leise Hilfe ruf....

Archiv des urbia-Forums Frühchen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühchen

Obwohl die Überlebenschancen für früh geborene Kinder immer besser werden, müssen vor allem Eltern von extrem Frühgeborenen oft für die gesunde Entwicklung ihres Kindes kämpfen. Der Frühchenmediziner Dr. Matthias Jahn beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 19:37 Uhr

Mädels,Mamas irgendjemand!

Bitte helft uns....#schmoll

Ich drehe am rad!
Can ist sooooooo schlecht gelaunt!Ihm passt absolut nichts mehr!!Er kann sich mit nichts beschäftigen!
Wir denken alle das es davon kommt das er gerne mehr machen würde aber eben nichts kann.Er ist ja sozial weiter wie motorisch...es tut mir ja auch leid aber eh...irgendwann..also echt...mist wir wissen schon gar nicht was wir mit ihm machen sollen.
Schaukel doof,Trapez doof,mit Mama spielen doof,mit Paps spielen doof,Rassel doof..usw usf...und nu?

Er zahnt nicht.Ihm gehts eigentlich wunderbar!Seit 2 tagen ist es nur ein gebrüll wenn ich kurz aus dem Raum muss oder auch sogar wenn wir von ihm weg schaun...Vor 3 Tagen war er extrem aktiv!Sogar so das wir mal wieder dachten er könnte Hyperaktiv sein.#kratzgibt es sowas überhaupt bei Babys?Beim trinken zappelt er so sehr das ich ihn echt Beine,Arme und den Kopf halten muss damit er überhaupt trinkt!Seit 2 Wochen geht er nie vor 23uhr schlafen.lEr schläft gott sei dank durch aber dann direkt morgens weiter...

Wie war das bitte bei euren Frühchen?
Can ist jez 9,5Monate alt bzw 6,5monate...

Hilfe?!

lg eine ziemlich erschöpfte Jessie

Beitrag von turbokristel 15.12.09 - 19:40 Uhr

Oh Jessie,

das kenne ich nur zu gut... und ich kann dir nicht mal weiterhelfen. Halte durch, es sind bestimmt nur ein paar Tage. Bei Lukas war es dann aber auch jedesmal so, dass er danach irgendwas neues konnte.

Also - durchhalten und in ein paar Tagen hast du deinen kleinen lieben Schatz wieder :-)

LG Kristin

Beitrag von charli81 15.12.09 - 19:46 Uhr

hey du,

kann dir nicht gross weiterhelfen,ausser dass es bei uns auch oft so ist.

joël ist auch vom kopf her wesentlich weiter als von der motoroik.er kann weder greifen noch fuesse in den mund nehmen.daher kann er sich auch schwer beschaeftigen.
die einzige stellung,die er gerne mag, ist auf dem bauch liegen.

aber ich denke auch,dass das nur eine kleine phase ist.und das bald wieder vorbei ist.aber an den nerven zerren tut es trotzdem.

kopf hoch cherie

lg charli

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 19:50 Uhr

hey!

Das ist es ja...er greift,nimmt sachen in den mund,greift nach den füssen usw...nur Bauch hasst er inzwischen obwohl es am anfang seine lieblingsstellung war...
es ist so das wenn er einmal anfängt nicht zu beruhigen ist.er schreit und schreit und schreit...
egal was man ihm vorhält es ist nicht gut genug...


#schmoll#heul

krass ich müsste doch härteres gewöhnt sein...es sind gerade mal 2-3 tage die er so ist und ich heul hier rum...

