Kann man auch Wehen oder Übungswehen haben ohne harten Bauch???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nine85 15.12.09 - 12:17 Uhr

Hallo liebe Kuglies.
Meine Frage steht ja schon oben.
Hab gehört, das eine Frau auch einfach nur schmerzen verspühren kann, ohne harten Bauch und dies aber dennoch Wehen sind.
Aber meine Frage ist, wie kann der Arzt sowas dann feststellen?
Denn beim CTG wird ja die Bauchhärte gemessen und wenn man keinen harten Bauch bekommt aber Schmerzen????#kratz

Kennt sich da wer aus???

GLG

Beitrag von sonne_1975 15.12.09 - 12:20 Uhr

Man kann es nennen, wie man es will. Nur sind solche Wehen nicht muttermundwirksam, denn ohne harten Bauch (Druck) wird der MuMu nicht aufgehen...

Der Arzt wird es logischerweise auch nicht feststellen, weil CTG ohne Druck nicht anschlägt. Trotzdem können diese Wehen recht schmerzhaft sein...

LG Alla

Beitrag von waffelchen 15.12.09 - 12:21 Uhr

Das CTG kann auch Rückenwehen nicht messen.
Das ultimative gerät zur Bestimmung der Wehenetätigkeit gibts glaub ich nicht, ich bin auch oft der Meinung ich hab Wehen im Rücken und wenn auf dem CTG nichts zu sehen ist wird das so abgetan als hätte ich bloß Rückenschmerzen.
Richtig feststellen kann man das also nicht wenn der Bauch nicht hart wird.

Beitrag von sonne_1975 15.12.09 - 12:25 Uhr

Bei richtigen Rückewehen (also Geburtswehen) wird der Bauch auch hart, es tut "nur" im Rücken weh und nicht im Bauch.

Ich hatte bei der 1.Geburt nur Rückenwehen, der CTG hat aber gut angeschlagen, weil der Bauch mit hart wurde. Ohne harten Bauch sind es keine MuMu-wirksamen Wehen.

Beitrag von kuebi 15.12.09 - 20:41 Uhr

Dem muss ich widersprechen. Bei keinem meiner Kinder hat das CTG Wehen angezeigt und ich habe auch keinen harten Bauch gehabt. Und siehe da, beide sind spontan mit richtigen Wehen geboren worden.

Ausnahmen bestätigen wohl die Regel.

Beitrag von nine85 15.12.09 - 12:24 Uhr

Aber wenn das CTG nicht ausschlägt ist das doch voll doof.
Hab nämlich seid gestern ständig Mensartige Schmerzen im Unterleib aber keinen harten Bauch. Muss heut Nachmittag zum CTG und hab etwas schiss.
Ich lag schon mal vor 3 wochen mit leichten wehen (die auch auf dem CTG zu sehen waren) im Kh.
Aber das waren ganz andere schmerzen als jetzt.
Es zieht immer beim gehen im unterleib und geht auch manchmal in den rücken.
Deswegen meine Frage

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 12:30 Uhr

hallo,mein MM hat sich 2008 auf 5cm geöffnet,ohne gespürte oder aufgezeichnete wehen!
so lief ich dann 2 wochen lang rum.lool.

bei den letzten 2 geburten haben die ärzte im kh mir nicht geglaubt,dass ich wehen habe........ das ctg hat einfach nichts aufgeschrieben! etwas später waren die babys geboren.

Beitrag von kuebi 15.12.09 - 20:45 Uhr

Hallo,

also ich habe nie einen harten Bauch gehabt und bisher schon 2 Kinder spontan mit echten und schmerzhaften Wehen auf die Welt gebracht.

Der Arzt kann wirksame Wehen nur sehen, wenn sich was am Mumu tut. Ich schaue überhaupt nicht auf das CTG, nur wegen den Herztönen, ansonsten könnt es mir gestohlen bleiben. Ich bin bei regelmäßigen starken Schmerzen ins KH.

LG kuebi