Könnt ihr mir mal Mut machen??

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von nadja101 15.12.09 - 11:55 Uhr

Hallo zusammen.

Habe immer hier gelesen und dachte mir Gott sei Dank ist bei mir alles ok und jetzt liege ich selber im Alptraum... könnt ihr mir Mut machen?? :-(

http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=2&tid=2398438

LG Nadja 25.ssw

Beitrag von rene2002 15.12.09 - 12:03 Uhr

Na dann mach ich gleich mal den Anfang. Ich drück Dir und deiner Bauchmaus mal fest die#pro#pro#pro#pround wünsch Euch viel#klee#klee#klee#klee. Schau mal, mein Kleiner/großer Held kam vor 7 Jahren in der 25+5 zur Welt und hat sich super gemacht. Andere kamen schon in der 24SSW und entwickeln sich auch gut. Denk positiv, Glaube daran und gib die Hoffnung nicht auf dann wird es gut gehen.

LG Anita

Beitrag von nadja101 15.12.09 - 12:41 Uhr

Dankeschön!!

Hat er denn Folgeschäden davon getragen wenn ich vorsichtig fragen darf...?

Lg#liebdrueck

Beitrag von asia73 15.12.09 - 12:34 Uhr

Hallo Nadja

ich drücke dir auch die Daumen dass deine kleine Maus noch lange da bleibt wo sie ist...
Und an den KH-Altag gewöhnt man sich ziemlich schnell :).
Bei mir war es nur schwierig da ich so weit von zu hause war (ca 400 km) und mich deshalb fast niemad besuchte (nur mein Mann und meine kleine Tochter - und ohne sie war es wirklich schwer !).

Ich hatte am Anfang bei einem Wehenhemmer auch Probleme : mein Puls ist aufgestiegen und ich hatte Herzrassen aber dannach haben sie mir ein anderes Mittel gegeben und damit ging es gut...

Nochmals alles Gute

LG Agnes

Beitrag von nadja101 15.12.09 - 12:42 Uhr

Bei mir hilft gar kein Mittel... total mies... :-( Sie ziehen nachher noch die Internisten dazu..

Lg und danke!!#liebdrueck

Beitrag von asia73 15.12.09 - 13:56 Uhr

Na ja dann hilft es nur liegen und ausruhen !
Obwohl es am Anfang schwer fehlt... aber du tust es für einen guten Zweck :).

LG Agnes

PS übrigens geht es meinen Prinzesinen ganz gut nach ihrem frühen Start - kannst du weiter unten nachlesen...

Beitrag von blackcat2509 15.12.09 - 12:53 Uhr

Hallo Nadja,

ich hatte selbst eine tolle Schwangerschaft, keine großen Probleme und war einfach glücklich... dann wurde in der 28. SSW bei einer normalen Vorsorgeuntersuchung eine Präeklampsie festgestellt und schwups... meine Tochter musste 2 Tage später per Kaiserschnitt geholt werden.
Sie hatte 850 gr., ca. 35 cm und musste zunächst beatmet werden. Unsere Sorgen waren unermesslich!
Aber ich habe nach 9 Wochen Klinik ein gesundes Baby nach Hause nehmen dürfen. Heute ist sie 8 1/2 Monate alt, superfit, kerngesund und macht mir jede Menge Freude.

Eine Freundin hat in der 25. SSW entbunden - die Kleine wird bald 1 Jahr alt und ist quietschfidel. Sie hat sogar in Größe und Gewicht schon alles aufgeholt!

Ich weiß, letztendlich kann man noch so viele gute Erlebnisse hier lesen. Man hat trotzdem Angst. Ich würde Dir sogar empfehlen, nicht zu viel zu lesen. Ich hab das am Anfang gelassen, da es mich teilweise brutal fertig gemacht hat. Man muss sich nicht mit allen schlimmen Dingen befassen, die da kommen könnten. Es reicht, wenn Du Dich mit der Realität auseinander setzt!

Ich drück die Daumen, dass Deine Maus noch eine Weile bei Dir bleiben kann... aber wenn es soweit ist, geht es ihr draußen halt besser als im Bauch... es dauert dann eine Weile, bis man das akzeptieren kann - aber mir hat diese Sichtweise immer geholfen.
Versuche positiv zu bleiben... die Medizin kann heute soviel machen!!

LG
BlackCat

Beitrag von icewoman82de 15.12.09 - 13:08 Uhr

Hallo,


also das Wehenhemmer Herzrasen machen ist doch allgemein bekannt und wird auch von jedem Arzt angegeben ... und es ist keine allergische Reaktion!

Eine allergische Reaktion kann Übelkeit, Erbrechen und ein schlechter Kreislauf sein.

Das Magneven was man zu erst bekommt macht nur leichte Herzklopfen, aber die Bolustokolyse die macht schlimme Herzrasen ... die habe ich nicht verkraftet, da ging bei mir der Kreislauf in Keller und mein Herz sprang mir fast aus der Brust.

Dadurch hatte die kleine aber schlechte Werte, weil es mir immer schlechter ging.

Das Ende vom Lied war ein Notkaiserschnitt wegen unser beider Leben.

Viel Glück wird schon.

Eingeliefter in der 22 Woche mit 23 Woche Blasensprung und dann in der 26+4 Woche Notkaiserschnitt mit 865g und 34cm ... sie war richtig schwer #verliebt