hab Hebamme "entsorgt"

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnuffeltuch 15.12.09 - 11:44 Uhr

Hallöle...

na....das hat man nun davon, wenn man mal alles ausprobieren möchte und ich auch mal 'ne Hebamme haben wollte!! #aerger

Hab meine grad in den Wind geschossen.

Sie war letzte Woche Mittwoch bei mir und wollte mir dann spätestens Freitag was Homöopathisches gegen den Ischias und was zur Beruhigung bringen.

Es wird Freitag....nix.....ok, sie kommt sicher kurz Samstag...braucht es ja nur abgeben....nix.....es wird Montag...nix...natürlich auch kein Anruf.

Jetzt hab ich sie eben angerufen und sie meinte, sie wollte noch mit mir sprechen und mich anrufen....ja, nee is klar.... #bla

Hab nur gesagt, wenn sie Bescheid gesagt hätte, wär das gar kein Problem....aber sich gar nicht melden geht einfach gar nicht. War dann auch sehr deutlich und meinte, dass sich das Thema Hebamme für mich erledigt hat und ich mich auf eine Hebamme 100% verlassen können sollte.....alles andere geht für mich überhaupt nicht!!

So....also wieder um eine Erfahrung reicher und bestärkt, dass ich eigentlich eh keine brauche!!!

Hab mich einfach nur drüber geärgert, weil ich das einfach auch nicht erwartet hab. Musste mir jetzt mal Luft machen.... #bla#bla

Hoffe ihr habt mehr Glück mit euren Hebammen!! #klee

Grüssle Claudia

Beitrag von ini-81 15.12.09 - 11:46 Uhr

da kann ich dich gut verstehen...

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 11:47 Uhr

hi,auha,die hätte ICH bestimmt auch in den wind geschossen!
ich habe eine tolle, dieselbe wie in letzter SS#huepf
sie ist zuverlässig (es wird zwar jedesmal etwas später...aber sie gibt rechtzeitig bescheid), witzig, nett und fast wie ne freundin seit 2008.

ich würde nimmer drauf verzichten,würde mir lieber eine andere suchen.
ganz liebe grüsse,sandra heut 27.ssw#huepf

Beitrag von dydnam 15.12.09 - 11:50 Uhr

Hatte in meiner letzten SS auch keine (und es war mein erstes Kind), weder vor noch nach der Geburt. Bin trotzdem wunderbar klargekommen. Kann es sowieso nicht leiden, wenn mir jemand "reinquatscht". :-p

Werde daher diesmal auch keine nehmen.

LG

Beitrag von schnuffeltuch 15.12.09 - 11:53 Uhr

Hi...

genau....brauchte in meinen ersten 3 SSen auch keine....da das aber nun die letzte SS sein wird, dachte ich mir...ok....probiers mal aus!!! #klatsch

Jetzt bin ich schlauer....und bleib dabei....ich brauch nicht wirklich eine.

Und reinquatschen lass ich mir eh nicht. #schein #rofl

Danke euch für eure Antworten. #liebdrueck

Grüssle Claudia

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 12:35 Uhr

hi,nunja...ich hatte in den ersten SSen auch keine hebi...möchte jetzt aber nicht mehr drauf verzichten.
z.b. kennt sie mich besser als die ärzte und hebis im KH,die mir nicht glauben,wenn ich wehen habe...diese SS ist auch noch sehhhhr anders als die vorherigen... sie konnte mir bisher sehr gut aushelfen! bei mir lief 5x alles glatt in SSen,diesmal holt mein körper wahrscheinlich alles nach,was nur geht;-)
meine FÄ ist 50km von hier,mir etwas zu weit,um wegen irgendwelchen dingen direkt hinzufahren.

aber zum glüüück darf jeder das selbst entscheiden:-D

alles gute weiterhin

Beitrag von tina279 15.12.09 - 11:50 Uhr

Ich hab ehrlich gesagt auch keine Hebamme #schein

Wär vielleicht was anderes, wenn ich die Vorsorge bei einer machen lassen würde oder zahlreiche Bewschwerden hätte, aber so bin ich sehr zufrieden mit meiner eh schon etwas alternativen FÄ und hab ja dann GVK und immerhin eine Nachsorgehebamme.
Ich wüßte grad nicht, was ich derzeit mit einer Hebamme besprechen sollte #kratz

Bei einer weiteren SS würd ich vielleicht - wenn mir die jetzt gefallen vom Kurs und Nachsorge - die Vorsorge mehr über Hebamme machen, aber jetzt beides zu machen, find ich überflüssig und die Zeit hab ich auch nicht...

