Agnst vor der Beichte

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von daisy8305 15.12.09 - 19:34 Uhr

Morgen werd ich meiner Mama sagen das ich schwanger bin. Hab ganz schön Angst davor.
Ich komme aus einer reinen Akademiker Familie und habe wegen meinem Sohn vor knapp 5Jahren mein Studium geschmissen (fremde Stadt, kein Papa dazu, und sonst auch keiner) Meine Mama hatte bis jetzt immer noch die Hoffnung das ich aus meinem Leben doch noch "was mache". Ich hätte auch gern studiert, aber nun ist das 2te unterwegs (diesmal mit ganz lieben Papa). Ich bin mir sicher sie wird es genauso lieben wie meinen Leopold aber ich mag einfach nicht die Enttäuschung in Ihren Augen sehen.
Bin traurig.

P.S. Ich hab jetzt nicht 5Jahre nix gemacht aber die normale Ausbildung wird bei uns nur belächelt.
Für die meisten von uns hört sich das bestimmt doof an und ich kann und soll mein Leben so leben wie ich es für richtig halte. Aber es wär halt einfach schön wenn sich meine Familie mit mir freut. Und grad meine Mama ist mir sehr wichtig.

Sorry fürs bla bla

LG Anja mit 7+4

Beitrag von baby.2010 15.12.09 - 19:44 Uhr

riecht sie nicht schon,dass du schwanger bist?
bestimmt wird sie dich nicht kreutzigen...du hast ja schon 1x schockiert;-);-)
ich kenne das so ähnlich... hauptsache der job läuft.#blaaber dass eine tante ihr behindertes kind in heim gegeben hat, und mein onkel nach jahrelangem versicherungs-erfolg plötzlich vor dem loch steht... interessiert niemanden.
ich steh drüber.das ist nunmal so...die charaktere sind soooooooooo verschieden,egal,aus welcher familie man stammt!!!

Beitrag von schnuffeltuch 15.12.09 - 19:47 Uhr

Hallo Anja,

das tut mir leid, dass bei euch in der Familie so ein Druck herrscht.

Aber vielleicht kannst du deiner Mama ja sagen, dass du Angst vor ihrer Reaktion hast bzw. das es dich traurig macht.

Könnte ja sein, dass ihr das gar nicht so bewusst ist!!

Und wenn du diesmal einen tollen Papa dazu hast....DAS ist doch schon mal was!!

Ich drück dir ganz doll die Daumen, dass sich deine Mama sofort richtig freut und dich feste drückt. #liebdrueck

#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee#klee

Grüssle Claudia

Beitrag von jenny811 16.12.09 - 00:54 Uhr

hallo,

ich muss auch bald meiner familie erzählen das unser kind nr. 3 kommt, und wir haben uns das sogar gewünscht. Was leider meiner schwiegermutter nicht gefallen wird. Aber ich habe mir vorgenommen selbstbewusst zu sein, für das baby und für unsere kleine familie. Wir wollen halt eine familie sein und mit 3 kindern leben. ich habe mir babysöckchen gekauft wo drauf steht "omas liebling" und ich weiss sie wird das baby lieben, weil sie die beiden großen ja auch liebt. es soll ihr einfach zeigen das es doch etwas süßes ist, den ich finde so ein kleines symbol erinnern ein ja auch irgendwie an so ein kleines glück. Was so vielleicht erstmal vergessen wird.

versuch dir mut zumachen, das ist ganz wichtig.

Meine Schwägerin wird uns immer wieder erzählen wie doof wir sein werden, weil wir jetzt unser 3. kind bekommen, aber es ist ja unser leben und sie soll leben wie sie möchte (sie ist sicher nicht zufrieden ist jetzt nach 2 ausbildungen arbeitslos und lebt von den eltern).

Ein Guter Abschluss macht nicht unbedingt glücklich, er kann dir erfolg bringen, aber er wird dich nicht an die wichtigen dinge im leben erinnern, an ein kinderlächeln, an das gefühl der bedingungslosen liebe der kinder...

Du machst das richtige! Denn Kinder sind unsere ganz Zukunft. Vielleicht findest du auch noch lust irgendwann zu studieren, manchmal kommt das auch später, vielleicht hilft dir gerade da die liebe deiner kleinen.

Ich wünsch Dir viel Glück für morgen, denk positiv.

LG Jenny