Riesen probleme mit den schlafen gehn

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie euer Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von anna_os 15.12.09 - 19:34 Uhr

Hallo,

Ich hatte vor einer woche ungefähr schon mal hier geschrieben, das meine tochter fast ein jahr fast 3 stunden zum einschlafen braucht. und ich auch die ganzen drei stunden dabei sitzen muß!

So mir haben viele das familien bett entfohlen. Naja ist zwar nicht so das was ich mir wünsche aber gut dachte ich mir wenn sie dann wenigstens schneller schläft.


Habe es jetzt versucht. Aber nichts da. Es ist in der woche sogar noch viel viel schlimmer geworden.

vor ein monat hat sie sooo gut geschlafen wir hatten keine probleme sie ist spätestens nach 10 min eingeschlafen.

Aber jetzt wenn sie einschläft und ich rausgehn will wird sich wach, und fängt fürchterlich an zuweinen. Dann geh ich hin und es ist wieder gut.

Das ist jetzt auch so wenn sie zum beispiel im wohnzimmer spielt. Ich verlasse den raum und geh in die küche oder so. Da weint sie sooo fürchterlich. Aber wenn sie mich wieder sieht ist es wieder gut. Ganz ehrlich mir kommt es vor als hätte sie angst alleine zu sein oder das ich nicht mehr wieder komme?!

Aber ehrlich meine nerven sind bald am ende. Schlafen tun laura und ich jeden abend zusammen sie schläft erst dann richtig ein wenn ich im bett bin und auch schlafen will. Aber nachts schläft sie sooooo extrem unruhig. Sie wacht einmal die stunde auf. weint setzt sich hin. Und lässt sich wieder zurück fallen. dreht sich quer durchs bett schreit dann wieder und schläft wieder ein.

Was denn nur los? Meint ihr meine kinderärztin könnte mir da helfen? So gehts nicht weiter? Ich hab schon sooo viel probiert.

Sie tut mir so leid. Ich meine für sie ist es ja auch nicht einfach. Zumal ich zwischen durch dann schon echt schlechte laune bekommen. Weil ich einfach nicht mehr alles schaffe. Meine wäsche stapelt sich weil ich es nicht mal schaffe in keller zu gehn ne maschine zu waschen.

Vieleicht habt ihr ein paar tips. Und jaaaa sie schläft zu zeit in unser bett. Bringt nichts schläft trotzdem nicht alleine. Und ihn ihren bett schreit sie schon bevor sie überhaupt richtig liegt. Und überall ist ein kleines licht an...


Lg

Anna und laura die grade auf den papa warten so das ich mal wäsche machen kann ;-)

Beitrag von senzill 15.12.09 - 21:42 Uhr

Schade, dass es nicht besser geworden ist. Anscheinend hat die Kleine eine extrem Angst von dir verlassen zu werden, eigentlich ist das ja so um den 8. Monat rum, da steckt meiner gerade drin #hicks der brüllt auch immer ganz doll wenn ich das Zimmer verlasse. Vielleicht hat sich bei deiner diese Phase verschoben? Also ich glaube der Kia wird dir leider nicht helfen können, außer er ist super gut..die meisten werden sagen schreihen lassen (leider sind viele der Meinung), aber fragen kannst du ja mal. Was hälst du denn von Homöopathie?

Beitrag von anna_os 15.12.09 - 22:04 Uhr

Achmensch, das lief alles so gut ne zeitlang mit den schlafen.


Also mit der Homöopathie hab ich gute erfahrung, hat beiren koliken super geholfen :-D ...

Beitrag von senzill 15.12.09 - 22:18 Uhr

Na dann würde ich doch sagen schnapp dir deine Tochter und ab zu einem guten!!! Homöopathen. Ich bin mir sicher der kann euch helfen, damit die Nächte wieder besser werden und die Kleine nicht mehr solche Ängste hat. Dazu braucht es aber sicher eine Anamnese und evtl. ein Konstitutionsmittel. Ein Versuch wäre es zumindest wert finde ich. LG