Ich werd krank..Baby 8 Wochen alt

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von zimtschnecke86 15.12.09 - 19:51 Uhr

Hallo,

oh man ich glaub ich hab mir voll was eingefangen :-(
Dick halsschmerzen , Husten und Nase fängt jetzt auch an . Hat heute morgen angefangen und ist jetzt gaanz schlimm .

Meine Frage nun. Hab irgentwas was Nestschutz bei den kleinen mal gelesen. Stimmt es dass ich sie nicht anstecken kann ? Meine Tochter ist nun 8 Wochen alt , kam aber 4 Wochen zu früh auf die Welt.

Wenn nein, wie kann ich vorbeugen also das ich sie nicht anstecke ?!

Danke erstmal für Antworten.

Zimtschnecke+ Serina ( 8 Wochen und einen Tag alt #verliebt )

Beitrag von uih 15.12.09 - 19:57 Uhr

Mach dir keine Sorgen. Kuschelt euch zusammen ins Bett. Stille wie gewohnt weiter und werde bald gesund.

Gute Besserung!

Liebe Grüße
uih

Beitrag von nynne 15.12.09 - 20:18 Uhr

Huhu,

ich war zur Geburt krank mit einer Sinusitis (also ordentlich Schnupfen) - das hat meine Maus unbeschadet überstanden
und nun hab ich mich grad von einer erneuten starken Erkältung erholt (Schnupfen, Husten, total ko) - davon hat mein Mäuschen einen kleinen Schnupfen abbekommen - aber ansonsten war sie quietschvergnügt.
Wenn Du stillst, bekommt Dein Zwerg Deine Antikörper mit.
Also, immer schön weiter kuscheln ;-)

Beitrag von lienschi 15.12.09 - 21:25 Uhr

huhu,

ich hatte vor zwei Wochen ne Dicke Erkältung, da war mein Kleiner auch 8 Wochen alt.

Ich habe ganz normal weiter gestillt und auch geschmust, also alles wie immer und Leo hatte 2 Nächte ne leicht verstopfte Nase.

Ich hab ihn seitlich gelagert schlafen lassen, da er sich dann mit dem Atmen leichter tat... am Tag war alles wie immer... der Nestschutz hat also gute Arbeit geleistet.

lg und gute Besserung, Caro

Beitrag von zimtschnecke86 15.12.09 - 21:30 Uhr

Danke euch für die Antworten . Stillen konnte ich leider nach 2 Wochen nicht mehr , aber ich hab darauf geachtet das Sie wenigstens die Vormilch und noch so eine Woche Muttermilch bekommen hat .

Das beruhigt mich das ich alles so handhaben kann wie vorher auch . Man hat halt bei den ganz kleinen echt ein bissel Panik #schein

Beitrag von buchi2008 15.12.09 - 23:08 Uhr

Unser war 3Monate alt und ich hatte eine fette Bronchitis und war alle.Er steckte sich nicht an,nur die MUMI Menge sank da ich zu matt war.Wegen Medikamenten mußte ich abstillen,was auch total einfach war,da die Menge schon so stark von selbst sank.
MFG