Also, ich glaub es geht auch ohne ;-)

liebe Grüße
Tina (25. SSW)

Beitrag von catch-up 15.12.09 - 11:56 Uhr

Ich hab auch keine Hebamme und es ist meine erste SSW.

Ich will auch keine haben! Ich mag meinen FA sehr gerne und kann ihm auch alles erzählen! Außerdem mag ich es auch nicht, wenn mir wer reinquatscht!

Ich hab schon die Lust an ner Hebamme verloren, als die komplette Familie meines Schatzis kam und meinte, ich MÜSSE mir unbedingt ne Hebamme besorgen! Die seien sooooooo toll! SO schon mal gar nicht!

Da schlat ich auf Durchzug!

Beitrag von schnuffeltuch 15.12.09 - 11:58 Uhr

*grins* Kann ich gut verstehen....hätte ich auch sofort auf
Durchzug geschaltet!!! #pro #rofl

Beitrag von estrela69 15.12.09 - 12:09 Uhr

Huhu,

also ich erwarte auch mein viertes Kind und brauche auch keine Hebamme mehr. Bislang hatte ich immer dieselbe: sie hat meine erste Tochter entbunden vor 11 1/2 Jahren, da war sie noch aktiv im KH, dann in Vor- und Nachbereitungskursen bei meinen anderen Schangerschaften. Leider ist sie vor 2 Jahren weggezogen, wir hatten ein Verhältnis wie Mutter und Tochter, nur positiv. Nun will ich keine Neue beim letzten Mal ausprobieren, wozu auch? Ich kann meine Alte zur Not anrufen!! Aber wenn man schon öfter schwanger war, gibt es kaum noch Fragen.

Aber nun zu Deiner: eine Hebamme MUß absolut zuverlässig sein! Habe sowas hier von anderen auch schon gehört, wäre für mich auch der sofortige Kündigungsgrund. Das einzige was ich mir jetzt gönnen werde: einen Yogakurs für Schwangere - bei einer Hebamme;-), die allerdings auch schon 4 Kinder hat!!!

Alles Gute weiterhin,

Chrissi#klee

Beitrag von schnuffeltuch 15.12.09 - 12:13 Uhr

Hi Chrissi,

da bin ich ja beruhigt...dachte schon ich reagier über oder seh das zu eng!!! #kratz

Hab halt in manchen Dingen eine sehr enge Sichtweise. #schein

Irgendwelche Kurse würd ich auch gern machen....aber nicht bei DER Hebamme.

Mal schaun....hab ja noch reichlich Zeit mir 'nen Kurs auszusuchen....wobei ich bei Yoga echt Angst hätte, dass ich 'nen Lachanfall krieg. #rofl #schein

Grüssle Claudia

Beitrag von danny42006 15.12.09 - 12:12 Uhr

Ich bin zum 5. mal schwanger und diesmal sogar mit Zwillis. Ich hatte noch nie ne Hebi und werde auch diesmal keine nehmen.

Alles gute für euch

Beitrag von wunschmama83 15.12.09 - 12:49 Uhr

Hallo Claudia!

ich hatte bei meinen ersten Sohn keine Hebamme und werde wohl auch diesmal keine haben.

Ich bin der Meinung dass ich mir auch vom Kinderarzt oder Müttern im Freundeskreis Hilfe holen kann.
Und die Hebammen die ich kenne haben vom Stillen keine Ahnung. Da hat mir damals die la leche liga mehr geholfen als die Hebammen im KH.

Mein Sohn war ein Frühchen, ich habe mir gegen 3 Euro Gebühr pro Woche eine Waage ausgeliehen damit ich das Gewicht kontrollieren konnte. Sollte mir was komisch vorkommen gibts Kinderarzt und Kinderklinik.


lg und viel Erfolg ohne Hebamme!


Ich bin glücklich damit #schein

Beitrag von hertha000 15.12.09 - 14:27 Uhr

Hallo Claudia.
Das kann ich sehr gut verstehen und Luft machen muß einfach sein.
Hatte eben nen Anruf von meiner Hebamme, weil ich gestern nervige Schmerzen am Bauchnabel hatte und nicht gleich jedesmal zum Doc rennen will. Sie hatte gestern keine Zeit und wollte sich heut telefonisch melden. Der Anruf kam prompt und hab mich sehr darüber gefreut. Hatte das Gefühl, das sie sich auch wirklich Gedanken macht und das gehört für mich einfach dazu. Denn wie will man sonst Vertrauen aufbauen, grad in der SS, was für mich doch sehr persönlich ist!!!
Wenn ich wieder Probleme habe soll ich ruhig wieder anrufen, ansonsten sehen wir uns ab dem 07.01.2010 zum GVK. Ist doch total in Ordnung für mich.
Liebe grüße - hertha000