Beitrag von charli81 15.12.09 - 19:56 Uhr

noe,

ich finde das voellig normal,dass du da fertig mit den nerven bist.du darfst nicht vergessen,dass du ein verdammt hartes jahr hinter dir hast.da darf man ruhig auch mal bei "kleinigkeiten" heulen#liebdrueck

ich glaub unsere beiden raufbolde sollten sich mal treffen.da kann deiner meinem das greifen beibringen und meiner macht can die bauchlage schmackhaft;-)

aber glaube mir jessie:es geht vorbei(toller trost, ich weiss)

Beitrag von fruehchenomi 15.12.09 - 19:50 Uhr

Hallo #liebdrueck - so, als erstes vergiß mal den Ausdruck hyperaktiv und sonstige Katastrophendiagnosen die nächsten 8 Jahre !!!!! Das ist nämlich meistens schnell herbeigezogen und das ohne jede Grundlage. Hyperaktiv gibts bei Babies nicht ! Es gibt aber aufgeweckte Babies, stille Babies, Brüll-Babies - usw ;-)
Zweitens: Meine Nichte hatte auch ein Frühchen, der war LEIDER über ein Jahr das muffigste Kind, welches wir kannten. Der lachte nicht, spielte nicht, hing nur seiner Mutter am Halse, später am Bein und brüllte infernalisch, wenn sie sich bewegte. Das Kind lacht auf keinem einzigen Foto, soviel sich die Mutter auch damit beschäftigt hat.
Das einzige was er liebte, war Kataloge ankucken und zerreißen, mit Hingabe und stundenlang - also gab sie sie ihm.
Hör mal auf, ihn dauernd zu bespaßen, vielleicht findet er einfach DAS doof ?#schein Leg ihm was hin, vielleicht sogar einen alten Katalog (wenn er da ein paar Teile verspeist, stirbt er nicht) und lass ihn einfach mal sein.
Ich habe auch bei Enkelmaus Leonie festgestellt, die will garnicht laufend bespaßt werden, die beschäftigte sich gerne mal einfach mit irgendwas alleine.
Nimm ihn mal nicht auf den Arm, es ist viel zu stressig, da sämtliche Zappelteile festzuhalten. Lass ihn im Bettchen liegen und gib ihm seine Flasche so, dann soll er nebenher rudern (kenn ich auch von einem Kind aus der Nachbarschaft so, das trinkt am ruhigsten im Bettchen)
Du wirst schon noch viele Phasen erleben, wo Du denkst, Hilfe, ist das mein Kind, will ich das haben ?
Meine Nichte hatte sogar Probleme, diesen schlecht gelaunten kleinen Kerl lieben zu lernen, aber im 2. Jahr hat er es dann wieder gutgemacht #liebdrueck da war das Schlimmste dann vorbei. Nur ein Mamakind blieb er.
Das wird schon !
LG Moni

Beitrag von billy38 15.12.09 - 20:01 Uhr

Uffffffff Jessie,

das kenne ich auch nur zu gut !#schwitz

Ich kann Dir da leider auch nicht weiterhelfen #hicks

So blöd wie sich es jetzt anhört, halte durch ! #gruebel

Nico hatte das vor kurzem auch ein paar Tage.
Er hat schon seinen ersten Zahn, drei neue kommen gerade #schock

Aber es lag nicht am Zahnen, er hatte einen Schub. Er ist gewachsen. Mir fiel auf das nur seine Füße enorm groß geworden sind #rofl#rofl#rofl
Sein Papa trägt Schuh-Gr.47, ich denke das Nicolas jetzt schon nen Zahn zulegt um Papas Schuhgröße mal zu erreichen #augen

Also Jessie, #bitte durchhalten !

In ein paar Tagen hast du Deinen kleinen frechen Fratz wieder ;-)

Netten Gruß

Biljana und Nico

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 20:25 Uhr

Hallo Billy.

Can hat schon seinen extremen 1.schub hinter sich.Vor 3 wochen hatter 61cm und jez hat er 65cm!!#schock
Zähne sind lange nicht in sicht!und alles andere ist total normal...nur das er nichts mag...

Lasse ich ihn liegen brüllt er.und ich lasse ihm brüllen...nur eben bis ich merke es geht nicht mehr...ich versuche ihn sich selbst zu überlassen und ich versuche ihn zu bespassen..einfach um raus zu finden was er will..
Tja jez isser nackig und ruhig...

