Schmerzen in der Seite brauche mal Rat

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von svenja1986 15.12.09 - 17:48 Uhr

Hallo ihr lieben Kugelbäuche,

also ich weiß Ferndiagnosen sind nicht möglich aber vll könnt ihr mir ja helfen, ich weiß nicht, was ich machen soll.

Also ich hab seit heute morgen so Schmerzen unter dem Rippenbogen hinten. Aber nur rechts.

Hab erst gedacht: " Naja heute Nacht verlegen..."

Aber es wird nicht besser, eher tut´s mehr weh, auch Wärme (Kirschkernkissen) hat nicht geholfen:-(

Jetzt hab ich langsam Angst das es vll die Niere ist. Aber ich trinke locker 2 Liter (mache mir immer eine Literkanne Tee und eine Kanne Saftschorle) am Tag.

Jetzt werd ich langsam unsicher, will aber auch nicht "den Teufel an die Wand malen".

Morgen hab ich einen FA Termin soll ich warten oder was unternehmen oder keine Ahnung.

Vll mach ich mich auch unnötig verrückt. Aber es tut echt weh.

Also wenn ihr Tipps für mich habt, weil ihr das auch schon mal hattet oder mir zu etwas raten könnt wäre ich echt dankbar...


Lg Svenja (31+2)

Beitrag von sniksnak 15.12.09 - 18:14 Uhr

Hmmm klingt evtl nach Nierenstau... Hab ich auch.
Leg dich auf die linke Seite und erwähne es morgen auf jeden Fall :-)

LG
sniksnak

Beitrag von svenja1986 15.12.09 - 18:37 Uhr

danke für deine antwort, werd mich gleich legen...
kann der fa das dann im urin feststellen oder wie würde er da vorgehen, kennst du dich da aus?

lg

Beitrag von sniksnak 15.12.09 - 18:42 Uhr

WENN er was im Urin feststellen kann, wäre das dann möglich, wenn die Stauung (so es denn eine ist) irgendwie Einfluss auf die Harnwege genommen hat. Bei mir ist das nicht so. Dachte auch immer dass das wohl schon im Urin feststellbar wäre, wenn denn was mit den Nieren wäre!
Pustekuchen.
Die gucken da via Ultraschall. Sieht spannend aus, besonders wenn eine Niere ok ist und eine ganz klar gestaut ist. Den Unterschied erkennt man sogar als Laie :-D

Beitrag von svenja1986 15.12.09 - 18:45 Uhr

mmh okay, oh man das klingt nicht gut. ich tippe ja schwer drauf das es sowas ist. weil eine verspannung würde ja besser werden nicht schlechter.
tut beim hinsetzen ziehen und weil ich grad unten noch den post gelesen habe, fiebrig fühl ich mich auch, hab aber keines...

man das ist voll doof:-[

Beitrag von sniksnak 15.12.09 - 18:57 Uhr

Ja aber ich glaube, eine normale Nierenstauung ist kein Drama. Das haben wohl fast alle! In den seltensten Fällen muss was gemacht werden.

Klar, sollte Fieber dazu kommen oder die Schmerzen nicht mehr auszuhalten sein, dann solltest du umgehend ins KH. Ich kriege es mit liegen ganz gut hin.

Beitrag von gey24 15.12.09 - 18:20 Uhr

also ich hatte das bei meiner großen auch im 5. ssm.

bei mir kam am abend aber auch noch fieber dazu, hatte auch erst gedacht ich hab mich verlegen und hab das auch so meinem doc gesagt, aber die salbe half nicht.

im kh haben sie dann festgestellt das ich ne nierenbeckenentzündung hatte, das war nicht sehr angenehm (41,9 fieber, kaum noch herztöne feststellbar (weder bei mir noch bei meinem baby) und ich war kaum anwesend)

ich habe dann gleich antibiotikum bekommen und sie haben mir einen katheter zwischen die blase und niere geschoben damit die entzündung abfließen konnte.

nach 1,5 wochen im kh durfte ich dann endlich wieder gesund!!! nach hause, aber das ganze hatte auch sein gutes, durch die zeit im kh hab ichs endlich geschafft entgültig mit dem rauchen aufzuhören...


ich drück dir die daumen das bei dir alles ok ist

Beitrag von svenja1986 15.12.09 - 18:38 Uhr

danke für deine antwort.

au weia klingt nicht gut. aber das mit dem rauchen ist ja was positives;)

lg svenja