Schlimm

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muss jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von zwiebelchen1977 15.12.09 - 12:56 Uhr

Hallöchen


Wie schlimm. Wünsche den Eltern viel Kraft für die nächste Zeit.

http://www.bild.de/BILD/news/2009/12/15/totes-kind-maedchen-im-bach-mud/kleine-selina-nackt-polizei-fluss.html

BIanca

Beitrag von patschvogel 15.12.09 - 13:04 Uhr

#kerze#kerze

Beitrag von geli03062000 15.12.09 - 13:54 Uhr

Ganz ganz schrecklich!!!!!

#kerze#kerze

Beitrag von lucy83 15.12.09 - 14:00 Uhr

Sorry,aber du wünscht den Eltern viel Kraft??
Würdest du dein Dreijähriges Kind mit einem Hund
alleine gassi gehen lassen??
Die Mutter war offensichtlich total überfordert,nahm Drogen so wie es auf einer Internetseite steht.
Es ist furchtbar schlimm,das arme Mädchen!!
Aber ICH würde mein Kind in dem Alter nicht alleine raus lassen,schon mal gar nicht wenn ein Fluss in der Nähe wäre!!!
Man geht davon aus,dass es ein Verbrechen war..
..jedesmal wenn so etwas passiert bete ich,dass sie das Schwein kriegen!!!

Beitrag von miriamama 15.12.09 - 14:53 Uhr

Gebe dir Recht...

Mir tut die kleine Maus nur unendlich leid, und ich kann auch nicht nachvollziehen, wie das JA die ältere Tochter rausholen kann und die Kleinere da ließ!! Trotz Drogenproblemen, usw...

Kaum zu glauben, was in unserer Welt passiert... grausam...


Eine #kerze für die kleine Selina...

Traurige Grüße, Miriam

Beitrag von nila76 15.12.09 - 15:25 Uhr

Genau DAS kam mir auch grad in den Sinn, als ich die Meldungen gelesen haben.
ICH würde meine 3,5 jährige nie unbeaufsichtig alleine raus lassen!
LG Nicole

Beitrag von miriamama 15.12.09 - 15:30 Uhr

Ich hab eben in einem andern Artikel gelesen, dass die Kleine raus ging, als die Mutter schlief. Sie soll kurz ins Schlafzimmer der Mutter gekommen sein und dann war sie wohl rausgegangen. Vllt wusste die Mutter überhaupt nix davon?!

LG!

Beitrag von miriamama 15.12.09 - 15:30 Uhr

Hier der Link:

http://www.main-netz.de/nachrichten/politik/politi...1028985

Beitrag von miriamama 15.12.09 - 15:31 Uhr

Sorry...

http://www.main-netz.de/nachrichten/politik/politik/art4204,1028985

Beitrag von nila76 15.12.09 - 15:48 Uhr

Also um die Kleine tut es mir unendlich leid, zumal sie sich wohl kaum selber ausgezogen hat und ins Wasser gegangen ist, das spricht dann ja eher für ein Verbrechen. Was muss sie alles erlitten haben?
Aber so richtig Mitleid will sich für mich für die Eltern trotzdem nicht einstellen. Wir schließen unsere Haustüre ab, weil ich weiß, das Kinder gerne mal einfach so nach draußen laufen. Also egal wie, mit mehr Sorgfalt wäre das nicht passiert!
LG Nicole

Beitrag von miriamama 15.12.09 - 16:26 Uhr

Da gebe ich dir recht!!!

Beitrag von lucy83 15.12.09 - 18:39 Uhr

Also ich geh doch nicht schlafen und lass mein Kind alleine!!
Ich habe IMMER das Babyphone an und wenn nicht lege ich mich MIT meinem Kind schlafen oder schließe die Türe zu..ich versteh das nicht..

Beitrag von emmapeel62 15.12.09 - 21:01 Uhr

Komisch, hier steht es ganz anders http://www.urbia.de/forum/index.html?area=thread&bid=18&tid=2398998 Schön , dass hier wieder jeder genau weiss, was sich abgespielt hat #contra

Beitrag von lucy83 16.12.09 - 07:38 Uhr

Dass die Mutter drogenabhängig war oder ist saugen die sich auch einfach so aus den Fingern ?!?
Dass das ältere Kind der Mutter schon vom Jugendamt aus der ,,Familie'' genommen wurde stimmt deiner meinung nach wahrscheinlich auch nicht??!!

