Wie heißt das korrekt?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:40 Uhr

Hallo,

ich habe hier eine Datenbank, da steht unter Titel nicht nur Dr. sondern auch Dipl.-Ing.

Wenn ich mich recht erinnere, schreibt man den Dipl. Ing nicht mit in die Anrede. Sieht jedenfalls komisch aus.

Also will eine zweite Spalte anlegen.

Wie heißt die korrekte Überschrift?

Gruß Marion

Beitrag von sonne_1975 15.12.09 - 13:45 Uhr

Dipl.Ing. gehört zwar nicht in die Anrede, wird aber trotzdem unter Titel gespeichert.

Man sagt nicht "Herr Dipl.Ing. Müller", aber ein Titel ist es trotzdem und gehört z.B. auf die Visitenkarten.

LG Alla

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:48 Uhr

Hmm, danke für deine Antwort, auch wenn sie mein Problem nicht löst. Ich brauche 2 Spalten mit eindeutigen Überschriften.

Ich dachte immer, dass sei so eine Art Abschluss und nur Dr. oder Prof wären Titel.

Beitrag von sonne_1975 15.12.09 - 13:59 Uhr

Wozu werden denn die Spalten überhaupt verwendet? Für Serienbriefe?

Dann mach doch "Titel" und "Abschluss", wie du selbst vorgeschlagen hast...

Wie ich jetzt verstanden habe, geht es dir darum, dass der Titel in die Adresse usw. übernommen werden soll (vor den Namen) und der Abschluss nicht?

Beitrag von marion2 15.12.09 - 14:01 Uhr

Auch für Serienbriefe ;-)

Genau!

Ich denke darüber nach....

#danke

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 13:49 Uhr

und ginge nicht "titel a" und "titel b" ?
a nimmst du mit und b nicht?


in den adressen werden allerdings auch immer die dipl.-ings mit angeführt.

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:52 Uhr

Nee - leider nicht, damit müssen auch andere arbeiten, nicht nur ich ;-)

Beitrag von lebelauter 15.12.09 - 13:55 Uhr

Wie wärs denn so:

Herrn Dr. Christian Müller
Dipl.-Ingenieur
Bummelstraße 16

88465 Bimmelstadt

Beitrag von marion2 15.12.09 - 13:59 Uhr

Ja, so will ich es haben. Aber noch stehen Dr. und Dipl.-Ing in einer Spalte. Das heißt, das Serienbriefergebnis wäre:

Herrn Dr. Dipl.-Ing Christian Müller

Das sieht doof aus. Und ich suche ja eigentlich nur die korrekte Bezeichnung für die zusätzliche Spalte...

Wäre "Beruf" korrekt? Nee ne Oder?

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 14:12 Uhr

##
Herrn Dr. Dipl.-Ing Christian Müller
##
also du meinst einen dipl.-ing, der promoviert hat?


ich dachte, du hättest eben zwei unterschiedliche zuordnungen,
also die ganzen doctores und dann wieder die dipl.-ings.


nein, dipl.-ing. ist kein beruf, sondern abschluß,
ein akademischer grad,
aber dr. ist auch ein akademischer grad, promoviert eben.

titel promoviert und noch etwas anderes?


ach nee, ich gebe es auf, etwas tolles fällt mir nicht ein.

Beitrag von marion2 15.12.09 - 19:16 Uhr

Ich hab alles: pomovierte Ingenieure, Dokterchen ohne Angabe des Fachgebietes und ne Mischung.

Sieht auf den Adressklebchen ziemlich komisch aus...

Beitrag von coppeliaa 15.12.09 - 13:58 Uhr


du könntest eine spalte mit "Titel" und eine mit "Anrede" machen.

in österreich wird der diplom ingenieur übrigensch schon auch als anrede verwendet.

lg

Beitrag von sonne_1975 15.12.09 - 14:00 Uhr

Stimmt, das ist eine gute Idee. Und die Anrede wird dann immer zum Namen dazugenommen.

Aber dann müsste Dr. bei beiden drin stehen und Dipl.Ing. nur beim Titel.

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 14:52 Uhr

das finde ich persönlich auch sehr schön!

Beitrag von tragemama 15.12.09 - 15:32 Uhr

Grins. In Österreich heißen Frauen auch z.B. Frau Fleischereifachverkäuferin...

