Kater wird nie satt

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von agostea 15.12.09 - 11:59 Uhr

Hi alle,

kurze Frage: Wie bekommt man einen Kater satt?

Er ist Freigänger, etwa 5 Jahre alt und nie satt. War deshalb schon beim Tierarzt - kein Befund. Ich sollte das Futter umstellen. Ok.

Er frisst eine Dose am Tag incl. Trockenfuttergemisch drunter (aufgeteilt auf 2 Mahlzeiten). Der frisst und keine 2 Stunden später tänzelt er wieder um mich rum und veranstaltet ein Theater, als ob er seit einer Woche hungern müsste#augen

ICH BIN TOTAL GENERVT! #aerger Überall überfällt er einen, in der Hoffnung SOFORT Futter zu bekommen. Das ist nicht mehr normal. Langsam bekomme ich schon leichte Aggros, wenn er mich mal wieder abpasst und rumbettelt.

Ich kann ja jetzt schlecht auf 2 Dosen raufgehen - der is eh schon so dick geworden, trotz Dauerfreigang.

HILFEEE! Ich brauche HILFEEEE!

Gruss
agostea

Beitrag von booo 15.12.09 - 12:06 Uhr

Hallöchen

Was fütterst du denn? Hast du mal versucht es auf mehr als 2 Mal aufzuteilen? Ist er sehr übergewichtig?

LG

Beitrag von agostea 15.12.09 - 12:17 Uhr

Hi,
ich füttere herkömmliches Nassfutter aus dem Handel (kitekat und so) und mische zusätzlich Trockenfutter speziell für Freigänger drunter...

Er ist nicht stark übergewichtig, aber "knuffig"...nur, wenn ich ihm noch mehr gebe, dann wird er sicher zulegen.

Ich denke, er wiegt etwa 10 kg. Höchstens. Mittelgross.

Mehrfach aufteilen ist schwer, ich bin den ganzen Tag nicht da. Er bekommt morgens und Abends. Wochenende dann über den Tag verteilt. Reicht ihm aber nicht. #aerger

Beitrag von marion2 15.12.09 - 12:26 Uhr

Hallo,

sag ihm, er soll sich eine Maus suchen.

Gruß Marion

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:20 Uhr

Das macht er ja sowieso schon.....und Vögel...und Ratten....#aerger

Gruss
agostea

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:23 Uhr

Dann bekommt er wenigstens ausreichend Bewegung ;-) Ratten sind auch nur große Mäuse #schein

Du solltest deinen Kater erziehen wie deine Kinder. #rofl Gegessen wird zu den Mahlzeiten und gut.

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:44 Uhr

Dann müsst ich ihn in den Keller sperren....#rofl

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:54 Uhr

#rofl du sperrst deine Kinder in den Keller?

#aha gute Idee, werde ich auch mal probieren

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:55 Uhr

Bei Wasser und Brot. Kostenminimierung - versteht sich von selbst. #cool

Beitrag von booo 15.12.09 - 12:33 Uhr

10 Kilo ist ein gewaltiges Gewicht für eine Katze und wenn er nicht grad Tigergröße hat ist das stark Übergewichtig!

*nur mal so am Rande*

Entwickel mit deinem Tierarzt einen Diätplan und lass dir ein Futter empfehlen welches aus dem Veterinärmedizinischen Bereich stammt.

Das ist so Kalorienreduziert dass er viel Fressen kann, aber wenig Kalorien hat. Es ist wesentlich Kalorienreduzierter als "Lightfuter" aus dem Supermarkt.

Ist dir das zu teuer, versuche mal "besseres " Futter zu nehmen doer gar Frischfleisch.


Allerdings tippe ich einfach drauf, dass er zu verfressen ist, sonst wäre er kaum so stark Übergewichtig.

Also. Diät. Aber langsam, da Katzen ironischerweise bei zu starker Abnahme eine fettleber entwickeln, da sie Fett nicht so schnell verstoffwechseln, also abbauen können.


Nur mal so als Vergleich: Eine normale Katze wiegt 3,5 - 5 Kilo. Große Katzen nicht mehr als 7.

LG

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:23 Uhr

Naja, können auch acht Kilo sein - aber weniger auf keinen Fall.

Nassfutter habe ich schon die ganze Palette auf dem Markt durch. Von teuer bis billig....nichts nutzt was.

Das Trockenfutter habe ich auf Anraten des Tierarztes ergänzt. Das bekam er früher nie. Aber irgendwie hilft das nicht. #kratz

Diät? Dann läuft er Amok. Aber ein Versuch ists sicher Wert. Ich sprech das mal an. Danke dir.

