Bin total enttauescht

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von sumalie72 15.12.09 - 17:28 Uhr

Hallo

Ich bin gerade total von meinem Mann enttauescht. Er ist mit seiner Mutter nach Nicaragua geflogen (Hochzeit seines Bruders). Er ist seit Anfang Dezember weg (er war eine Woche in Deutschland).

Erstens hat er mir einfach gesagt dass er zur Hochzeit fliegt. Er hat es nicht mal fuer noetig gehalten mich zu fragen, ob es mir recht ist. Klar, ich haette mit fliegen koennen - aber mit 2 kleinen Kindern von Suedafrika nach Nicaragua waere totaler Bloedsinn (es sind 16 Stunden Flug). Was mich auch aergert ist dass es jetzt kurz vor Weihnachten ist, und er kommt erst am 22/12 wieder. D.h, er ist gar nicht zur Adventszeit hier.

Was mich aber nun noch am meisten aergert ist dass er sich seid einer Woche ueberhaupt nicht mehr meldet. Ich weiss es geht ihm gut, da ich ueber Facebook mit meiner Schwaegerin (sie lebt in Nicaragua und sieht ihn jeden Tag) Kontakt habe. Ich habe ihr auch gesagt dass er sich mal bei mir melden soll.

Es hat diese Jahr schon so oft zwischen uns gekracht, da ich ueberhaupt nicht mit der Mutter meines Mannes klar komme. Deshalb finde ich es echt beschissen dass er weg fliegt, mit Mama schoen Urlaub macht, und sich noch nicht mal melden kann.

Reagiere ich ueber?

Gruss
Heike

Beitrag von ann-mary 15.12.09 - 18:51 Uhr

Hi,

ich denke schon, dass du überreagierst.

Dass dein Mann dich fragen soll, ob es dir recht ist, finde ich übertrieben. DU bist nicht seine Mama und wie du selbst schreibst, hättest du ja mitfliegen können. ER hat es dir ja nicht untersagt.

Wenn dein Mann sich bei dir nicht meldet, will er sich ganz einfach mal Zeit für sich nehmen. Ich an deiner Stelle würde gar nicht immer hinterhertelefonieren, sondern die aufgestaute Wut und Enttäuschung ruhen lassen.

Dass er in der Adventszeit nicht zu Hause ist, ist doch nicht so schlimm oder wird das bei euch hochzelebriert ?

Ich wünsche euch alles Gute, dass ihr eure Meinungsverschiedenheiten in den Griff bekommt und eine schöne Weihnachtszeit....

HG ann from Germany ;-)

Beitrag von lollylolly 15.12.09 - 21:46 Uhr

für mich wäre der mann gesorben würde er sich woche lang nicht bei frau und kindern melden.

frau und kinder scheinen ihn deffinitiv NICHT wichtig zu sein!

es ist deffinitv unter aller sau sich einfach mal tagelang nicht zu melden.


wer brauch denn bitteschön SO einen mann???

bei so einem dummen verhalten würde ich seine koffer packen und das schloss austauschen.

Beitrag von ann-mary 16.12.09 - 16:41 Uhr

vielleicht ist es aber nunmal einfach gut, wenn zwischen den Beiden "Funkstille" herrscht. So kann jeder über die Probleme nachdenken und versuchen sie auf andere Weise zu lösen.

Wenn die TE ihre SchwieMu nicht ausstehen kann, soll sie doch von ihr wegbleiben. Es ist ja nunmal seine Mutter, da läßt sich nichts daran herumschrauben.

Manche Männer, die in deinen Augen Weicheier sind, haben eben ein sehr gutes Verhältnis zur Mutter. Wie Töchter zu ihren Väter und die werden nicht verurteilt.... #augen

Ich kann den Ehemann der TE schon verstehen, dass er einfach mal eine Auszeit für sich braucht und so wie sie es dargestellt hat, dass er sich so salopp eben verabschiedet hat, wird es sich bestimmt nicht zugetragen haben. Selbst wenn, wer weiß in welchem Wortgefecht sie vorher gesteckt haben.

