Schulwechsel

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von dani11978 15.12.09 - 19:13 Uhr

Hallo zusammen,

ich will in naher Zukunft mit meinem Freund zusammen ziehn. Für meine Kinder bedeutet das ein Schulwechsel.
Gibt es bestimmte "Zeiten" in denen das Wechseln sinnvoller ist wie z.b. nach den Sommerferien?
Schadet ein Wechsel mitten im Schuljahr eher?

Ich hab auch Angst, dass meine Kinder mich dafür hassen, dass ich sie aus Ihrem Leben rausreiße, weg von Freunden etc. Wie sind eure Erfahrungen mit Schulwechsel? Verkraften Kinder so etwas?

Meine Kinder sind 7 und 8 Jahre alt.

Danke!

Beitrag von buntstift 15.12.09 - 19:48 Uhr

Werdet ihr denn in Eurem Ort bleiben? Dann ist der Wechsel nicht ganz so schlimm weil sie ihre Freunde ja weiterhin sehen können. Für meine Kinder wäre es eine Katastrphe hier wegzuziehen. Hobbys, Freunde und die Umgebung, das kann man nicht einfach so ersetzen............ich denke ausserdem das ein Schulwechsel in den Sommerferien besser ist. ;-)

Beitrag von dani11978 15.12.09 - 19:55 Uhr

wir werden hier komplett weg ziehn...

Beitrag von buntstift 15.12.09 - 21:19 Uhr

Ui, ich denke das ist für Kinder die einen tollen Freundeskreis und eine tolle Klasse haben mehr als schwer.
Meine Kinder würden dass so gar nicht gut verkraften, denn auch die Hobbys sind ja da....

Egal wie es kommt, ich wünsch Euch alles Gute......und dass die Kids gut klarkommen, ich gehe mal davon aus sie mögen Deinen Freund auch sehr, dann wird das schon.

Finde aber wie gesagt die Sommerferien besser.....;-)

Beitrag von fraz 16.12.09 - 08:57 Uhr

Hallo

Erst mal finde ich es sehr wichtig, dass der Schritt " mit Freund zusammen ziehen" sehr gut überlegt ist. Nicht, dass dann nach einem halben Jahr wieder ein Wechsel bevorsteht!
Ja, es gibt sicher einiges zu beachten: Mitten im Schuljahr erachte ich es nicht als sinnvoll, die Schule zu wechseln. Da du das ja steuern kannst, ist es sicher richtig, das Schuljahresende abzuwarten.

Meine Tochter musste auch mit 8 Jahren Schule und Umfeld wechseln. Ich habe mit ihr die neue Schule und ihre zukünftige Klasse schon vorher besucht und sie wurde dort so herzlich empfangen, dass sie die Tage zählte, bis sie endlich dorthin durfte! Dann haben wir ihr auch versprochen, dass sie mit reiten beginnen dürfe und zwei Wochen, nachdem wir umgezogen sind, hatte sie ihre erste Reitstunde.
Also, du siehst, in dem Alter ist sowas noch gut machbar, allerdings mit viel Engagement deinerseits, dann werden sie dich auch nicht "hassen" (wie kommst du denn darauf#augen)

Alles Gute

Fraz