhr

denke schon das die auch ne woche früher einleiten wenn man möcte oder zu große schmerzen hat

Beitrag von carina-82 15.12.09 - 11:33 Uhr

ich würde mal hin fahren und nachfragen. ich weiß ja nicht ob das so gut ist wenn der mm so lange auf ist , wegen keimen und so, kann mich da auch täuschen. aber probier es doch einfach mal.

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 11:37 Uhr

hi,2008 bin ich 2 wochen mit MM 5cm rumgelaufen und niiiiiiix hat gewirkt,nicht mal der ekelhafte cocktail#augen

ET+5 wurde dann eingeleitet,weil meine FÄ damals schiss hatte,ich würd das kind auf der strasse kriegen#klatschhat sie mir angst gemacht#zitter;-)
naja,dann haben die im KH einen wehenbelastungstest gemacht...nach 6 std.war sie geboren.

diesmal bin ich schlauer;-)
ich hätte froh sein sollen,dass mein MM sich UNBEMERKT so weit geöffnet hat und meine geburt ohne einleitung wahrscheinlich weniger lang und schmerzhaft gewesen wäre.
ich würd vor der 42.ssw nicht wieder einleiten lassen.

ALles gute,sandra,heut 27.ssw#freu

Beitrag von babsi1785 15.12.09 - 11:39 Uhr

Hallo,

bei meiner 2. SS war ich in der 38. SSW da war MuMu schon 6 cm auf. Da ich zuhause immer wieder kurz wehen hatte sind wir ins Krnakenhaus, im KRankenhaus waren die (wie immer) wieder weg gewesen. Die haben mich dann aber zur Überwachung da gelassen und am nächsten Tag haben die dann die Blase aufgemacht und 40 min. später war die Maus da.

Ja, wenn du denen sagst das du immer wieder wehen hast und noch ein Kind zuhause hast und du es irgend wie auch planen musst leiten die sicherlich ein. Mein Tipp ist nur, fahre am besten morgens hin. Mir hat mal eine Hebamme (Freundin) gesagt da leiten die am liebsten ein. (wegen ablauf usw)

Wünsche dir alles Gute.

Beitrag von bunteblume 15.12.09 - 11:46 Uhr

Danke für eure Antworten, fahre auf jeden Fall heute nachmittag wenn mein Mann von der Arbeit kommt mal dahin. Meine Lieblings Hebamme hat auch Dienst ;o)
Drückt mir die Daumen!!!!

LG