Haare tönen oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von booo 15.12.09 - 12:28 Uhr

Wie siehts aus, darf man, darf man nicht?

Ich meine tönen, nicht färben

danke

Beitrag von deekay2110 15.12.09 - 12:31 Uhr

Huhu,

ob Du nun eine "Intensiv"Tönung oder eine Farbe machst ist total egal.

Denn beides sind Oxidationsfarben!

Die Frabe schadet aber deinem baby nicht und somit kannst Du ruhigen Gewissens zum Friseur gehen.

Das die Wirkstoffe über die Kopfhaut in die Blutbahn gelangen stimmt nicht, denn dann dürfte es nicht "kosmetisches Produkt" genannt werden... diese Produkt DÜRFEN nach Kosmetikverordnung nicht in die Blutbahn gelangen.

LG Diana+Zoe 13.11.2007+#ei Babyboy JAN ET -15

Beitrag von sakra70 15.12.09 - 12:33 Uhr

Hallo,
danke mal jemand der Ahnung hat! Schließe mich der Aussage an


lg
Bine

Beitrag von deekay2110 15.12.09 - 12:35 Uhr

Ich habe meine Ausbildung halt ernst genommen und kriege ne Krise, wenn ich hier so manche Antwort zu dem Thema lese!#aerger

Beitrag von saya82 15.12.09 - 12:35 Uhr

Hallo,
warum hatte dann meine Mutter eine schwere anaphylaktische Reaktion?
Es kam ganz klar von der Tönung und im Krankenhaus wurde auch gesagt das es ins Blut geht.
Sie darf nie wieder ihre Haare tönen, auch nicht mit diesen vermeindlichen Naturtönungen.
LG

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 12:37 Uhr

solche schock kann man auch von medis bekommen oder sonstiges, das sind einzelfälle egal von was es kommt.

ich denke wenn sie das gelernt hat wird es schon stimmen. die bringen einem ja kein quatsch bei

Beitrag von saya82 15.12.09 - 12:38 Uhr

ähm, vertraust du jedem blind nur weil er eine Ausbildung hat ?
Das mache ich nicht mal bei meinem Arzt, er ist ja auch nur ein Mensch und bezieht sein Wissen von anderen Menschen.

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 12:46 Uhr

nö aber trotzdem , solche schocks kommen von vielen andren sachen auch.

Beitrag von deekay2110 15.12.09 - 12:40 Uhr

Zuerst einmal müste man da wissen, wie lange dieser Vorfall her ist.

Bis vor ein paar Jahren wurde nämlich auch noch mit Metallsalzfarben gefärbt und die können sehr schnell Allergien auslösen und sind gesundheitsschädlich.

Beitrag von saya82 15.12.09 - 12:41 Uhr

Hallo, das war Anfang 2009.

Beitrag von deekay2110 15.12.09 - 12:46 Uhr

Sorry, dass ich nicht weiß, wann deine Mutter entbunden hat!#augen

Beitrag von sakra70 15.12.09 - 13:07 Uhr

Hallo,
also.. ich denke AUsnahmen wird es immer geben..wie zb ne allergische Reaktion.
Ich hab ne Kundin die verträgt zb kein 585er Gold Schmuck... der Schmuck wird nach nem halben Tag rot weil Ihr Körper irgendwas aus dem Schmuck zieht... und trotzdem ist dieser nicht umstritten.

Ich habe jahrelng als Friseurin gearbeitet und später auch die Ausbildung zum Friseurmeister gemacht..
Es gab noch nie in irgendeinem Lehrbuch irgendwas... was darauf schließt..das das stimmt! Ich denke..die Friseure hätten das schon irgendwann mal gehört.

Die KOsmetikverordnung ist so hart... das sie jeden schissi verbieten.. wenn da was schädlich ist...
das letzte was sie verboten haben...war der Stoff debythyl phatalat oder so ähnlich.. ist bzw war in nagellacken.. ende vom lied.... ich nusste über 100 Flaschen neuen Nagellack aus dem Verkauf nehmen...was einem keiner ersetzt.. im übrigen ist bzw war dieses Zeug auch in.. wurst und käseverpackungen sowie in KKH´s in den Schläuchen für Infusionen...

also wie gesagt..kann ich mir nicht vorstellen....die einzige Farbe die ich kenne ...die hier nicht verkauft werden darf sind pflanzenhaarfarben die Metallsalze enthalten... die gibts aber nicht bei uns...

lg
bine

Beitrag von wenkmans-girl 15.12.09 - 12:32 Uhr

Hey!

Dazu wird dir jeder was anderes sagen! Weder Ärzte nich Friseure sind sich da einig!

Da ist nicht wie ein Straßenköter rumrennen wollte, habe ich mir weiterhin die Haare gefärbt! Aber in größeren Abständen, also nicht so oft!


LG

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 12:35 Uhr

klar wieso nicht, ich hab meine vorgstern sogar gefärbt , färb alle 4 wochen ss oder nicht ss. hab ich erste ss auch gemacht

Beitrag von saya82 15.12.09 - 12:40 Uhr

Das hab ich bei Stiftung Ökotest gefunden:
Das Testergebnis

Alle Produkte sind "ungenügend", alle enthalten Stoffe, die wir als hochproblematisch ansehen.

In allen Tönungen im Test stecken Farbstoffe oder Farbstoffbausteine, die zur Gruppe der aromatischen Amine gehören. Einige Vertreter dieser Stoffgruppe gelten als krebsauslösend. Weil Studien einen Zusammenhang zwischen der Anwendung von Haarfarben und Blasenkrebs zeigten, werden zurzeit auf EU-Ebene Daten von Herstellern eingefordert und überprüft, um eine Positivliste mit "sicheren" Farbstoffen zu erstellen. Für etliche Stoffe fehlen noch Daten. Solange der Krebsverdacht nicht ausgeräumt ist, werten wir die Färbemittel um vier Stufen ab.

Viele aromatische Amine sind zudem starke Allergene - etwa p-Phenylenediamine, das im Just for Men Pflege-Tönungs-Shampoo steckt oder Toluene-2,5-Diamine bzw. dessen Schwefelsalz, das in den meisten Tönungen mit Wasserstoffperoxid enthalten ist.

Auch Resorcin, das in sieben Tönungen zu finden ist, kann für Allergien verantwortlich sein. Der Verdacht, dass der Stoff für Mutationen verantwortlich sein kann, ist bislang nicht ausgeräumt worden, in Zellversuchen hat Resorcin Chromosomenveränderungen hervorgerufen.

Umstrittene halogenorganische Verbindungen stecken in zwölf Produkten.

geht also nicht über ?
naja ich würde meinem Ungeborenen sowas nicht antun.


Und sorry, wenn du sowas in der Ausbildung lernst aber die Kosmetikindustrie will halt Geld machen. Genauso wie alle anderen auch.

Beitrag von deekay2110 15.12.09 - 12:44 Uhr

Und über was für Farben reden wir hier grade?

Du postet hier gerade über Metallsalzfarben... wäre auch schön, wenn Du mal ein Datum des Tests hinzufügen würdest.

Übrigens habe ich mein Wissen nicht von irgendeiner Schulung eines Kosmetikkonzerns, sondern aus der Berufsschule.

Beitrag von sweetstarlet 15.12.09 - 12:45 Uhr

naja ich lauf deswegen nicht um die haare rum die nen köter lol.

ich färb weiter, hab die haarfarbe bis jetzt immer vertragen nehm ein u disselbe seit 3 jahren

Beitrag von booo 15.12.09 - 16:50 Uhr

Danke, hab mir mal ne Tönung gekauft ! :-)