wie lange abbluten gelassen nach fg ohne as?

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mungg13 15.12.09 - 13:41 Uhr

hallo zusammen

hatte am 5.12.09 eine fg ohne as. blutungen hatten von alleine angefangen.
gibt es jemand, dem es so ergangen ist?
nun meine eigentliche frage:
wie lange hat es bei euch gedauert, bis die bluntungen aufhörten? oder wie lange ging es, bis "nur" noch altes blut kam?

danke für eure antworten!

lg

Beitrag von spessartelefant 15.12.09 - 13:58 Uhr

Hallo Du,

tut mir erstmal leid für Deine FG. #liebdrueck

Bei mir hat es immer ca. 7-8 Tage gedauert, bis die "richtigen" Blutungen aufgehört haben. Etwas länger als ne Mens.
Danach noch 1-3 Tage Schmierblutungen.

LG
Spessartelefant

Beitrag von louisanne7 15.12.09 - 14:02 Uhr

Hallo.

Ich befinde mich noch mitten in diesem Prozess.

Erste kurze Schwallartige Blutung war letzten Dienstag. Mittwoch war dann komplett Ruhe.
Am Donnerstag ging es tröpchenweise los und seit Freitag blutet es nun richtig. ( Aber eben wie starke Mens und schmerzlos, nicht anders ).

HCG Wert ist von letzten Freitag 750 auf gestern 200 gefallen.

Die Ärztin meinte, dass eine AS auch nicht nötig sein wird, wenn es so weitergeht und der Wert auf 0 kommt.

Auch wäre es sozusagen der neue Zyklusstart. Die nächste Blutung dann würde sie in ca. 3-6 Wochen erwarten.

Wenn es nicht von alleine richtig abbluten würde, dann hätte sie mir zwei Vaginaltabletten geben können, die nochmal für stärkere Blutung sorgen würden, für eine erneute SS aber unbedenklich wären.

Wie lange es nun insgesamt bluten wird, weiß ich aber selbst noch nicht, habe das Gefühl, dass es heute weniger wird, aber nur leicht. Insgesamt empfinde ich es jetzt sozusagen als erlösend, möchte einfach dann auch schnellstmöglich das Bewusstsein haben, dass alles hinaus ist und der Körper wieder auf Normalzustand.

In ca.1 bis zwei Wochen sollte der HCG bei mir wohl wieder auf 0 sein.

Ich hoffe, dass das ein oder andere davon Dir hilft, ansonsten schreib mir gerne nochmal und

Kopf hoch! Irgendwie.
Wir haben eine neue Chance!

Beitrag von mungg13 15.12.09 - 14:16 Uhr

vielen dank für eure antworten!
die helfen mir auf jeden fall ein bischen weiter #pro

ich werd nun mal schauen wies weitergeht bis vielleicht donnerstag und mich dann allenfalls nochmals beim fa melden.
es wurde schon weniger, aber es sind noch nicht wirklich sb und altes blut.

euch wünsche ich eine gute zeit und dass wir uns alle bald wieder über nachwuchs freuen dürfen!#klee

lg

Beitrag von girl08041983 15.12.09 - 14:39 Uhr

Huhu,

ich hatte am 30.11. den natürlichen Abgang und hab dann 10 Tage geblutet, 3 davon stark und der Rest dann immer schwächer, dann hatte ich 2-3 Tage Ruhe und dann fingen die SB wieder an bis jetzt.


Lg und es tut mir leid dass du dein Krümmelchen verloren hast.

Lia

Beitrag von mungg13 15.12.09 - 22:36 Uhr

danke lia für deine antwort.
auch mir tut es leid, dass du dein krümmelchen gehen lassen musstest.

ok, ich denke ich geb meinem körper einfach noch ein bissl zeit, ansonsten werde ich bei meinem fa mal nachfragen.

lg und alles gute!

manu

Beitrag von girl08041983 16.12.09 - 17:40 Uhr

Huhu,

ich drück dir die Daumen, dass sich das bald regelt, bei mir haben heute die Blutungen aufgehört, ist aber nur ein schwacher Trost weil ich nächste Woche die Mens wieder kriege, dank Tabletten.

Lg Lia

P.s. es waren 2 bei mir

Beitrag von tm270275 16.12.09 - 08:50 Uhr

Hi Du,
meine FG war im April 09 in der 10. ssw. Nach der FG hat es noch ca. eine Woche relativ stark geblutet, dann war gut und nach einer Woche ohne Blutung hats dann plötzlich nochmal 2-3 Tage geblutet.

Genau 28 Tage nach der FG kam dann die MENS - war sehr, sehr froh drum, denn ich hatte das Gefühl, dass nun wirklich die letzten Reste ausgeblutet werden und mein Körper wieder "normal funktioniert"....

