Was würdet ihr machen??

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sandra581 15.12.09 - 13:47 Uhr

Hallo ihr Lieben,

jetzt muss ich Euch mal in kurzen Worten meine Geschichte erzählen.

Im Frühjahr 2009 hab ich einen Mann kennengelernt der zu diesem Zeitpunkt noch mit seiner Frau und Kind zusammen gelebt hat. Ich selber war zu diesem Zeitpunkt auch in einer Beziehung die nicht mehr funktioniert hat.

Über den Sommer hinweg haben wir uns immer mal wieder per Zufall getroffen und haben sehr gute und schöne Gespräche geführt. In seiner Beziehung stimmte es auch nicht mehr und von daher hatte jeder für den anderen ein offenes Ohr.

Im September trennte ich mich von meinem Freund endgültig und bei ihm zog seine Frau mit Kind im Oktober aus.

Ab diesem Zeitpunkt wurde unser Kontakt noch intensiver und wir haben bemerkt, dass es nicht nur Freundschaft zwischen uns ist.

Uns beiden geht´s prima, bloß (und jetzt kommt´s) fängt jetzt meine Mutter an mir den absoluten Streß zu machen.
Wir wohnen im gleichen Haus und sie meint sie könne da jetzt ein Wörtchen mitreden. Sie meint, ich habe eine Ehe zerstört und nehme einem Kind den Vater. Nur das ist nicht so!!!!

Auf der einen Seite tut es mir wirklich leid, da das Verhältnis zu meiner Mutter bis dahin prima war und jetzt einen richtigen Knicks bekommen hat.

Mit ihr darüber reden kann ich auch nicht, weil sie auf ihrer Meinung beharrt und nicht mal zuhört.

Was würdet ihr machen ? Euer Leben so weiterleben wie ihr es für richtig haltet und wie es einem gut tut?

Bin gespannt auf Eure Meinungen.

LG

Beitrag von chefin76 15.12.09 - 13:50 Uhr

Leb' dein Leben. #liebdrueck

Beitrag von sniksnak 15.12.09 - 14:06 Uhr

Sag ihr deutlich und bestimmt einmalig, wie sich die Geschichte zugetragen hat und dass du auf ihre unpassenden Kommentare in Zukunft verzichtest. Damit hast du deinerseits doch alles getan...

LG
sniksnak

Beitrag von stoffelschnuckel 15.12.09 - 14:06 Uhr

Hallo du.
Es ist ok, das Deine Mama sich Sorgen um Dich macht.
Und vlt hat sie nicht wirklich verstanden das die Ehe von deinem Freund sowieso nicht mehr ging.
hast Du ihr denn mal gesagt wie es wirklich war?
Ich würde versuchen mit ihr zu reden, aber lass dich nicht unter druck setzen.
Du und dein Freund ihr wisst es besser.
Versucht eure beziehung zu geniessen.
Ich wünsche dir alles liebe.
Stephie

Beitrag von sandra581 15.12.09 - 14:34 Uhr


Ja ich denke auch sie macht sich Sorgen, was ja einerseits auch ok ist.

Ich glaube den Ratschlag ihr es nochmal klar und direkt zu sagen nehme ich mir zu Herzen.

Mein Leben möchte ich genießen, man weiß nie was kommt.

Im Januar muss ich zu ner Brustuntersuchung da man bei mir nen kleinen Knoten festgestellt hat und schaut wie und ob der sich verändert. Damit hab ich schon genug Sorgen!

Ganz liebe Grüße und eine wunderschöne Weihnachtszeit!

Sandra