So etwas hätte man verhindern können,wahrscheinlich ist die Mutter noch mal kurz eingeschlafen.
Ich kanns trotzdem nicht verstehen..
Dein #contra kannste dir selber geben

Beitrag von emmapeel62 16.12.09 - 09:05 Uhr

Nein, schlimm ist, dass ihr Euch alle hier das Maul zerreist aufgrund eines Bildzeitungsartikels !

Oder warst du dabei, kennst du die Betroffenen ?

Beitrag von lucy83 16.12.09 - 12:49 Uhr

Ich zerreize mir nicht mein ,,Maul'' ich bin nämlich kein Tier und besitze einen Mund!!
Das ist meine Meinung dazu und was du dazu sagst ist mir ehrlich gesagt pups egal.

Beitrag von emmapeel62 17.12.09 - 11:55 Uhr

Das war mir schon klar, dass nun ein solcher Kommentar kommt #contra

Du bist genau die Zielgruppe der volksverdummenden Sender und Zeitungen ! Immer schön nachplappern !

Beitrag von lucy83 17.12.09 - 17:29 Uhr

Nö bin ich nicht :-p und vor allem bin ich nicht so frustriert und aggressiv wie du:-p;-)
Wem hab ich was nachgeplappert?
Hab diese Meinung hier zuerst geschrieben.
Trink mal einen ,,Harmonie'' Tee..#bitte



Bleibe trotzdem bei meiner Meinung#freu

Beitrag von nila76 17.12.09 - 17:39 Uhr

Irgendwie muss das Kind ja alleine auf die Straße gekommen sein? Soviel scheint also der Wahrheit zu entsprechen, ob nun mit dem Hund zusammen, ob ohne, ob die Mutter drogenabhängig ist oder liebevoll, geschlafen hat oder nicht..alles Spekulation..
Die eine Zeitung schreibt dies..die andere das..

FAKT ist..das Kind war alleine draußen..WARUM war es alleine draußen..weil die Tür nicht abgeschlossen war (durchs Fenster wirds ja nicht geklettert sein)! Und das ist leichtsinnig von Eltern, wenn sie Kleinkinder zu Hause haben, die die Gefahr einfach nicht einschätzen können.
JA dahingehend bilde auch ich mir eine Meinung, zu der ich auch stehe. Das finde ich unverantwortlich und darum fehlt mir für die Mutter auch jegliches Mitgefühl, und dabei spielt es für mich dann keine Rolle, ob sie drogenabhängig war oder liebevoll, ob sie geschlafen hat oder nicht!

Die Kleine tut mir hingegen unendlich leid, denn egal wie es passiert ist, sie ist in eiskaltem Wasser ertrunken, was höllisch für die kleine arme Maus gewesen sein muss.

LG Nicole

Beitrag von lucy83 17.12.09 - 18:13 Uhr

Das sehe ich ganz genauso.

Vor einiger Zeit ist im Nachbarort ein dreijähriger Kind ertrunken,in einem Fluss der an das Grundstück grenzte.
Die Mutter sagte sie hätte das Kind nur einige Sekunden alleine gelassen um im Haus etwas zu holen.

Kann ich genauso wenig nachvollziehen..
Tut mir schrecklich leid für das Kind und sicherlich auch für die Mutter,die so etwas sicherlich nicht gewollt hat...aaaaber solche Dinge lassen sich doch so einfach vermeiden..man man man...

Beitrag von schachti2005 15.12.09 - 14:00 Uhr

Hallo!

Ist dass jetzt wieder das typische Bild-Niveu oder lese ich da richtig dass eine 3-jährige einen Hund gassi führt? #schock

LG Sandy

Beitrag von kleinemaus873 15.12.09 - 19:59 Uhr

Nein das ist die Wahrheit

Beitrag von emmapeel62 15.12.09 - 20:59 Uhr

Warst du dabei ?

Beitrag von kleinemaus873 15.12.09 - 22:54 Uhr

Ich weiß es einfach ich kenn Bekannte von der Familie und das war öfters so!!!!!!!

Beitrag von emmapeel62 16.12.09 - 09:07 Uhr

und die haben das alles der Bildzeitung erzählt ?

Sorry, aber hier ist im Augenblick gar nichts geklärt und ich verstehe nicht, wie man solche Gerüchte verbreiten kann !

  • 1
  • 2