Ich bin so sauer

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:14 Uhr

Hab heute eine Mutter im Kiga kennen gelernt. Hab mich eine weile mir ihr unterhalten und irgendwann sagte sie mir das ihre beiden kinder das eine fast 2 jahre das andere 9 monate alt beide täglich mehrere flaschen mit schmelzflocken bekommen!

Ich sagte dazu nicht viel außer das die doch dick machen sollen! irgendwann fragte sie mich nach meinem kleinen.
ich sagte nur er ist jetzt 5 monate alt und macht noch nicht viel. sie ganz entsetzt wie krabbelt er noch nicht. ich daraufhin nur er kann sich noch nichtmal auf den bauch drehen geschweigeden zurück.

da meinte sie nur das wäre nicht normal und sich solle mit ihm mal zur gymnastik gehen #aerger

die spinnt doch oder? ich dachte jedes baby entwickelt sich in seinem eigenem tempo oder etwa nicht??

lg biggi knutschkugel collin 10.07.2009

Beitrag von elaleinchen 15.12.09 - 13:16 Uhr

Schalte deine Ohren auf durchzug und gut is!

Jedes Baby ist anders...

vlg

Beitrag von murkelchen72 15.12.09 - 13:22 Uhr

Haha, da lach ich mal. Haste den ihre Kinder auch kennengelernt?

Sag ihr morgen meine Zwillinge werden 9 Monate nächste Woche und krabbeln auch noch nicht. Einer fängt grade mal an zu robben, der andere rollt überall hin.

So ein Blödsinn was die erzählt...

#liebdrueck

lg Daggi mit Ole & Mats *230309

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:27 Uhr

Hab die kinder auch kennen gelernt das knapp 2 jahre alte kind kann natürlich schon laufen und das baby von 9 monaten kann natürlich schon seit ewigkeiten zeiten krabbeln dafür ist es erst 64 cm groß. meiner ist erst 5 monate alt und ist schon 71cm groß #huepf

dafür waren die kinder total ungepflegt das kleinste hatte eine total rotznase und es war schon dreck drum rum was angetrocknet war. voll eklig

lg biggi

Beitrag von fibia 15.12.09 - 13:22 Uhr

Natürlich spinnt die #augen

Meine Maus ist auch 5 Monate und dreht sich noch nicht alleine. Sie macht gerade die ersten Versuche aber schafft es noch nicht ganz...
Die meisten Kinder drehen sich so mit einem halben Jahr und krabbeln (wenn überhaupt) meist so zwischen dem 8. und 10 Monat. Aber wie Du schon sagst, jedes Kind hat sein eigenes Tempo. Meine erste Tochter ist nie gekrabbelt und auch erst mit 19 Monaten gelaufen und der gleichaltrige Sohn meiner Freundin hat schon mit 9 Monaten die ersten Schritte gemacht #schwitz.
Jetzt sind beide 3 Jahre alt und man merkt keinen Unterschied in der Motorik.

Zu den Schmelzflockenflaschen: #klatsch Wahrscheinlich ist sie zu faul ihre Kinder richtig zu ernähren. Denn Füttern mit Löffel, wo bei kleinen Kindern natürlich auch ziemlich was daneben geht #mampf macht ja Arbeit....

Lass sie reden #bla

LG
Fibia

Beitrag von steffi1501 15.12.09 - 13:26 Uhr

Hi biggi,#liebdrueck
was andere Leute ihren Baby`s zu futtern geben, ist ihre sache.....aufregen lohnt sich nicht ;-) Ich halte aber auch nichts von Schmelzflocken in Fläschchen! Julian bekommt zwar auch Bio-Reis-Schmelzflocken, aber als GOB am Nachmittag!

Das dein Sohn sich noch nicht dreht, ist auch nicht schlimm (lt Kinderarzt!), meiner ist 6 Monate+1Woche und macht das auch noch nicht! Wir waren gestern zur Impfung da und er hat mir erklärt, das viele Kinder sich mit 6 Monaten drehen, viele das auch vorher schon machen, aber er gibt Julian bis er 8 Monate zeit!
Er bekommt auch Krankengymnastik nach Bobath, aber eigendlich nicht deshalb! Er hatte durch die Schwere Geburt verspannungen etc in der linken Schulter/Nackenmuskulatur und hat sein Köpfchen nur einseitig gedreht!