Tja und im nächsten Zyklus war ich schwanger - mein kleiner ist jetzt 9 Monate alt und ich bin wieder ganz frisch schwanger.

Drück Dich fest und wünsch Dir alles, alles Gute!
Tessa

Beitrag von mungg13 16.12.09 - 21:00 Uhr

hallo tessa

vielen dank für deine antwort!

das gibt mir doch schon ganz viel hoffnung!
ich denke, jeder körper ist ein bissl anders, ich werd noch ein bischen warten und mich in geduld üben. und bin dann einfach nur froh, wenn mein zyklus sich wieder eingependelt hat. wie du auch schon geschrieben hast ;-)

tja und dann, dann freue ich mich auf diesen moment, wo es wieder los gehen kann.

ich wünsche auch dir alles gute und viele schöne momente mit deinem kleinen #sonne
#liebdrueck

lg
manu

Beitrag von birgit030778 16.12.09 - 20:06 Uhr

Es tut mir sehr leid, dass du dein Baby verloren hast.#kerze
Ich selbst hatte 2 FG's. Bei der ersten habe ich 5 Wochen (mit kurzen Unterbrechungen) lang geblutet. Nicht so doll wie bei der Mens. Es war immer nur ganz wenig Blut und dann, wenn ich dachte jetzt hört es auf, fing es wieder etwas stärker an. Ein anderer FA hätte mich bestimmt zur AS geschickt, aber meine FA lies mich das entscheiden, solange es mir gut ging.
Danach hat es 4 Monate gedauert, bis ich wieder ss war.
Bei der 2 FG habe ich ca. 1 Woche lang geblutet. Etwas stärker als bei einer Mens. Im nächtes ÜZ bi ich wieder schwanger geworden. Diesmal blieb das Baby bei mir und liegt jetzt nebenan im Bett.
Wenn sich eine AS vermeiden lässt, dann lass es so abbluten. Nutzt den nächsten ÜZ, wenn ihr schon bereit dafür seit. #klee

LG Birgit!

Beitrag von mungg13 16.12.09 - 20:54 Uhr

Vielen Dank Birgit!

Das tut mir auch Leid für Dich, dass Du 2 Krümell gehen lassen musstest!

Als ich am Mo 7.12. zur Kontrolle ging, meinte mein FA: wenns überhaupt etwas Gutes an der Sache gibt, ist es das, dass alles raus ist was raus sollte. Jetzt wird es noch fertig abbluten.
Das tuts jetzt auch. Es ist ja schon bedeutend weniger geworden, halt nur immer noch kein altes Blut. Aber damit kann ich eigentlich gut leben.
Er hat mir empfohlen die Pille für 3 Monate zu nehmen, damit sich die Gebärmutterschleimhaut wieder gut aufbauen kann. Mit der weiteren Begründung, wenn die GBS nicht genügend aufgebaut wäre, könnte es (muss aber nicht) zu einer weiteren FG kommen, da sich das Ei dann nicht richtig einnisten könne. Nur möchte er mir das ersparen.

Naja, jetzt nehme ich die Pille vorerst, vielleicht aber auch nur 2 Monate ;-) wobei ich mich frage, ob der Körper danach nicht verwirrter ist. Ich werd sehen, wies weitergeht.

Danke nochmals und ich wünsche Dir viel Sonnenschein mit Deinem Krümelchen #sonne

LG
Manu

Beitrag von susanne85 17.12.09 - 10:46 Uhr

hallo,

ich hatte meine fehlgeburt am 3.12. blute bis heute noch ! also HEUTE mehr oder minder der 14. tag. allerdings sind es bei mir nur noch schmierblutungen seit 3 tagen...

auch brauch ich nur noch slipeinlagen..
laut arzt darf es 2-3 wochen bluten, das ist normal.

lg susanne

Beitrag von mungg13 17.12.09 - 22:06 Uhr

hallo susanne

vielen dank für deinen beitrag!

tut mir leid, dass auch du eine fg hattest!

hatte heute das erste mal das gefühl, dass es nicht mehr ganz sooo rot ist wie auch schon. ich denke es kommt gut.
habe auch nur noch slipeinlagen.

irgendwie beruhigend, dass es auch andern so geht. natürlich nicht wegen der fg..das wünsche ich niemandem!


wünsche dir alles gute!

lg manu

Beitrag von unicorn1984 20.12.09 - 22:15 Uhr

Also ich hatte damals eine FG in SSW 8 ohne As und mein Fa meinte wenn innerhalb von 1 Woche die Blutung nicht aufhört sollte ich mich wieder melden dann müsste man eine AS machen, altes Blut kam nach 5 Tagen und nach 7 Tagen war nichts mehr.

Ich würd zum Arzt gehen könnte sein das irgendwo Gewebereste sind.