Was schenkt Ihr Eurem Schwiegermonster! Bitte Hilfe

Archiv des urbia-Forums

Forum: Weihnachten

Weihnachtsgeschenke, Weihnachtsbäume, Weihnachtsschmuck, Weihnachtsgebäck, Weihnachtsfeiern ... hier dreht sich alles um die Weihnachtszeit. Tipp: Schaue doch einmal in unsere Artikel zum Thema: Geschenke für die Kleinsten, Zauberhafte Adventszeit mit Kindern.

Beitrag von lahui2106 15.12.09 - 12:40 Uhr

Hallo,

mein Problem ist, das ich eine Schwiegermutter habe.

Das Problem ist, sie jammert mir ständig die Ohren voll: "Dieses Jahr muß Weihnachten ausfallen, ich hab gar kein Geld" Ich: "OK, alles klar, wir schenken uns nicht, und Deinem Enkel kannst Du ja eine Kleinigkeit schenken."

Da war sie sauer!!!

Erzählt überall herum, sie dürfte Ihrem Enkel ja nichts zu Weihnachten schenken.

Außerdem kann sie uns nicht sagen, wann wir uns Weihnachten treffen können! Ihr gehts momentan nicht so gut, meinte sie gestern.

Boah, hab gar keinen Bock auf Weihnachten mit ihr.
Aber wenn sie kein Geschenk bekommt, ist sie sauer.

Sorry für das Bla bla bla

Lg

Beitrag von janavita 15.12.09 - 12:54 Uhr

Hallo... also ich würde Säure in einer Pafrümflasche schenken. #bla

oder: Spardose - damit sie gleich nach Weihnachten für das nächste Fest sparen kann....

Gruß #huepf
(nicht böse gemeint) ;-)

Beitrag von fibia 15.12.09 - 12:58 Uhr

Hallo,

ja wie jetzt: sie sagt Weihnachten muss ausfallen, weil sie kein Geld hat und dann ist sie sauer weil sie nichts Großes schenken soll und ist beleidigt, wenn sie nichts bekommt ??? #kratz ....

Du hast es ja genau richtig gesagt.
Das ist typisch, manche Leute sagen: wir schenken uns nichts, hab kein Geld usw. aber in Wirklichkeit erwarten sie dann doch was und kaufen auch selbst was. Jetzt weißt Du natürlich nicht woran Du bist...

Du kannst ja vielleicht was "Nicht-Materielles" schenken, wie z.B. ein Ausflugstag mit Enkelkind, Gutschein für ein Familienkaffeetrinken etc.
Oder etwas Gebasteltes zusammen mit Deinem Kind, mit Fotos oder so.
Einfach ne kleine Aufmerksamkeit, damit Du Dir nichts nachsagen lassen musst #schwitz

Liebe Grüße
Fibia

PS: Meine Schwiegermutter (kein Monster) bekommt ein Familienfoto von uns und eine Halskette mit passenden Ohrringen #paket (ist gleichzeitig aber auch nachträglich das Geburtstagsgeschenk)

Beitrag von woelkchen1 15.12.09 - 12:58 Uhr

Ich schätze, du wirst nicht mit viel Liebe ein Geschenk aussuchen, oder???

Meine Schwiemu bekommt eine Kette und ein Puzzle!

Beitrag von darkmoon66 15.12.09 - 13:17 Uhr

Nix da ich Gott sei Dank (so hoffe ich doch) auch an weihnachten vor dieser Gesellschaft verschont bleibe!

Aber an Deiner Stelle würde ich für die Frechheiten ein 0815 Geschenk,z.b. Pralinen etc schenken

Beitrag von buzzfuzz 15.12.09 - 13:18 Uhr

wieso müssen immer die Schwiegermütter die Monster sein?? Vielleicht bist du ja das monster und weisst es gar nicht?!

und zum geschenkverhalten,schenke ihr was kleines ,eine aufmerksamkeit. Es sollte aber schon vom herzen komen,sonst brauch man auch gar nichts schenken....