Mach dir keine Sorgen, es kommt schon alles noch ;-)
Wenn es dich beruhigt, frag deinen KiA einfach

Lg Steffi+Julian*8.6.09

Beitrag von lissi83 15.12.09 - 13:27 Uhr

Hallo!

Du hast natürlich recht, jedes Kind entwickelt sich anders und vor allem im eigenen Tempo!

Ok, das eine muss ich jetzt anmerken...mit 5 Monaten noch nicht auf den Bauch drehen, ist glaube ich wirklich etwas spät#gruebel es kann natürlich durchaus sein, dass das auch noch "normal" und Entwicklungsmäßig in Ordnung ist...war nur mein erster Gedanke, das es schon eher spät ist!

Das heisst jetzt natürlich nicht, dass ich dieser Dame zustimme und es gerechtfertig ist, das als nicht normal abzustempeln und dich zur Gymnastik zu schicken!
Sie sollte sich lieber um die Ernährung ihrer Kinder Gedanken machen vor allem um das Kind was 9 Monate ist!
Wobei das angebliche "dick machen" der Schmelzflocken, dabei nicht das einzige Problem da stellt!
Aber das ist ja auch egal!

Du solltest dich über so was nicht aufregen...! Lass an dir abprallen. Es wird immer wieder Mütter geben, die irgendwas anders machen und genau DAS für richtig halten! Wenn man sich da ständig aufregt.....neeee viel zu anstrengend!

lg

Beitrag von mum21 15.12.09 - 13:37 Uhr

Jedes Kind entwickelt sich anders!

Im Club wo ich bin da sind Kinder die sich mit knapp 6-7 Monaten schon hochziehen können!

Sogar mit Beweisvideo und Foto!

Deswegen lass dich da net anmachen!

Wer in der Motorik langsamer ist, ist dann evtl. woanders VIEL schneller als die die mit 6 Monaten krabbeln können! Sag es der Mutti mal!


LG

Beitrag von valada 15.12.09 - 13:38 Uhr

So Mütter gibt es immer!!! Laß es einfach zum einen Ohr rein und zum anderen raus ;-)

Ich habe es aber auch erst bei meinem 2. Kind geschafft mich nicht mehr von diesem "Wettstreit" welches Kind ist das schnellste, beste, schönste, usw. anstecken zu lassen!

Jedes Kind entwickelt sich in seinem Tempo und vor allem nicht in allen Bereichen gleich!!!

Meine Tochter war z.B. motorisch immer sehr weit, im Gegenzug dazu aber von der Sprache zurück usw...

Und was die Schmelzflocken und die Ernährung angeht... Auch hier kann man nicht immer alles über einen Kamm scheren... Mein Kleiner (11 Monate) bekommt seit 2 Monaten abends auch Schmelzflocken in die Flasche, allerdings das aus dem Grund, weil er seit dem Zufüttern jeglichen Brei verweigert und abends generell fast garnicht ist (während er sonst den Tag über schon richtig gehend "frisst" :-p) und er sonst einfach nachts Hunger hat.

Ich hatte zuerst gestillt, aber mit 8 Monaten dann abgestillt. Mein Kleiner hatte dann abends eine Säuglings-Nahrung bekommen und dabei haben wir festgestellt, dass er (zur Zeit noch) keinerlei Milchprodukte verträgt, selbst die Säuglingsnahrung nicht!!! (ich durfte während dem Stillen auch keine Milchprodukte zu mir nehmen)...

Naja und jetzt besteht halt seine Abendflasche (die wir nach dem Brot anbieten) aus Hafermilch, Schmelzflocken und Obstmus... Aber vom Gewicht her schadet es ihm überhaupt nicht!!! Er wiegt grad mal 8920 Gramm bei einer Größe von 78 cm.... ;-)

LG
Valada

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:42 Uhr

für abends halte ich das ja auch nicht so schlimm. aber wir waren zusammen einkaufen und sie hollte 3 beutel milch und meinte naja bis heute nachmittag müsste das dann langen.

sie rührt mit der kuhmilch die schmelzflocken an und das ganze langt nür für heute nachmittag für ein baby von 9 monaten!!

ich finde das viel zu viel. und dann noch kuhmilch!

lg biggi

Beitrag von valada 15.12.09 - 13:47 Uhr

3 Liter Milch????

Das ist wirklich ziemlich viel.. ich kenne kein Baby was die Menge an Flüssigkeit/Nahrung an einem Tag zu sich nehmen kann...