Weihnachten ist er ja wieder daheim, er wird sich also nicht gleich von der TE scheiden lassen. Ist doch auch was positives....

ann

Beitrag von sumalie72 16.12.09 - 18:04 Uhr

Hallo Ann

Also ein Wortgefecht gab es schon mal gar nicht. Ganz im Gegenteil.

Ich finde einfach dass wenn man plant 3 Wochen zu verreisen, muss man sowas schon besprechen, und nicht seinem Partner das einfach so sagen. Das gilt genau so fuer mich.

Ich haette es meinem Mann nie "verboten", denn ich weiss wie wichtig ihm seine Mama ist. Und gerade deshalb waere es schoen wenn er sich mal melden wuerde. Ich finde es gehoert sich einfach. Immerhin hat er 2 Kinder, interessiert es ihn nicht wie es ihnen geht?

Johannesburg ist nicht gerade ungefaehrlich, interessiert es ihn nicht ob es uns gut geht? Es hat gar nichts mit einer Auszeit zu tun.

Gruss
Heike

Beitrag von ann-mary 16.12.09 - 21:03 Uhr

Ist dein Mann schon immer so gewesen, dass er, wenn er alleine in Urlaub fliegt, dich kurz darüber informiert und nicht mit dir alles bespricht ?

Was für Differenzen hast du denn mit deiner SchwieMu ? Wohnt sie bei euch in der Nähe oder sogar im gleichen Haus ?? Mischt sie sich in der Kindererziehung ein oder sagt dir wie du deinen Mann umsorgen sollst ?? #kratz

HG ann

Beitrag von sumalie72 17.12.09 - 06:03 Uhr

Hallo Ann

Neh, eigentlich ist er nicht so. Ich weiss auch dass es ziemlich schwierig ist mit der Kommunikation von Nicaragua aus. Trotzdem, finde ich es seltsam.

Meine SchwieMa hat nie gelernt ihre Kinder los zu lassen. Sie klebt an ihnen wie eine Klette (es sind 4 Jungens). Leider ist sie mir gegenueber schon sehr gemein gewesen. Und leider, hat mein Mann sich nie auf meine Seite gestellt. Mama kann halt nichts falsch machen.

Ja, und leider wohnt sie bei uns in der Naehe. Seit einem Jahr leben wir wieder in SA (haben vorher ca. 2000km von ihr weg gelebt). Da war alles suppi mit meinem Mann. Seit dem wir wieder hier sind, es alles sehr schwierig geworden.

Erst seid ca. 6 Wochen schien alles wieder okay zu sein. Die erste Woche als er in Deutschland war, hat er sich taeglich gemeldet. Da war aber seine Ma nicht dabei. Sie hat ihn letzten Freitag in Nicaragua getroffen. Seit dem hoere ich nichts mehr. Das macht mich halt sehr unsicher und traurig, denn wer weiss was sie ihm fuer Floehe ins Ohr setzt.

Leider ist die Freude seiner Rueckkehr total weg, da ich mich sehr ueber sein Verhalten aerger. Und zwar finde ich es unter aller Sau. Gutes Verhaeltnis zur Mutter hin oder her, ich finde die Frau sollte an erster stellte stehen.

Gruss
Heike
PS - seit dem ich mein Thread eroeffnet habe, hat er immer noch nicht angerufen.

Beitrag von touvalu 16.12.09 - 20:01 Uhr

Nichts gegen ein gutes Verhältnis zwischen Mutter und Sohn, aber wer lieber mit Mama zusammen ist sollte nicht heiraten...#augen

Beitrag von ann-mary 16.12.09 - 20:56 Uhr

Also ob der Mann der TE lieber mit seiner Mama zusammen ist als mit seiner Frau, kann ich aus dem Text nicht entnehmen und nur weil er zur Heirat seines Bruders dort hin geflogen ist, heißt es ja lange noch nicht, dass er nur mit Mama zusammen sein will. #kratz

Beitrag von touvalu 16.12.09 - 21:15 Uhr

"Manche Männer, die in deinen Augen Weicheier sind, haben eben ein sehr gutes Verhältnis zur Mutter."

ich habe meinen Kommentar darauf bezogen.