Himmel was kompliziert sowas immer sein muss.

Beitrag von darkmoon66 15.12.09 - 13:38 Uhr

"wieso müssen immer die Schwiegermütter die Monster sein?"

Ich denke das läßt sich ganz leicht erklären....
viele Mütten (NEIN! Nicht Alle!) können Ihre söhne einfach nicht loslassen,sie sehen die Schwiegertochter als Eindringling als Gefahr ,als die jenige die es schaffen könnte die Nabelschnur doch noch abzutrennen und deshalb verhalten Sie sich eben der Schwiegertochter gegenüber auch wie ein Monster.
Als Schwiegertochter selbst hast Du da absolut keine Chance es sei denn Du bringst Deinen Partner auf einem Silbertablett zu seiner Mutter und machst Dich aus seinem und ihrem Leben davon

Beitrag von sriver 15.12.09 - 14:26 Uhr

Auch die Schwiegertöchter können die Monster sein, sie reagieren panisch eifersüchtig, wenn der Mann den Kontakt zu den Eltern pflegt und sie auch mal um Rat fragt.
Umgekehrt dürfen das die Töchter zu ihren Familien aber.

Solche Probleme wie oben hatte ich nie, auch ohne Silvertablett. So wie man in den Wald hineinschreit, schallt es heraus.

Beitrag von darkmoon66 15.12.09 - 14:28 Uhr

das ist richtig das es umgekehrt genauso sein kann aber hier ghet es ja um die Schwiegermutter als Monster und nicht um die Tochter.....

Beitrag von sriver 15.12.09 - 14:41 Uhr

Aus der Sicht der TE gehts um das "Schwiegermonster", umgekehrt ist die Sichtweise wahrscheinlich anders

Beitrag von darkmoon66 15.12.09 - 14:44 Uhr

ja aber das liegt meines Erachtens daran das viele Mütter einfach nicht loslassen können/wollen und deshalb der ST gar keine reelle Chance geben,und ich denke mir irgendwann hat auch die ST keine Lust mehr der SM immer den Arm aus der Sonne zu legen.

Aber ich denke mit mir über dieses Problem zu diskutieren ist eh nicht sinnvoll da ich da eh ein gebranntes Kind bin

Beitrag von buzzfuzz 15.12.09 - 14:53 Uhr

richitg so sehe ich es auch

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 13:56 Uhr

Ich habe ein extra monströses Schwiegermonster!

Sie bekommt seit letztes Jahr Weihnachten

NICHTS MEHR!:-p

Auch zum Geburtstag nicht.

Bei uns ist das ne längere Geschichte, sie ließ uns mit nem Haufen Schulden (gemeinsamer Hauskredit) im Stich, kümmert sich seit unsere Nichte auf der Welt ist weder um meinen Mann, noch unsere Tochter und seit unser Sohn auf der Welt ist überhaupt nicht um ihn.

Bei mir war damit das sie für meine Lieben nichts mehr übrig hat der Riemen entgültig runter und die Frau kann mich mal am Allerwertesten.

Wenn Du was schenken willst, bastel doch was mit dem Kleinen oder schenk ein Bild/Fotokalender vom Kleinen.
Fertig.

Lg, Linda

Beitrag von katjafloh 15.12.09 - 13:59 Uhr

Mein Schwieger#drache bekommt ein Buch. Da sie ständig ankommt und sich bei uns Bücher ausleiht, weil sie nix mehr zu lesen hat, bekommt sie halt eins. Einen historischen Roman, sowas liest sie gerne.

LG Katja

Beitrag von h-m 15.12.09 - 14:00 Uhr

Also die Oma väterlichseits meiner Tochter (bin nicht verheiratet, daher ist sie nicht meine Schwiegermutter) bekommt einen Fotokalender und von meiner Tochter einen selbst gebastelten Teelichthalter.