Mal sehen...

Beitrag von billy38 15.12.09 - 20:40 Uhr

Er ist nackig #schock, so richtig nackig ? Heute bei diesen Temp.? #schock

Nee Spaß zur Seite ;-)

Du bei Nico ging das ganze 5 Tage. Er war sehr unzufrieden, mit allem!
Kuscheln ging nicht, spielen auch nicht, schlafen nur mir gebrüll #schwitz

Ich hab ihn dann immer warm eingepackt und bin in der eisigen Kälte spazieren gegangen.

Nix Kinderwagen! Tragetasche#schwitz, denn der Herr hasst den Kinderwagen:-[
Der Fratz liebt es an der Brust seiner Mutter zu liegen, denn da ist es kuschelig#rofl



Beitrag von jessie86 15.12.09 - 20:49 Uhr

Nee er war bis eben nur unten rum nackt...naja dann gings wieder los...
Da ich selber so ne frostbeule bin haben wir hier locker
an die paar und 20 grad!#schock#schein

naja dann mal sehen wie lange ich mir die haare rupfen darf...

Beitrag von billy38 15.12.09 - 20:52 Uhr

#rofl#rofl#rofl, Jeesie, nicht vor lauter Zorn die schönen Haare rausreißen ;-)

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 21:04 Uhr

Welche haare???die 2 3 härchen machen es doch auch nicht mehr aus....#schein#rofl#heul

und es geht weiter und wieter und weiter....

Beitrag von billy38 15.12.09 - 21:11 Uhr

Lass die jaaaaaaaaa dran ! Lieber 2 3 als keine mehr #schock:-p

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 21:40 Uhr

Na dann zu spät gelesen...#schmoll#aerger

sind schon 1ns weniger...#zitter

Beitrag von billy38 16.12.09 - 08:15 Uhr

#mampf, lecker war es #rofl

Beitrag von jessie86 15.12.09 - 20:26 Uhr

Erst einmal danke für die antworten!

Ihr sagte alle das es eine Phase ist...wie lange kann sie denn dauern??
Ich weiss bei jedem ist es unterschiedlich aber vll so in etwa?
Und wenn ja was konnten sie danach mehr oder besser??


wieder #danke und lg jessie

Beitrag von lesenbildet 16.12.09 - 01:56 Uhr

Dann erst ist es vorbei. Und die nächste Phase steht vor der Tür. Unsere längste Phase war jetzt die mit dem Laufen lernen. Ca. 2 Wochen Dauermotzen, Dauerunzufriedenheit, Dauergebrüll, Daueraggressionen.

Beitrag von icewoman82de 15.12.09 - 20:33 Uhr

Hi Jessi ...


Yasmin hat das heute noch, sie möchte was ... aber doch irendwie nicht

Wenn dein kleiner nur so am brüllen ist versuch es mal mit Chamomilla D6 ist Homöopathie ... das bekommt von Frühchenomi die kleine Leonie auch ... Yasmin bekommt D12 vorallen abends zum besseren Durchschlafen

Und beim trinken hät ich ein Tipp für dich, wickel deinen Prinz doch in eine dünne Decke ein, so das nur noch der Kopf raus guckt ... vieleicht trinkt er dann wenigstens

ansonsten kopf hoch

Dein prinz wird es dir danken #verliebt

Beitrag von usajulie 15.12.09 - 20:56 Uhr

Oh Jessie,
ich kann dir auch nicht helfen. Aber ich wünsch dir dass es bald vorbei ist und du nur noch ein bisschen Kraft haben musst.