Beitrag von coppeliaa 15.12.09 - 16:02 Uhr


*smile* also im titeltechnischen sinne natürlich nicht. und angeredet wird (zumindest bei uns) niemand so :-p

was mich da amüsiert sind da auch manch alte grabinschriften - brauereibesitzerswitwe und konsorten #rofl

zurück zum thema: ich kenns halt nur so, dass ein titel auch gleichzeitig zur anrede verwendet werden kann - aber keineswegs muss, österreich ist da schon viel besser als sein ruf ;-)

ich kenn halt ein paar dipl-ing.s, legt aber keiner drauf wert mit titel angesprochen zu werden, möglich ist es aber. das gleiche mit einem magister.

lg

co

Beitrag von ayshe 15.12.09 - 16:12 Uhr

##
ich kenn halt ein paar dipl-ing.s, legt aber keiner drauf wert mit titel angesprochen zu werden, möglich ist es aber. das gleiche mit einem magister.
##
ja, das liegt eben an den menschen selbst, teils aber auch an der branche.

im studium hat echt kein einziger "lehrkörper" wert darauf gelegt.
die titel standen nicht an deren bürotüren und überhaupt nirgends.
überall standen nur die namen "Hr. xy/Fr. z".
und nach einiger zeit fand man dann zufällig heraus, daß manche Prof. Dr. Dr. waren ;-)

im technischen bereich kommt das oft vor, das gleiche habe ich auch in technischen firmen erlebt.


aber im pharmazeutischen bereich, apotheker,
da war es sehr gemischt. manch einer brauchte sein "dr." in der anrede, um zu überleben ;-) #rofl

und bei ärzten habe ich das auch schon erlebt.

Beitrag von coppeliaa 15.12.09 - 16:20 Uhr


das stimmt, ich hab sehr ähnliche erfahrungen :-D

so grob gesagt:
techniker: titel geht am popo vorbei.
sozialbereich: ebenso.
mediziner und juristen: legen wert wie sonst nur was auf den ganzen kram. ein ehemaliger nachbar (pensionierter arzt) hat sehr wert darauf gelegt, dass er ein "Herr Primar" ist. mann, der war ein komischer kauz. #schwitz

Beitrag von ayshe 16.12.09 - 07:50 Uhr

beruhigt mich ja ;-)

herr primar?
au man.


das schlimmste war eine frau, eine kollegin,
die hat darauf bestanden mit frau dr. angesprochen zu werden, weil IHR MANN einen doktortitel hat und sie das recht als frau genutzt hatte #augen
ich sage dir, so ein schwachsinn,
sie war echt stronzdoof, aber krönte sich mit den lorbeeren ihres mannes,
naja, wenn man sonst nichts hat....
sehr armselig.

Beitrag von marion2 16.12.09 - 09:43 Uhr

So was wie eine "Zahnarztfrau" aus der Werbung?

Ich hab ewig gebraucht, um zu verstehen, dass eine Zahnarztfrau KEIN neudeutsches Wort für Zahnärztin ist... #augen

Die Frauen, die ich bis '89 kannte, hatten alle einen eigenen Beruf ;-)

Gruß
Marion

Beitrag von ayshe 16.12.09 - 09:51 Uhr

ja, wie zahnarztfrau.


früher war es ja üblich, daß frauen den titel ihres gatten nutzen konnten.


ja, diese frau hatte ja auch einen beruf, ich weiß zwar nicht, was sie gelernt oder studiert hatte,
aber promoviert hatte sie nicht, nur ihr mann.

naja, sie war sowieso nicht ganz dicht.
ich kannte es aus der vorherigen firma so, daß man in umläufen eben immer den verteiler alphabetisch angibt,
im höchsten fall die frauen zuerst, aber eben alphabetische reihenfolge.
ihr nachname fängt nicht mit "A" an, also stand sie nicht an erster stelle.
daraufhin hat sie meinen chef zur sau gemacht, den armen kerl.

naja, was soll man davon schon halten #augen#klatsch

Beitrag von marion2 16.12.09 - 09:55 Uhr

Sie durfte da bleiben? Wird man wegen sowas nicht entlassen? Klingt doch nach kompletter Unfähigkeit.

Ich bin froh, dass ich mich nicht mit solchen Menschen umgeben muss. Du hast mein vollstes Mitgefühl. #kerze

Beitrag von ayshe 16.12.09 - 10:00 Uhr

irgendwann war sie auch weg, aber ich weiß nicht, ob sie selber gegangen ist oder gegangen wurde.

ich selber hatte kaum etwas mit ihr zu tun,
aber sie hat ihre mitarbeiter terrorisiert.
mein chef war nämlich vorher ihr "untergebener" ;-)
aber er hat dann in meine abteilung zu unserer chefin gewechselt, das hat sie ihm sehr übel genommen.
echt, der arme kerl, war ein sehr netter und fähiger mensch.

Beitrag von tragemama 15.12.09 - 14:04 Uhr

Ich würde es "Titeldefinition" nennen. Das Problem hast Du ja auch bei Dres. jur., med. usw...

@lebelauter: Die Leerzeile zwischen Straße & Ort gibts schon lang nicht mehr lt. DIN...

Andrea

Beitrag von snailshell 15.12.09 - 14:13 Uhr

Hallo!

Ich würde zwischen Titel und akademischen Grad unterscheiden.

Viele Grüße!

  • 1
  • 2