Mein Kaiserschnitt - was für ein lustiger Tag

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von thamina 15.12.09 - 18:09 Uhr

Nun schreibe ich auch mal meinen Geburtsbericht.

Wir hatten einen geplanten Kaiserschnitt am 07. Dezember 2009. Eine Woche vorher habe ich den Termin bekommen, 2 Tage vorher habe ich meinem Mann erzählt, dass er übermorgen nochmal Papa wird... #huepf

Am Montag sind wir morgens um 6 in der Klinik gewesen. Ich habe mein (EINZEL)zimmer bezogen. Dann kam schon die Hebamme, hat mich "eingewiesen" wie der Tag ablaufen wird. Ich bekam meine Thrombosestrümpfe und mein sexy OP Hemdchen. #augen Und gegen halb 8 gings in den OP.

Mein Mann wurde in die Küche abgeschoben, dort musste er warten. Ich bekam 2 venöse Zugänge. Mein Arzt (also mein eigener Gyn hat den KS gemacht) kam erst um halb 9. #schock

Aber dann ging alles ganz fix. Die Narkoseärztin hat die Spinale gelegt- das es doch so schlimm ist hätte ich nicht gedacht. Sie musste 5 Mal setzen, bevor die richtige Stelle getroffen wurde. Dieses Gefühl im Rücken war schlimm und tat furchtbar weh. Und auch das Gefühl, wie die Beine warm und taub werden ist irgendwie sehr komisch gewesen.

Dann kam mein Mann, ich hörte Sauggeräusche und um 08:51 Uhr den Schrei eines Babys. Die Hebamme hat mir ein kleines verschmiertes Wesen ins Gesicht gehalten, ich konnte kaum was sehen. Mein Mann ging mit raus aus dem OP- für Babys ist das doch zu kalt.

Ich hab das irgendwie noch gar nicht begriffen als der Arzt meinte, er würde mich mal wieder "zusammenflicken"! Ich habe ja nichts gesehen, trotzdem habe ich gemerkt, wie er mit Nadel und Faden an mir rumgemacht hat. Dann hat er angefangen zu pfeifen #rofl "FERTIG!". Er nahm das Tuch ab und ich habe einen riesen Schrecken bekommen. Der Mann sah aus wie gerade frisch aus der Metzgerei!! Sowas von blutverschmiert, das war fast unglaublich.

Dann sollte ich endlich hoch in den Kreißsaal, wollte mein Kind ja auch mal sehen. Und dann gings los: Die Fahrstühle sind ausgefallen. Ich komme nicht in die zweite Etage. #schock Meine Hebamme orderte einen netten kräftigen Pfleger- mit dem wollte sie das Wärmebettchen mit meiner Tochter die Treppen runter in den OP tragen. #schock Der Pfleger nahm sein Telefon, erkundigte sich nach dem kleinen Personenaufzug im anderen Trakt. Er funktionierte.

#gruebel Da passt aber kein Bett rein. Ich war aber brustabwärts gelähmt... Also rauf auf eine Pritsche, ohne Stützen dran. Die haben mich da rauf gewuchtet, ich musste mich irgendwie festhalten. So gings ein Mal quer durch Gelände damit ich irgendwie zu meinem Kind komme. So sehr habe ich noch nie gelacht. Das war was...

Endlich oben angekommen habe ich mein Kind bekommen, nackt, Haut auf Haut. Toll und unbeschreiblich (meine erste Tochter musste damals sofort auf die ITS). Nach 3 Std. konnten wir ins Zimmer und meine Eltern durften dann auch gleich kommen.

6 Std. nach der OP konnte ich aufstehen, mein Katheder wurde gezogen. Und mit Schmerztabletten und einem Schmerzcocktail konnte ich wirklich von Anfang an meine kleine Tochter alleine versorgen. #freu #freu

Alles in allem war es okay, 4 Tage nach der OP habe ich das Krankehaus verlassen und bin zu hause. Wir haben uns gut eingelebt und plagen uns nun mit Stillproblemen. ;-)

#herzlich thamina mit Fiona (fast 3) & Leni (8 Tage)

Beitrag von thamina 15.12.09 - 18:12 Uhr

#klatsch

Die Daten:

Lena Marie (37+6 SSW)
3720gr
52cm
36,5cm KU

#verliebt

Beitrag von wunschmama83 15.12.09 - 18:19 Uhr

Hört sich gut an! ;-)
Hast Du schön geschrieben! Dass Du noch lachen konntest während man Dich durch die Gegend hievt #rofl

Ich hätt schon gern Mäuschen gespielt... #schein



Liebe Grüße und #liebdrueck für Euch #blume

Beitrag von steffi0710 15.12.09 - 18:22 Uhr

Hi Glückwunsch zum Baby. Liest sich Stellenweise echt komisch. Aber ich hoffe, dass mir ein KS erspart bleibt.

Wünsche euch eine tolle Kennlernzeit und weiterhin alles Gute und hoffe dass du deine Stillprobleme in den Griff bekommst.

Ich selbst konnte bei meiner ersten Tochter nur 2 Wochen stillen, leider.

LG

Beitrag von wetterleuchten 18.12.09 - 06:30 Uhr

Ey, endlich eine Nachricht von dir! Hab im Ss-Forum mitverfolgt, wie du den Termin deinem Mann (nicht) verraten wolltest...

Herzlichen Glückwunsch auch von mir!