Alles Liebe
Julie

Beitrag von lesenbildet 16.12.09 - 01:53 Uhr

Hallo Jessie

DURCHHALTEN!!! Eigentlich ist nur eines doof: Ich möchte, aber es geht nicht!!!! Und der Körper überanstrengt sich, vielleicht tut auch was weh, je nachdem, was für ein weiterer Fortschritt bevor steht (einige neue Zähne aufs Mal, Wachstumsschub...).
Bei Angelina war es auch ganz extrem. Sie war mit nichts zufrieden zu stellen. Dann kamen einige neue Wörter, einige neue Nachahmungsgesten (sie kann jetzt telefonieren, einige Grimassen nachmachen, Küsschen geben etc.) und eben das LAUFEN!!!
Meine Güte, wie hat sie geübt. Wie eine wahnsinnige - anders kann man das kaum beschreiben. Nichts konnte mehr auch nur für eine Minute im Sitzen oder Liegen erledigt werden. Nicht einmal das Essen. Sie drehte am Rad. Es musste geübt, geübt, geübt werden. Jede wache Sekunde. Blos nicht Zeit verschwenden mit Windeln wechseln, anziehen oder Essen. Sie wurde richtig wütend auf mich. Jetzt kann sie laufen. Sie hat beste Laune. Ich hab einige graue Haare und richtige Angst vor dem nächsten Fortschritt. Was hat sie sich andauernd gestossen, ist hingefallen etc.. Man konnte sie einfach nicht bändigen. Jetzt ist sie glücklich und stolz. Ich bin am Rotieren. Nun ahne ich schon die nächsten Konflikte: sämtliche Türen und Schubladen aufmachen wollen und andauernde Gefahr vor Finger einklemmen.#zitter Und wenn es mal passiert, sollte man denken, sie hätte jetzt was gelernt und ev. Angst. Weit gefehlt. Kurz weinen und gleich weiter im Takt.
...
Mein Sohn war definitiv pflegeleichter und wesentlich bequemer. :-D

Beitrag von susa31 16.12.09 - 10:28 Uhr

Oh, hier würde ich mich gern einreihen. Noah und ich stecken seit Anfag November in einer anstrengenden Phase, in der er unglaublich viel Aufmerksamkeit braucht (ist ok für mich) und ziemlich mies schläft (ist langsam nicht mehr ok für mich).
Heute war ich mit ihm bei der Physiotherapie und wir waren glücklicherweise bei der Osteopathin (er bekommt im Wechsel KG und Cranio-Sakral) und die meinte, er hätte eine Blockade gehabt, die sie wohl lösen konnte. Ich hoffe sooooo sehr, dass das ein bisschen hilft - wenn ich nicht bald mal ein bisschen mehr als zweieinhalb Stunden am Stück schlafe, falle ich um.

Beitrag von belala 16.12.09 - 10:38 Uhr

Hallo Jessie,

es gibt ja die sogenannten Wachstums-Entwicklungsschübe in denen die Kinder "anders" sind.
Beim ersten Kind, meinem Spätchen, las ich noch diese Schübe im Buch nach
http://www.amazon.de/Oje-ich-wachse-Spr%C3%BCngen-Entwicklung/dp/3442161444
fand es interessant...

Bei meinem Frühchen wußte ich von diesen Phasen, las nicht mehr im Buch, weil ich wußte, dass sie kommen und gehen und das wohl bis die Kinder der Pubertät entsprungen sind.

LG von belala, die zur Zeit zwei Nervensägen zuhause hat die "in Phasen stecken" ( 3 und bald 5 Jahre)

Beitrag von nantke 17.12.09 - 14:08 Uhr

hallo jessie,
kopf hoch - das wird wieder.
bei meiner tochter war das ähnlich. z.b. konnten wir deutlich merken, dass sie wußte, wie das mit dem krabbeln funktioniert, konnte das kräftemäßig aber einfach noch nicht umsetzen. tja, und auf einmal krabbelte sie einfach los, ohne jemals gerobbt zu haben. ab dem zeitpunkt war sie so richtig gut drauf.
vielleicht ist das bei can genauso? warte ab, bestimmt kann er demnächst etwas neues.
nantke mit amke 16 monate (korrigiert 13 monate).