frage an neugeborenen-mamis

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von wonderful-mom 15.12.09 - 17:02 Uhr

hallo ihr lieben,

erstmal herzlichen glückwunsch an euch!

meine freundin hat letzten mittwoch ihr 1. kind bekommen.. (warte noch auf foto #verliebt) und da es draußen zu kalt ist, ist sie noch vorsichtig mit dem raus gehen und bleibt lieber drin!

also wenn ich ein winterkind hätte.. wäre es mir auch zu gewagt.. und wäre wohl unsicher, ob sie draußen denn richtig angezogen wäre.. und ein schnupfen bei sooo kleinen ist ja auch nciht grad nötig!!
hab ihr auch geraten zu warten!

wie handhabt ihr das? geht ihr raus mit den kleinen? bzw ab wann.. und was habt ihr dann angezogen?

lg und danke schon mal

Beitrag von deenchen 15.12.09 - 17:21 Uhr

Also solange nicht -20 Grad sind kann und soll man sogar mit frisch geborenen Babys täglich raus gehen. Im Gegenteil, man tut ihnen nix gutes wenn man den Winter über nur in der Wohnung bleibt.

Meine Tochter ist im Januar geboren und wir waren seit dem bei jeden Wetter draussen, jeden Tag.
Sie hatte bis jetzt übrigens nur 2 mal kurz Schnupfen...

Beitrag von wonderful-mom 15.12.09 - 17:37 Uhr

das man mit den kleinen raus soll is schon klar.. ich bin bei gott keine überempfindliche mama.. aber sogar MEINER ist es zu kalt draußen.. wir wohnen direkt am see.. der wind peitscht einem regelrecht ins gesicht.. sogar mir fällt es schwer zu atmen!

wir haben hier teilweise -5 - -7 grad und das ist schon ein bisschen arg plus wind! ich würde mit der kleinen in dem "alter" noch nicht raus gehen.. es gibt für alles eine zeit und das ist zu früh! sagte auch unsere hebamme (haben die gleiche)

wie gesagt.. bin echt KEINE übermutti.. war mit meiner am 3 tag schon unterwegs.. aber das war auch bei angenehmer wärme und nicht bei dieser eises kälte..
ach übrigens.. im moment trägt meine tochter draußen im KiWa.. dicke strumpfhose, dicke socken, gefütterte hose, langarmigen baumwollbody, t-shirt pulli oder strickjacke, das alles in schneeanzug und ab ins lammfell mit wärmflasche!! ach ja.. mütze und handschuhe mit schal und drunter ein halstuch!!
und sie friert!! deswegen geh ich im moment auch nicht jeden tag mit ihr raus.. es gibt grenzen.. und mehr kann ich ihr ja nu wirklich nicht anziehen..

danke für deinen beitrag!

Beitrag von doreensch 15.12.09 - 18:15 Uhr

Du kennst doch diese Rettungsdecken.
Mit der wärmenden Seite unter das Kind legen, scheinbar pfeift bei euch der wind von unten her kalt

Beitrag von duck77 15.12.09 - 17:25 Uhr

Hi,

meine Kleine wurde im Februar geboren und letztes Jahr kam da ja dann erst der große Schnee. Ich bin mit ihr fast täglich raus seit sie 11 Tage alt ist. Uns hat's beiden gut getan.

LG
Yvonne

Beitrag von katy1210 15.12.09 - 17:33 Uhr

Hi,

mein Kleiner ist jetzt fast 3Wochen und ich versuche auch, täglich mit ihm rauß zu gehen.
Man kann ja nachfühlen, ob er es warm hat oder nicht.

LG Katja

Beitrag von thamina 15.12.09 - 17:39 Uhr

Meine kleine Tochter ist 8 Tage alt und wir gehen auch raus. Das geht gar nicht anders, ich habe nämlich auch noch eine größere Tochter.

Die hat heute in der KiTa Weihnachtsfeier. SOWAS meide ich gerade noch mit unserem Baby, aber beim raus gehen sehe ich überhaupt keine Probleme. Ganz im Gegenteil!!

Beitrag von mauf 15.12.09 - 17:44 Uhr

Hallo,

nee also da würde ich mir keine Sorgen machen, dass sie sich einen Schnupfen holt. Schön dick einpacken und raus gehts. Im Gegenteil, die trockene Heizungsluft in der Wohnung ist schädlich für die Schleimhäute und macht sie anfälliger für Schnupfen, Erkältung usw.

Meine erste Tochter ist im Dezember geboren und meine Zweite jetzt Ende November. Ich versuche sogar jeden Tag raus zu kommen. Es tut den Kleinen echt gut mal für eine halbe Stunde an der frischen Luft zu sein.

Ich ziehe meiner Maus eine warme Mütze an, die auch über die Ohren geht, einen Langarmbody, Wickeljäckchen, Strumpfhose, Strampler und warme Söckchen. Dann leg ich sie in den Kinderwagen wo eine Matratze und/ oder Lammfell drinliegt. Mummel sie dann in einen warmen Fußsack, evtl. noch ein dünnes Deckchen um die Füße und dann kommt noch der "Deckel" von der Tragetasche drüber. Reißverschluss zu und losgehts. Ggf. kann sie auch noch ein Kirschkernsäckchen o. Wärmflasche reinlegen. Wichtig ist auch dass sie dem Baby das Gesicht mit einer Wind und Wetterschutzcreme eincremt.

LG
Katja mit Mia *27.12.06 und Emma *26.11.09

Beitrag von canadia.und.baby. 15.12.09 - 19:08 Uhr

Hallo ,

Ich bin täglich mit Jasmin draußen!
Im Kinderwagen liegt ein Lammfell.
An hat sie Windel , Body , Strampler, Mütze, Overall (je nach dem ob sie es zu lässt mit Handschuhe).

Zu kalt gibt es nicht nur schlechte kleidung!