Ich bin sicher, dass sie sich darüber freuen wird.

Beitrag von sylviee 15.12.09 - 14:03 Uhr

Hallo,

ich habe kein Schwiegermonster. Ganz im Gegenteil, ich komme super mit meiner Schwiegermutter aus. hin und wieder gibt es zwar Unstimmigkeiten aber die muss man eben akzeptieren.

Nun zum eigentlichen Thema. Wir schenken meinen Schwiegereltern ein Bild unserer Tochter. Waren Ende November beim Fotoshooting. Die Bilder sind super geworden. Dazu gibt es noch selbstgemachte Pralinen.


LG
Sylviee

Beitrag von sriver 15.12.09 - 14:23 Uhr

Hallo,

ehrlich gesagt ist mir schon bei deinem ersten Satz die Spucke weggeblieben :"Mein Problem ist, dass ich eine Schwiegermutter habe". Ohne diese Schwiegermutter gäbe es deinen Mann nicht. Ich selbst habe leider keine Schwiegermutter mehr, und wenn mein Mann so respektlos und abfällig über meine Mutter reden würde, hätten wir ein echtes Problem.

Vielleicht hat sie wirklich finanzielle Probleme und es geht ihr gesundheitlich nicht gut. Kannst du in den Menschen reinschauen? Wenn mir die Schwiegermutter gesagt hätte, dass sie noch nicht weiß, wann wir uns Weihnachten treffen da es ihr nicht gut geht, wo ist da das Problem? Kann man nicht mal Verständnis haben, gerade an Weihnachten?

Sich über so Kleinigkeiten aufzuregen - wer will, findet immer ein Haar in der Suppe.

Geschenkideen wären ein Gutschein über eine Einladung zum Essen, ein Kalender mit schönen Sprüchen, ein Hörbuch....

LG Sriver

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 16:46 Uhr

Vllt. kennst Du noch nicht alle menschlichen Abgründe?!

Wenn ich Dir unsere Geschichte erzählen würde, würde Dir erstrecht die Spucke wegbleiben - und zwar absolut nicht zu Schwiegermonsters Gunsten!

Die Dame ist sooo freundlich, das sie sich außer zu Weihnachten, Ostern und Geburtstag NIE meldet. Weder bei meinem Mann, noch bei den Kindern.

Bei mir ist sie komplett unten durch, nachdem sie mir erklärt hat, sie bräuchte sich nicht um meinen Mann kümmern (der wegen ihr 135.000 € Schulden am Hals hat), denn schließlich würden wir ja bei meinen Großeltern wohnen, die könnten sich um ihn kümmern. Selbiges gilt für die Kinder.
Und er würde ja nicht selbst denken können, nur das tun was ich ihm sage - aha, sie hält ihren eigenen Sohn also für einen denkunfähigen Idioten :-[

Glaube mir, es gibt wahre Schwiegerengel - meine 1. SchwieMu war so einer #verliebt - es gibt aber auch das komplette Gegenteil.
Und dafür kann man schlecht die Schwiegertöchter verantwortlich machen. Denn die sind es, die sich Tag für Tag um Mann und Kinder kümmern und für sie sorgen.
DAFÜR sollten die lieben Schwiegermütter dankbar sein und diese Leistung anerkennen.

Beitrag von rose1980 15.12.09 - 14:25 Uhr

" mein Problem ist, das ich eine Schwiegermutter habe"

#rofl#rofl#rofl

ja, das denke ich mir auch ab und an, aber gott sei dank wohnt meine Schwiegermutter tausende Kilometer von hier weg :-p

Mach einfach nicht so ein taram darum. Schenk ihr ein Pflegeset und dann hat sich die sache.

