Nackenfaltenmessung

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von visa 15.12.09 - 15:07 Uhr

Hi Ihr Lieben,

ich komm gerade vom FA - hatte Termin zur NFM Messung
(da ich schon 35 bin) wurde mir das nahe gelegt - sogar FU - aber ich bin durch ICSI schwanger geworden - und hab keine Lust das kleine wegen einer Fehlgeburt zu verlieren.
Aber leider war die Messung auch nicht gerade beruhigend - mein wert liegt bei 28mm das ist zu hoch sagt die Ärztin - jetzt bin ich echt fertig mit der Welt.
Hat mich jetzt an einen spezialisten überwiesen.
Aber alle anderen werte waren ok - kind ist gut zeitgerecht entwickelt - nasenbein etc. ist da, da konnte sie nix erkennen - nur eben die nackenfalte.
Hatte das jemand auch ? und ist dann gut gegangen?

LG
Visa

Beitrag von eifelkind 15.12.09 - 15:10 Uhr

Hallo Visa!

Der Wert ist nicht zu hoch! Werte ab 3 mm gilt der Wert erst als erhöht:

http://www.treffpunkteltern.de/schwangerschaft/nackenfaltenmessung.php

Mach Dich nicht verrückt - Du weisst sicher um die Genauigkeit des Tests.

Liebe Grüsse
Astrid

P.S.: war die Untersuchung ohne Blutuntersuchung?

Beitrag von visa 15.12.09 - 15:15 Uhr

nein,war mit Blutuntersuchung -aber das Labor ist ausserhalb - deshalb dauert es 1 woche circa.
Der spezi - könnte es sofort herausfinden.
ich weiss natürlich wie schwammig die NFM ist - aber trotzdem.... auf so ein ergebinis war ich nicht eingestellt... :-(

Beitrag von eifelkind 15.12.09 - 15:17 Uhr

Wie gesagt... das Ergebnis ist ok - allenfalls grenzwertig. Mach Dich nicht so verrrückt.

Liebe Grüsse #liebdrueck
Astrid

Beitrag von norwegian_girl 15.12.09 - 15:23 Uhr

...dann warte erstmal die Blutergebnisse ab!! Ohne die ist die Nackenfalte nämlich nicht aussagekräftig!
Wenn dann immernoch schlechte Werte dabei rauskommen, kannst du immernoch über eine Fruchtwasseruntersuchung nachdenken.

Ich drück dir die Daumen, dass die Blutwerte alles wieder relativieren!

LG, Annkatrin

Beitrag von tina279 15.12.09 - 15:49 Uhr

Keine Panik!

Der Schwellenwert liegt bei 3mm und selbst da sind noch 90% aller Kinder, die da drüber liegen, völlig gesund!!

Genau deswegen hasse ich diese Messung und hab sie nicht machen lassen, trotz 38 Jahren..... außer einen verrückt machen, bringt die nicht viel.... da gibts zahlreiche hier, die drüber lagen und nix war....

Wenn sonst alles in Ordnung war, dann spricht das auch eher für ein gesundes Kind.
Jetzt warte mal das Gesamtrisiko ab, dass sich noch durch die Blutwerte ergibt und wahrscheinlich hat sich dann alles wieder erledigt.
Die FU würd ich nur machen, wenn a) das Risiko durch die NFT wirklich hoch wäre und b) ihr kein Trisomiekind wollt. Ansonsten steht das FG-Risiko in keinem Verhältnis find ich...

Wir haben den FeinUS in der 21. SSW gemacht, da werden die Organe genau geschallt und auf Unregelmäßigkeiten untersucht.

viele Grüße
Tina

Beitrag von visa 15.12.09 - 16:24 Uhr



Danke Mädels, jetzt ist mir wenigstens "etwas" wohler...

morgen weiss ich ja mehr :-)

LG
Visa