An alle mit Kaminöfen!

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei Finanzen & Beruf aufgehoben. Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service Die besten Haushaltstipps.

Beitrag von elaleinchen 15.12.09 - 13:04 Uhr

Hi!

Wir haben uns einen Kaminofen gekauft und morgen wird er angeschlossen! #huepf
Donnerstag morgen kommt dann der Schornsteinfeger und macht die "Abnahme". (Nennt man das so? #kratz)

Wollte mal fragen, wieviel ihr für die Abnahme bezahlt habt!
Viele sagen, so um die 100 €! Stimmt das?

Dann wollte ich fragen, was ich für den "Start" alles brauche! Wir wollen hauptsächlich mit Holz heizen!
Soviel ich weiss brauch ich Kaminanzünder, Anmachholz (wirklich beides #kratz), Kohlebriketts....hmm...das wars oder??

Habt ihr vielleicht auch noch insider-tips für uns? ;-)

Danke schonmal für eure Antworten!! :-D

vlg
Ela, die sich total auf die muckelige Wärme freut!!! #huepf

Beitrag von kruemelchen1806 15.12.09 - 13:15 Uhr

Hallo Ela,

wir haben dieses Jahr neu gebaut und auch einen Kamin einbauen lassen.
Wir haben diese Woche auch endlich mal mit unserem Kamin geheizt.
Wenn ich mich recht erinner hat unser Schornsteinfeger irgendwas zwischen 80-90euro bekommen. Wir mußten dann wohl noch einen Schalter zwischen dem Fenster und unserer Dunstabzugshaube einbauen. Die geht jetzt nur an, wenn das Fenster auf ist damit kein Unterdruck entsteht.

Ich hab den Ofen bis jetzt immer mit Kaminanzünder ein wenig kleinem Anmachholz und einem größeren Holzstück angemacht und dann so nach und nach Holz draufgetan. Hat immer gut geklappt.

Tips kann ich dir leider noch nicht geben, da wir unseren selber erst seid drei Tagen benutzen.

LG
Tanja

Beitrag von bezzi 15.12.09 - 13:16 Uhr

Ich habe weder Kaminanzünder, noch spezielles Anmachholz, noch Briketts.

Zum Anzünden nehme ich Eierkartons, Klo- oder Küchenrollen, Kartonpappe, die Scheite sind trocken und werden in 3 Etagen abwechselnd längs und quer gestapelt. Die ersten 2 - 3 Minuten mit offener Tür dann Tür zu und Luftzufuhr ganz auf. Nach 5 Minuten brennt es lichterloh.

Du brauchst Kaminbesteck, insbesondere eine Zange für die Scheite auf Abwegen. Zum Saubermachen nehme ich allerdings lieber einen ganz normalen Handfeger samt Schaufel. Die Asche kommt in Zeitungspapier (darf natürlich nichts mehr glühen) auf den Komposthaufen oder in den Restmüll.

Beitrag von elaleinchen 15.12.09 - 13:21 Uhr

Danke für die Tips! :-)

Kaminbesteck haben wir schon!

Freu mich echt schon drauf! #schein

Beitrag von nana141080 15.12.09 - 14:09 Uhr

Hallo,

ich glaub es waren hier so 60€ (vor 6 Jahren;-)).

Ich brauch kein Anmachholz. Ich nehm Grillanzünder und leg das Holz (2-3Scheite) einfach schräg aufeinander.
Dann alle Luftschlitze und Tür (leicht) aufmachen und die Anzünder anfeuern. Fertig;-)

Kohle nehm ich nur und leg 3 aufs Feuer wenn ich am Nachmittag weg bin. Ansonsten ist noch Glut drin wenn ich den Ofen voll stopfe mit Holz und alles dicht mach.


Viel Spaß
Nana (die grad gemütlich auf dem Sofa sitzt und bei 22 Grad Ofenwärme einen Tee trinkt:-))

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 14:45 Uhr

Hallo,

also wir nehmen meist Kohlenanzünder.

Zwischendurch auch Pappe und Zeitungspapier.

Im Fernsehen hatte ich mal von einem Kaminbauer gesehen, das er unten dickes Holz und obendrauf dünnes Holz mit Anzünder gelegt und es angezündet hat.

Bei mir funktioniert das nicht.

Wir machen das Holz selber, für das Anmachholz wird einfach ein normaler Scheit noch ein paar Mal gespalten.

Ich leg dann den Anzünder auf die Roste und baue mit dem Anmachholz einen kleinen Scheiterhaufen darüber, anzünden und wenn es ordentlich brennt nach und nach Holzscheite dazu.

Wie Du was einstellen musst, steht in der Anleitung vom Ofen.

Kohlen nehmen wir nur, wenn wir außer Haus gehen oder nachts.

Tipp:

Kohlenstück DICK mit Zeitungspapier umwickeln und abends vorm ins Bett gehen bzw. wenn Du außer Haus gehst in den Ofen tun.
Morgens nur mit dem Feuerhaken anschüren und dann kannst Du gleich wieder Holz auflegen, weil Du noch Glut hast.
Ich hab das von meinen Großeltern, die haben das schon immer so gemacht.

LG und fröhliches schwitzen #schwitz

Linda

Beitrag von nana141080 15.12.09 - 19:51 Uhr

Ich zünde auch so an wie der Kaminbauer;-) Geht super#pro

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 20:12 Uhr

Bei uns leider nicht und ich versuche es jetzt schon bei drei versch. Öfen #hicks

Die Scheiterhaufenmethode geht bei uns besser #gruebel

Beitrag von nana141080 16.12.09 - 13:19 Uhr

Ich denke da muß jeder sein "Ding" finden;-)

Beitrag von mystirious80 15.12.09 - 17:08 Uhr

hi,

wir benutzen immer die "weissen" grillanzünder und einiges von den abgesplitterten holz, welches bei der anlieferung anfällt (ich hoffe, du verstehst, was ich meine) zum anzünden. danach einfach das große holz drauf.

sehr gut funktionieren auch sogenannte kaminoflams, gibt es im baumarkt und sind ein teures vergnügen.

wir dürfen in unserem kamin keine kohle (wird zu heiss) und kein nadelholz(verharzt den kamin) benutzen.

zusätzlich mussten wir nach dem aufbau noch 4 wochen warten. da sonst der putz am kamin gerissen wäre(zu schnelles trocknen des putzes).

für die abnahme haben wir ca. 80 eur gezahlt.

lg

mysti

Beitrag von kimchayenne 15.12.09 - 19:33 Uhr

Hallo,
habe für die Abnahme knapp 30 Euro bezahlt.
Zum anmachen nehmen wir Altpapier,leere Klo und Küchenrollen usw.Nur wenn der Wind total schlecht drauf steht oder es hier stürmt dann nehmen wir nen Grillanzünderwürfel.ZUm heizen nehmen wir eigentlich alles an Holz,darf nur nicht lackiert sein und natürlich nicht zu nass.Palettenholz brennt prima;-).Briketts haben wir auch da aber ich persönlich finde die heizen nicht so warm wiie Holz,wir nehmen Briketts wenn ich weiß ich bin paar Stunden weg und wenn ich dann wieder komme habe ich noch Glut im Ofen kann schnell Holz nachlegen,den Luftschieber einmal aufmachen und er brennt sofort wieder durch.Hach ich liebe meinen Küchenofen#verliebt,habe schon seid 4 Wochen nicht mehr auf dem E Herd gekocht.
LG und viel Spaß mit eurem Ofen
KImchayenne