ich weiß es gehört hier nicht hin...

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von eddi23 15.12.09 - 19:34 Uhr

aber im gesundheitsforum is nix los... :-)

ich hab seit ca 3 tagen ständige übelkeit und unterbauchschmerzen (denke es kommt vom darm). hab überhaupt keinen Appetit, obwohl ich sonst sehr gut esse.
der stuhl ist eher weich, ist aber kein durchfall. ich weiß ihr seid keine ärzte aber kennt das jemand und weiß was das sein könnte??
will auch nich bei jedem wehwehchen zum arzt rennen...

#schwanger kann ich nicht sein, da mens gerade vorbei ist :-(

Beitrag von steffi2884 15.12.09 - 19:42 Uhr

Könnte eine Magen Schleimhautentzündung sein. HAtte ich mal mit den gleichen Anzeichen. Der Stuhlgang war auch heller als sonst.

Beitrag von sunny2808 15.12.09 - 19:46 Uhr

Könnte aber auch ne Blinddarmentzündung sein, oder ......

Das können wir ja leider nicht sehen. Also ab zum Doc. :-)

http://www.medizinfo.de/gastro/darm/blinddarmentzuendung.shtml

Beitrag von eddi23 15.12.09 - 19:50 Uhr

mmhhh... blinddarm is schon raus :-(
naja wenn´s morgen nich besser is dann geh ich zum arzt

Beitrag von yakoo 15.12.09 - 19:50 Uhr

na ja da kann es viele ursachen haben:
-magendarmgrippe
-ev blinddarmentzündundung, wenn der unterbauchschmerz eher rechts ist
-leberentzündung (dann aber gebliche haut)
-div darmerkerkrankungen (wie z.b reizdarm...)
- ev gallensteinde, die den galengang blockieren
- beginennder sub-illeus (eher selten und da noch
stuhlgang vorhanden ist auch eher nicht, aber doch möglich)
- verdauungsenzymstörung
- laktoseintolenaz/glutenintoleranz
-
also du siehst, es kommen mir auf anhieb diverse sachen in den sinn. wenn du also gewissheit willst dann gehe lieber zum arzt, der dich auch untersuchen kann. so ferndiagnosen sind immer riskant bis gefährlich!

also, bitte wenn es nicht besser wird, dann gehe zu einem doc!

liebe grüsse
yakoo

Beitrag von grey-tiger 15.12.09 - 19:56 Uhr

Hi,
das Problem ist dabei, dass sich immer schwer feststellen lässt, woran es liegt. Ich hatte fast 1 Jahr Beschwerden und keiner hat was gefunden. In dieser Körpergegend können Schmerzen wohl von fast überall kommen. Vom Reizdarmsyndrom (zB bei Stress), über die schon beschrieben Sachen und unter anderem auch Lebensmittelintoleranzen, wie es bei mir der Fall war.
LG