Beitrag von schullek 16.12.09 - 21:15 Uhr

- der mann entschedet einfach für nen monat wegzufliegen und es ist ihm egal, was seine frau darüber denkt

- der mann meldet sich seit einer woche nicht und fragt auch nicht nach den kindern

und jetzt eine frage an dich: wenn das jetzt ein mann geschrieben hätte, also, das seine frau einfach auf und davon ist, die kinder bei ihm gelassen hat udn seit einem mionat durch die welt jettet und urlaub macht, wie fändest du das?

lg,

schullek

Beitrag von yamie 20.12.09 - 21:35 Uhr

großer gott, deine antwort find ich total daneben.

...du bist nicht seine mama und hättest mitfliegen können...
...er will mal zeit für sich, deshalb meldet er sich nicht...



wurdest du mal in einer beziehung derart unter druck gesetzt bzw. in die enge getrieben, daß du derart gefrustet reagierst?



gruß
yamie

Beitrag von p.sylvie 15.12.09 - 19:07 Uhr

Hallo
Ich finde nicht dass du überreagierst!
Du und dein Mann ihr seit eine Familie und ihr solltet Entscheidungen gemeinsam treffen- d.h. gemeinsam entscheiden wie und wer und wann oder ob er zu dieser Hochzeit fährt. Ihr solltet gemeinsam überlegen ob es vielleicht eine Möglichkeit gäbe dass du ihn begleiten könntest und so...
Und nun ist er weg, lässt seine Verantwortung seiner Familie (dir und den Kids) gegenüber einfach beiseite und meldet sich nicht einmal.
Das fiinde ich schon etwas.... daneben!
Da du beschreibst dass ihr oft Krach hattet im letzten Jahr, wird doch wohl eine Aussprache an der Tagesordung stehen wenn er zurück kommt.
Na wenigstens wird er ja Weihnachten da sein, das ist doch toll.
Aber ich finde schon dass du Klartext reden solltest, man lässt nicht einfach so seine Frau und seine Kinder für 2-3 Wochen zurück ohne sich zu melden.
Lg Sylvie

Beitrag von alpenbaby711 15.12.09 - 19:50 Uhr

Also meine Meinung ist etwas zwiespältig.
Ich finde es gerecht wenn du forderst das dein Mann dir was sagt, doch um Erlaubnis fragen muss er dich sicherlich nicht, schließlich ist es nicht irgendwer wo er hinfliegt sondern sein Bruder!!
Jedoch sollte er schon, wenn er so lange weg ist, dir davon vorher erzählen oder mit dir gemeinsam reden und dich nicht vor vollendete Tatsachen stellen. Das ist nämlich doch ziemlich unfair.
Das er sich nicht meldet kann ich mir nur vorstellen, da ihr zuletzt viel Krach hattet, das er genervt ist und seine Ruhe will. Lass ihm die Zeit. Jedoch muss ich auch sagen das er Kinder hat und die sicherlich ihren Papa vermissen und somit er sich durchaus mal melden könnte.
GEnauso: Das du nicht mitfliegst mit 2 kleinen Kindern wegen 16 Stunden Flug ist verständlich.
Du siehst also ich könnte nicht ne ganz pauschale Antwort für dich finden.
Ela

Beitrag von xyz74 15.12.09 - 20:06 Uhr

--------
Er hat es nicht mal fuer noetig gehalten mich zu fragen, ob es mir recht ist.
---------

Also, würde mir ein Mann sowas unter die Nase reiben, wäre ich stinkig!
Als Erwachsene Frau hab ich es nicht nötig zu fragen ob etwas Recht ist. Ich informiere meinen Partner, dass ich etwas tue und gut ist.

