NUK Weithalsflaschen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nana2909 15.12.09 - 14:36 Uhr

Hallo zusammen,

mein kleiner hat die nahrung immer mit der AVENT Flasche bekommen. hat auch super geklappt, nur sind die immer ausgelaufen beim füttern. So bin ich jetzt gestern auf die NUK Weithalsflaschen umgestiegen.

DA KOMMT ABER JA GARNIX RAUS!!! Was für ein Sch*** isn des! Hab des Loch jetzt schon mit der Gabel vergrößert. Der brauch knapp ne Std um die Flsche leer zu bekommen. Bei AVENT ging des in 10 bis 15 min.

Jetzt besorg ich morgen mal die Brei-Sauger. Na ja schon wieder Geld rausgeschmissen. #schmoll

LG
Tina mit Jannik

Beitrag von nadine1013 15.12.09 - 14:38 Uhr

#kratz Find ich überhaupt nicht - wir hatten das Problem eher umgekehrt - mit Avent kam Helena überhaupt nicht zurecht

Beitrag von criseldis2006 15.12.09 - 14:59 Uhr

Hallo,

meine Kleine heißt auch Helena Marie.

Wir haben auch keine Probleme mit der NUK Weithalsflasche, dafür aber mit den AVENT Flaschen.

LG Heike

Beitrag von belebice 15.12.09 - 14:43 Uhr

Hallo

Ich muß meiner Vorschreiberin beipflichten. Hatte auch eher mit Avent so meine Sorgen. Hast du denn die richtigen Sauger. Nicht das du versehentlich dei Flaschen mit den Teesaugern erwischt hast


Lg Bianca

Beitrag von sechskinder 15.12.09 - 14:45 Uhr

hallo,
kann ich gar nicht verstehen.ich finde die nuk weithalsflaschen super #pro .mit diesen flaschen habe ich meine maus jetzt sogar langsam abgestillt (über 7 wochen) #mampf .und aus den flaschen trinkt sie ihre 200 ml in ca.10 minuten genauso lange /schnell wie an der brust.

lg sechskinder jetzt 7 #verliebt

Beitrag von littleblackangel 15.12.09 - 14:46 Uhr

Hallo!

Du weißt aber, dass das zwei völlig verschiedene Systeme sind, oder?

Die Aventflaschen "melken" die meisten Babys wie die Brust auch mit der Zunge. Dabei wird die Zunge immer wieder an den Sauger/die Brustwarze gedrückt. Dadurch entsteht bei der Brust ein Unterdruck, der die Milch in die Warze einschießen lässt. So trinken die Kinder aus den Avent Flaschen.

Bei den Nuk-Flaschen liegt das Loch oben...so kann es eben sein, das dein Baby die Flasche genauso "melken" will und dabei aber immer nur das Loch an den Gaumen und damit zu drückt. Dann ist es völlig klar, das er dafür so lange braucht. Die Umgewöhnung, das man an den Nuk-Flaschen nicht melken, sondern kontinuierlich saugen muss ist ne große Umstellung! Da nützen dir die größten Löcher nix!


Tipp zu den Avent Flaschen:
- Nass zudrehen &
- kurz kippen, wenn dann noch was raus läuft, aufdrehen und neu zudrehen, dann gehts meist!


LG

Beitrag von nana2909 15.12.09 - 14:55 Uhr

Danke für deine Antwort. Das wusste ich garnicht. Sollte ich dann jetzt doch lieber bei Avent bleiben? Oder kann ich ihn umgewöhnen?

Beitrag von littleblackangel 15.12.09 - 15:16 Uhr

Hallo!

Ich persönlich würde mittlerweile bei Avent bleiben, mein Sohn ist aber auch mit Nuk groß geworden. Das bleibt also eine persönliche Entscheidung und ich denke, dein Sohn könnte sich eventuell auch umgewöhnen. Das dauert aber und könnte unter Umständen sehr anstrengend werden. Mein Sohn war oftmals nass geschwitzt von dem ganzen saugen.

Lieben Gruß

Beitrag von tanjaz84 15.12.09 - 14:48 Uhr

Hallo Tina,
also von Nuk bin ich bei weitem nicht so enttäuscht wie von den meisten anderen. Was ich schon Geld ausgegeben hab. Und bin Gott sei Dank bei Nuk gelandet. Zoe hat die Flaschen immer ratz fatz leer getrunken. Uach als sie noch kleiner war ging das sehr gut.
Vielleicht hast Du wirklich die falschen Sauger. Pass aber auf bei den Brei Saugern, weil die für mich persönlich zu schnell gelaufen sind das Zoe sich grundsätzlich verschluckt hat.
Lg Tanja

Beitrag von dominika87 15.12.09 - 15:11 Uhr

Hallo,
hatte auch so meine Probleme mit den Avent Flaschen (die liefen auch aus-egal was ich gemacht hab - ob nass zudrehen, leicht zu drehen, trocken zudrehen) . Hatte dann kurz auch NUk. Aber so wie schon gesagt wurde dass Saugerloch sitzt bei Nuk nicht an der Spitze und meine Kleine hat ständig den Sauger zum Vakuum gezogen.
So, und jetzt haben wir die MaM Flaschen und die sind spiiitze!!! :-) Sind super zufrieden und vorallem dass Saugerloch ist wie bei den Avent Flaschen auch an der Saugerspitze. Mit denen trinkt meine kleine echt ruhig , es läuft nix aus und diese sind nicht so teuer vorallem auch BPA frei. Fand ich damals ne Frechheit dass die BPA freien Aventflaschen glatt 6 Euro teurer waren als die normalen.

Aber MAM kann ich nur empfehlen. Der Umstiegt lohnte sich bei uns aufjedenfall.! :-)

Beitrag von freyjasmami 15.12.09 - 15:35 Uhr

*unterschreib*

Wir hatten zu Anfang die Chicco-Flaschen passend zur Pumpe.

Dann sind wir auf MAM umgestiegen und aus den Saugern trinkt er bis heute (16 Monate) seine Milch.
Nur Saft/Wasser trinkt er aus Tropf-Stopp-Bechern von Babydream.

Vor allem lassen sich die Flaschen viel besser reinigen, weil man den Boden abschrauben kann.

Günstiger als Nuk sind sie außerdem :-p

Beitrag von carana 15.12.09 - 17:10 Uhr

Ganz blöde Frage: Warum nimmst du nicht den Avent-Sauger auf der Nuk-Flasche? Die Sauger kann man bei den Weithalsflaschen tauschen.
Das geht supergut, wir machen das umgekert. Zwergi hatte im KKH schon Nuk-Sauger, weil da das Loch größer war und sie zu schwach zum Saugen. Da ich Aventflaschen hatte, hab ich einfach Nuk-Sauger draufgesetzt und gut is...
Lg, carana