Dauerhusten in der Nacht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von cherry19.. 15.12.09 - 19:38 Uhr

hallo,

mein sohnemann hat nun seit ca. 2,5 monaten nen husten. der ist besser geworden und beschränkt sich auf wenige hustenattacken. meist ist es abends, wenn er schon schläft. doc hat ihn abgehört: lunge ist frei.. doc meint, es wäre wohl immer wieder ein neuer infekt aus dem kindergarten. ich hatte ihn aber in der zeit auch über zwei wochen daheim und es ging nicht weg..
freitag rammel ich nochmal los zum doc.

kennt das jemand von seinem kind?

keanu ist jetzt 2 jahre und 8 monate alt.

Beitrag von viki82 15.12.09 - 19:52 Uhr

Ja hieeeer!

Meine Adriana, 3, hatte auch über 8 Wochen lang Husten, ganz schlimm bei Anstrengung und Nachts.

Und auch unser Doc meinte, dass sie immer wieder neue Infekte anschleppt, aber den ultimativen Tipp habe ich leider nicht für dich.

Ich hatte Adriana 1,5 Wochen daheim gelassen und dann ist sie noch für ne Woche bei Oma und Opa gewesen (Thüringen) und weg war er, der Husten!

alles Liebe euch
viki

Beitrag von seidenbast 15.12.09 - 19:56 Uhr

Bei meiner Tochter lag der Grund für ihre regelmäßigen nächtlichen Hustenanfälle in einer Hausstaubmilbenallergie, ist sowas schonmal abgeklärt worden?

Beitrag von morla29 15.12.09 - 20:00 Uhr

Hallo,

wenn meine Mädels nachts husten und dadurch nicht mehr zur Ruhe kommen mach ich folgendes:

- Nasenspray
- Wärmflasche mit warmen, nicht heißem Leitungswasser auf die Brust
- nasse Tücher aufhängen
- hochlagern (meistens mach ich das Stillkissen unter die Matratze
- Wasser trinken

Das alles hilft meistens.

Viele Grüße
morla

Beitrag von nane29 15.12.09 - 20:10 Uhr

Hi,

ich kenne das.

Meine Tochter hat in den letzten Wochen auch immer nachts gehustet. Sie ist irgendwann zwischen 22 Uhr und 0 Uhr vom Husten aufgewacht. Dann folgte ca. eine Stunde Husten, Weinen, Einschlafen, Husten, Weinen.....

Tagsüber hat sie aber kaum gehustet#gruebel
Es schien mir wie ein Abhusten.

Also habe ich tagsüber, vor allem zum Nachmittag / Abend hin öfter mal Meerwasser bzw. Kochsalzlösung in ihre Nase gesprüht und sie häufig ausschnupfen lassen. Damit alles rauskommt, was da irgendwie fest sitzt und Nachts für Husten sorgt.

Außerdem habe ich mal ausprobiert, eine Zwiebel zu würfeln und in einer Schüssel neben ihr Bett zu stellen. (Zusätzlich Fenster auf, Oberkörper hochlagern, nasse Tücher) Und was soll ich sagen -

Der Husten war tatsächlich weg!!!!!#freu

Probier es mal aus!!!

Liebe Grüße
Jana mit Lena (3,5) + Karl (7,5 Monate)

Beitrag von heli30 15.12.09 - 20:49 Uhr

hallochen,


wir hatten es auch über 2 monate dauerhusten, aber immer alles frei.



ich kann mich der nane anschliessen, wir hängen jeden abend drei klitschnasse handtücher auf . minimal drehen wir die heizung auf und weg ist der husten seit zwei wochen. ausserdem fühlte sich ihr raum immer eiskalt an obwohl es ca 19 grad waren.

ich kann fast noch nicht glauben, aber es scheint zu klappen.

auch haben wir alle milchprodukt ab nachmittags gestrichen, da die so im rachen schleimt.


viele liebe grüße
heli

Beitrag von seepferdchen16 15.12.09 - 21:06 Uhr

Hallo!
Haben wir auch..am Freitag müssen wir zum Allergietest!
LG Sandra

Beitrag von anna333s 15.12.09 - 22:29 Uhr

Hallo,
wenn das mit evtl. Allergien abgeklärt ist, dann würde ich empfehlen, einen guten Arzt für Homöopathie aufzusuchen.
Und bloß keine Schnupfen-Nasensprays, wenn das Kind "nur" hustet und keinen quälenden Schnupfen hat.
Gute Besserung

Beitrag von seepferdchen16 18.12.09 - 16:52 Uhr

Wir sind zeitgleich auch in Homö. Behandlung! Der Tip für den Test kam von ihr!
(Test hat keine Allergie angezeigt!)

Beitrag von negromancer 16.12.09 - 13:46 Uhr

Hallo,
uns hilft Transpulmin balsam einreiben, ohne Menthol, Weledda Hustenelixier mit homöpath. Inhalt, und Drosera D 12 Globuli ( wurde aber von der Heilpraktikerin ausgetestet) Ist ein gelaüfiges Mittel, vorallen bei Hustenattacken nach Mitternacht.. Ipecacuanha hilft auch häufig, bes, bei Würgereiz..
Damit haben wirs recht schnell im Griff..
Grüsse,