Dass er sich gar nicht meldet ist allerdings ein anderes Thema.
Darüber wäre ich ebenfalls nicht sehr erbaut.
Zeigt aber auch, dass bei euch ganz schön der Wurm drinn sein muss.

Beitrag von fritzeline 16.12.09 - 00:09 Uhr

Du würdest also auch deinem Mann einfach nur "mitteilen", dass du jetzt mal eben drei Wochen weg bist und er mit den Kleinkindern daheimbleibt? #kratz Erzähl doch keinen.

Beitrag von xyz74 16.12.09 - 11:00 Uhr

Ist das so unvorstellbar, dass eine Frau nicht bettelnd durchs Leben geht?
Mein Mann weiß, dass er sich auf eine Einzelgängerin eingelassen hat.
Im Gegenzug hat er aber auch seine Freiheiten und muss mich ebenfalls nicht um um Erlaubnis fragen.
Informieren reicht völlig aus!
Solange es keine Kollision mit irgendwelchen Terminen gibt ist das für uns die gängige Praxis.

Beitrag von fritzeline 16.12.09 - 11:20 Uhr

Für mich klingt das reichlich egoistisch (und unrealistisch)

Beitrag von xyz74 16.12.09 - 22:43 Uhr

tja, so hat wohl jeder eine andere Lebensphilosopie.
Für mich klingt das einfach erwachsen und selbstständig

Beitrag von sjbaby 15.12.09 - 20:44 Uhr

Hallo,

ich finde nicht, dass du überreagierst. Ich wäre vermutlich noch sauerer als du. Schließlich sind wir seine Familie und er hat Verantwortung und kann nicht einfach tun was er will. Wenn, dann müssen wir das schon zusammen besprechen und nicht er mit seiner Mama. Gerade wenn Kinder da sind, bleibt ja auch alles an dir hängen. Weihnachtszeit ist Familienzeit. Entweder ich wäre einverstanden oder mein Mann würde mich mitnehmen und wir würden schauen, dass es gut geht mit den Kindern oder wir würden beide zuhause bleiben.

Das er sich dann nicht mal meldet finde ich auch ziemlich schwach.

Wünsch dir trotzdem alles Gute!

Beitrag von sumalie72 16.12.09 - 06:57 Uhr

Hallo

Danke fuer eure Meinungen. Ich erwarte nicht dass er wegen jedem Pups fragt ob er es darf oder nicht.

Aber ich finde trotzdem dass man sowas mal beprechen kann. Aber ich habe immer das Gefuehl das seine Familie (nicht Frau und Kinder) an erster Stelle stehen.

Was mach halt am meisten aergert ist dass er sich nicht meldet. Ich weiss die Verbindung ist sehr schwierig, und er sitzt auch nicht Stunden lang am PC (erwarte ich ja auch gar nicht), aber mal eine Email oder Anruf, finde ich, ist nicht zu viel verlangt.

Gruss
Heike

Beitrag von schullek 16.12.09 - 21:13 Uhr

neion, ich denke nicht, das du überreagierst. wenn mein mann einfach so, ohne es mit mir nur annähernd abzusprechen einfach wegfliegen würde, dann noch einen monat weg wäre und ich mit den kindern alleine wäre udn er sich jetzt nicht mal mehr melden würde, dann stünden seine koffer erstmal vor der tür. so ein verhalten ist nicht erwachsen und zeugt leider auch nicht wirklich von viel liebe. ich hoffe, ich irre mich im letzten punkt, aber das kannst wahrscheinlich nur du allein sagen.

ich meine, auch wenn es zwischen euch nciht gut läuft, er hat immerhin zwei kinder, für die er ebenso verantwortlich ist. und erlundigt sich eine ganze woche nicht nach ihnen?

wie ist denn dein mann aufgewachsen, also in welcher gesellschaft mit welchen normen etc?
ist es bei ihm normal, dass der mann die regeln bestimmt udn die frau einfach zu horchen hat?

lg,

schullek