Liebe Grüsse und eine Schwieger #drache freie Weihnacht ;-)

Tanja

Beitrag von biene81 15.12.09 - 15:57 Uhr

Meine bekommt:

Einen Fusselrasierer
Ein Salzkristall-Teelicht mit Teelichtteller
Gutscheine fuer ihren Lieblingsladen
Wie jedes Jahr ein Kalender mit Fotos aus dem vorangegangenem Jahr
Professionelle Bilder von ihrer Enkelin im Bilderrahmen

Ich schenke das allerdings mit Liebe und Freude, auch wenn meine SM nicht immer ein Engel ist.

LG

Biene

Beitrag von luna1976 15.12.09 - 15:59 Uhr

Hi,

bei uns gibt es für Omas und Uris immer etwas mit Bildern von den Kids.

Dieses Jahr ein Glasfoto mit Licht, oder ein schöner Rahmen mit Foto usw. Da wird doch bestimmt was für Deine Schwiegermutter dabei sein.

Lieben Gruß Luna

Beitrag von whitewitch 15.12.09 - 18:53 Uhr

Meine Schwiegermama bekommt nichts, aber nur weil es in unserer Familie so ist, dass nur noch die Kleinsten beschenkt werden. Gott sei dank.#schwitz

Beitrag von june246 15.12.09 - 20:59 Uhr

Hallo,

meine Ex-Schwiegermutter hat jeden Monat Summe X von ihrem Mann zum wirtschaften bekommen. Summe x ist höher, als ich je verdienen werde, das heisst, die Frau hatte gar keine Wünsche mehr weil sie Stammkundin in allen Boutiquen und TV-Shops war und schlicht ALLES besitzt.

Allerdings hat der Ehemann (mein Ex-Schwiegervater) ihr "nur" eine Pulle Sekt am Tag erlaubt (die Dame hatte eine Vorliebe für Perlwein). Also gab' es damals wie auch heute immer heimlich mehrere Pullen Sekt zu solchen Anlässen.

Die Gute war spitze gelaunt zu Weihnachten und den Alkoholismus musste und konnte ich nach 30jährigem Konsum ohnehin nicht mehr austreiben.

Bin ich froh, dass ich dieser kaputten, reichen und lieblosen Familie ohne jegliche Tradition oder Anstand entfliehen konnte!

so long
J.

Beitrag von deinemudder 15.12.09 - 22:08 Uhr

"Außerdem kann sie uns nicht sagen, wann wir uns Weihnachten treffen können! Ihr gehts momentan nicht so gut, meinte sie gestern."

Also das finde ich eine bodenlose frechheit, dass manche schwiegermütter sich HEUTZUTAGE noch erlauben, krank zu sein. SO NICHT. Du solltest ihr UNBEDINGT ordentlich eins auswischen zum fest der liebe.
Das ist ganz sicher auch im sinne deines mannes und trägt zur harmonie des festes ordentlich bei.

Oder du benimmst dich wie eine erwachsene - auch wenn andere es deiner meinung nach nicht tun.

Grüße
Alex

Beitrag von lahui2106 16.12.09 - 08:54 Uhr

Hi,

ich glaube ich hatte das ausführlicher schreiben sollen,

meine Schwiegermutter sagt immer und zu allen es geht ihr momentan nicht so gut, damit jeder nachfrägt.

wenn mann dann aber mit meiner schwägerin spricht ist alles in ordnung.

Versteh das nicht falsch, es ist nicht wirklich böse gemeint. Aber sie terrorisiert uns schon seit Jahren damit.

Das mit Weihnachten macht sie nur, weil sie möchte, das wir ständig betteln, wann wir uns treffen können. Sie würde am liebsten Heiligabend bei uns sitzen. Das möchte mein Mann aber nicht, er möchte sich mit der Psychotour nicht den Abend versauen lassen.

Geld hat sie auch mehr als Genug, das wissen wir genau.

Sie kann es nur nicht leiden, das andere glücklicher als sie sind.

Sorry

Grüße

  • 1
  • 2