Wenn das Baby jetzt nicht extrem moppelig ist, würde ich schnellstmöglichst mal zum Arzt gehen und abklären lassen ob das Baby nicht evtl Diabetis hat....

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:50 Uhr

Es ist nur 64 cm groß und wiegt knapp 8 kilo!

Mein kleiner mit 5 monaten ist 71 cm groß und wiegt 8600g.

ich finde das ganze definitiv zu viel.
lg biggi

Beitrag von mansojo 15.12.09 - 13:41 Uhr

Hallo,

ist doch immer das selbe
jede will die beste sein
und wenn es über die Kinder geht

ich finds albern dieser ständige Konkurenzkampf

ich würd die Schultern zucken und <wie schön > sagen

den Rest würd ich mir denken

Gruß Manja

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:44 Uhr

Hab ich ja im prinzip auch. ich finde es nur nicht ok das das baby schmelzflocken bekommt die noch mit kuhmilch angerührt werden. sie kauft nämlich 3 liter milch und meinte naja die langt bis heute nachmittag!

weiß gott wieviele flaschen das kind am tag bekommt??

lg biggi

Beitrag von mansojo 15.12.09 - 13:50 Uhr

kann es sein das sie aufmerksamkeit sucht?

ein bißchen unglaubwürdig klingt das ganze schon

Beitrag von biggi23 15.12.09 - 13:52 Uhr

Naja ich kannte nach 10 minuten ihre ganze lebensgeschichte und welche stellung sie letzte nacht hatte!!

ich find die sache auch eigenartig.

lg biggi

Beitrag von mansojo 15.12.09 - 13:56 Uhr

uuiiii so eine#wolke
na dann schön lächeln

die Ärmste hat keine Freunde

LG Manja

Beitrag von butler 15.12.09 - 13:46 Uhr

Als Oma und Mama melde ich mich auch mal.
Mein Enkel (5 Monate) krabbelt auch noch nicht.
Dafür trainiert er täglich seine Bauchmuskeln zum hochziehen an den Gitterstäben vom Bettchen und seinem Sicherheitsbereich (Vor seinem Onkel (" Jahre)) bis er glücklich "sitzt" und wieder umkippt.
Frag die Dame doch das nächste mal ob Ihre Kinder denn noch nicht 4-Sprachig sprechen oder wann Sie denn endlich der großen die Flasche abgewöhnt.
lg und lass Dich nicht von solcher dummen Gans aus der Reserve locken

Beitrag von escada87 15.12.09 - 13:52 Uhr

na klar spinnt die

weißt du mein Kleiner konnte sich erst mit 7 Monaten vom Bauch auf den Rücken drehen 2 Wochen später dann auch wieder zurück

mit 9 Monaten konte er krabbeln und mit 9,5 - 10 Monaten frei laufen


vorher konnte er gar nichts außer fleißig essen :-p#mampf

Beitrag von nina4175 15.12.09 - 19:59 Uhr

Heute habe ich gelesen dass ein Junge mit 15 sein Abi, mit 16 seinen Bachelor und nun mit 17 seinen Dipl.-Ing. gemacht hat.

Er ist wohl als Ausnahme anzusehen. Aber du kannst sie ja mal fragen ob ihre Kinder das dann auch so machen werden - wenn EIN Kind das kann sollte das ja wohl dann auch für ALLE anderen so gelten...#klatsch

Es gibt ja auch leider vereinzelt Kinder, die mit 11 schon Alkoholiker sind - deren Kinder dann "zwangsläufig" auch (wenn einer dann alle?)?

Du gehst ja zur U und da würde dir ein vernünftiger KiA schon sagen wenn deiner Entwicklungsverzögert wäre...