Gruss
agostea

Beitrag von booo 15.12.09 - 14:21 Uhr

Übergewicht ist beim Tier genauso Problematisch wie beim Menschen.
Katzen mit 10 Kilo haben 5 Kilo Übergewicht. Das ist das DOPPELTE des Normalgewichts.

Das gleiche als würde ein Mensch mit dem Idealgewicht 50 Kilo nun 100 Kilo wiegen.

Ist er vom Ta komplett durchgecheckt? Blutbild? Diabetes?

Hier ist ein guter Link zum Thema:

http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/zeit-fuer-tiere/katzen-uebergewicht-diaet-ID1207863406828.xml

Beitrag von agostea 15.12.09 - 14:31 Uhr

Besten Dank! #tasse

Puh....ich glaub, ich muss da echt mal die Bremse ziehen....ich lass ihn nochmal checken. Müssen im März ohnehin wieder zum Jährlichen impfen. #zitter

Beitrag von booo 15.12.09 - 14:53 Uhr

Und denk an die Ohrenstöpsel#liebdrueck Aber die hast du bei Zwillingen bestimmt schon ;-)

Beitrag von agostea 15.12.09 - 15:12 Uhr

Ich habe schon gar keine Ohren mehr#rofl die sind schon weggeschrieen.......

Beitrag von booo 15.12.09 - 16:48 Uhr

Also beste Vorraussetzungen für eine Diät :-)

Also.... #gruebel ...der Katze :-)

Beitrag von glu 15.12.09 - 13:07 Uhr

Streich das TF und wechsel das NF, meine Große hat so von ganz alleine abgenommen in einem akzeptablen Tempo, also nicht zu schnell!

Du fütterst mehr Wasser und Getreide als Fleisch, kein Wunder das er so viel Hunger hat. Kauf ein NF wo mehr Fleisch drin ist und vor allem kein Zucker!

Und wenn ihm das nicht reicht, dann soll er sich was dazu fangen, macht meine Kleine auch!

10 kg ist auch für einen Kater viel zu viel!

lg glu

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:24 Uhr

Das TF bekommt er auf Anraten vom Tierarzt. Früher habe ich das nie gegeben, nur NF. NF habe ich von Hochwertig bis Minderwertig alles durch. Kein Effekt.

Mäuse und so frisst er parallel zum Futter#aerger Er ist ja fast immer draussen........

Danke dir.

Gruss
agostea

Beitrag von glu 15.12.09 - 13:30 Uhr

Aber Hochwertig hätte den Effekt das kein Zucker drin ist ;-)

Meine TÄ meinte Hunde und Katzen nutzen jede Chance zu fressen (Ausnahmen bestätigen die Regel) und man muß einfach standhaft bleiben. Ich werd hier auch schon Mittags wieder angebrüllt, ich ignoriere das einfach ;-)

lg glu

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:46 Uhr

Achso..ja...wegen dem Zucker#klatsch...*schlauch einroll*...ja, eine Möglichkeit, wieder darauf umzustellen....der is echt richtig mopsig...#augen

Ignorieren? Du ahnst nicht im entferntesten, wie penetrant der ist! Der reisst mir die Bude ab, wenn ich nicht darauf eingehe......manchmal bin ich echt halsig auf den, so geht der einem auf den Senkel....

Beitrag von -kopfsalat- 15.12.09 - 13:14 Uhr

10 Kilo????

Also ich hab auch ein breites Exemplar zuhause. Rot und dick. Der hat aber "nur" 8 Kilo.

Der wird auch nie richtig satt, aber ich lass ihn jaulen und jammern. Bis zur Schmerzgrenze. Ansonsten schmeiß ich ihn raus, oder ICH verlasse die Wohnung *gg*

Er macht es manchmal nur aus Langeweile. Er bekommt morgens und Abends seine Portionen, mehr nicht. Leider bedient er sich auch aus dem Napf der anderen Katze, wenn wir den nicht rechtzeitig weg tun.

Salat #tasse

Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:26 Uhr

Ja, können auch acht Kilo sein, aber weniger auf keinen Fall....#schwitz

Der macht mich bekloppt, mit seinem Theater. Langeweile kann eigentlich nicht sein, er hat ja Ausgleich.......

Gruss
agostea
#tasse

Beitrag von -kopfsalat- 15.12.09 - 13:31 Uhr

meiner auch. Er hat ne andere Katze die er nerven kann, und er kann raus.

Er frisst einfach für sein leben gern. Da müssen wir wohl durch *g*



Beitrag von agostea 15.12.09 - 13:47 Uhr

Da müssen wir durch, bis sie platzen...#rofl

Beitrag von -kopfsalat- 15.12.09 - 14:03 Uhr

das gibt ne Sauerei #rofl

  • 1
  • 2